Abo
  • Services:

Bis zur Welteroberung muss noch einiges passieren

Anders sieht es bei den Umsatzschätzungen Gartners aus, hier taucht Huawei gar nicht namentlich auf, sondern landet nach HPE, Dell, IBM, Lenovo und Cisco unter "verschiedene". Huawei kann oder will beim Preis seiner Server immer noch weit weniger verlangen als die US-Konkurrenz.

Stellenmarkt
  1. ANSYS Germany GmbH, Darmstadt or Otterfing (near Munich)
  2. NOVO Data Solutions GmbH & Co. KG, Bamberg

Ein großer Teil der Server wird weltweit schon für die Cloud produziert. Genaue Angaben sind hier nicht zu erhalten. Für die Open Telekom Cloud, die Huawei und der deutsche Konzern zusammen betreiben, seien schon einige Kunden gewonnen worden, sagte Cui. Dieses Projekt sei nicht auf Deutschland beschränkt, sondern solle die Cloud-Anbieter wie Amazons AWS, Google und Microsoft weltweit angreifen. "In Deutschland konzentrieren wir uns bei der Cloud auf die Partnerschaft mit der Telekom", sagte Cui. Huawei sei hier nicht nur Betreiber, sondern nutze die Produkte auch selbst.

Bevor es Huawei und die Telekom mit Amazons AWS-Sparte aufnehmen können, muss noch einiges passieren: Der Cloud-Bereich Amazon Web Services konnte im aktuellen Berichtzeitraum den Umsatz um 64 Prozent auf 2,57 Milliarden US-Dollar steigern. Konzernchef Jeff Bezos hatte angekündigt, dass AWS in diesem Jahr 10 Milliarden US-Dollar erreichen werde, trotz wachsender Konkurrenz.

1 Milliarde im Cloud-Bereich

Die Telekom hat hierzu erste Umsatzzahlen veröffentlicht. Telekom-Konzernchef Timotheus Höttges hat anlässlich der Hauptversammlung der Deutschen Telekom am 25. Mai 2016 gesagt: "Umsatz mit Cloud Computing - das Geschäft mit der 'Datenwolke': gestiegen um 24 Prozent. Auf fast eine Milliarde Euro. Konzernweit lag der Umsatz sogar bei 1,4 Milliarden Euro. Plus 30 Prozent."

Nun will Huawei nicht nur weltweit erfolgreich sein, sondern auch führend bei Innovationen. Das sehen Analysten noch etwas anders. Gartner-Analyst Evan Zeng sagte Golem.de im Mai 2016, dass die US-Analysten gerade dabei seien, ihre Bewertung für die Anbieter von Enterprise-IT zu aktualisieren. Huawei werde dabei heraufgestuft: "Bei modularen Servern qualifizieren wir Huawei als Herausforderer (Challenger Player)" für die Marktführer wie HP oder Cisco.

 Server, Cloud und Storage: Huawei hält sich für weltweit führendUnd was ist mit Innovationen? 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)
  2. 9,99€

DrWatson 04. Jul 2016

Warum? Lenovo ist z.B. in der Liste. Gartner ist keine Rating-Agentur.

asa (Golem.de) 04. Jul 2016

Ja bei uns. Wir wissen es von dem Unternehmen. Ähnlich hier: http://www.it-business.de...


Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
  2. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One
  3. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan

Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

    •  /