Abo
  • Services:
Anzeige
Cui Haifeng, Managing Director Enterprise Business Group Huawei (links)
Cui Haifeng, Managing Director Enterprise Business Group Huawei (links) (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Bis zur Welteroberung muss noch einiges passieren

Anders sieht es bei den Umsatzschätzungen Gartners aus, hier taucht Huawei gar nicht namentlich auf, sondern landet nach HPE, Dell, IBM, Lenovo und Cisco unter "verschiedene". Huawei kann oder will beim Preis seiner Server immer noch weit weniger verlangen als die US-Konkurrenz.

Ein großer Teil der Server wird weltweit schon für die Cloud produziert. Genaue Angaben sind hier nicht zu erhalten. Für die Open Telekom Cloud, die Huawei und der deutsche Konzern zusammen betreiben, seien schon einige Kunden gewonnen worden, sagte Cui. Dieses Projekt sei nicht auf Deutschland beschränkt, sondern solle die Cloud-Anbieter wie Amazons AWS, Google und Microsoft weltweit angreifen. "In Deutschland konzentrieren wir uns bei der Cloud auf die Partnerschaft mit der Telekom", sagte Cui. Huawei sei hier nicht nur Betreiber, sondern nutze die Produkte auch selbst.

Anzeige

Bevor es Huawei und die Telekom mit Amazons AWS-Sparte aufnehmen können, muss noch einiges passieren: Der Cloud-Bereich Amazon Web Services konnte im aktuellen Berichtzeitraum den Umsatz um 64 Prozent auf 2,57 Milliarden US-Dollar steigern. Konzernchef Jeff Bezos hatte angekündigt, dass AWS in diesem Jahr 10 Milliarden US-Dollar erreichen werde, trotz wachsender Konkurrenz.

1 Milliarde im Cloud-Bereich

Die Telekom hat hierzu erste Umsatzzahlen veröffentlicht. Telekom-Konzernchef Timotheus Höttges hat anlässlich der Hauptversammlung der Deutschen Telekom am 25. Mai 2016 gesagt: "Umsatz mit Cloud Computing - das Geschäft mit der 'Datenwolke': gestiegen um 24 Prozent. Auf fast eine Milliarde Euro. Konzernweit lag der Umsatz sogar bei 1,4 Milliarden Euro. Plus 30 Prozent."

Nun will Huawei nicht nur weltweit erfolgreich sein, sondern auch führend bei Innovationen. Das sehen Analysten noch etwas anders. Gartner-Analyst Evan Zeng sagte Golem.de im Mai 2016, dass die US-Analysten gerade dabei seien, ihre Bewertung für die Anbieter von Enterprise-IT zu aktualisieren. Huawei werde dabei heraufgestuft: "Bei modularen Servern qualifizieren wir Huawei als Herausforderer (Challenger Player)" für die Marktführer wie HP oder Cisco.

 Server, Cloud und Storage: Huawei hält sich für weltweit führendUnd was ist mit Innovationen? 

eye home zur Startseite
DrWatson 04. Jul 2016

Warum? Lenovo ist z.B. in der Liste. Gartner ist keine Rating-Agentur.

asa (Golem.de) 04. Jul 2016

Ja bei uns. Wir wissen es von dem Unternehmen. Ähnlich hier: http://www.it-business.de...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Basler AG, Ahrensburg bei Hamburg
  2. Deloitte, verschiedene Standorte
  3. Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt an der Weinstraße
  4. FactSet Digital Solutions GmbH, Frankfurt am Main


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Partnerprogramm

    Geld verdienen auf Youtube wird schwieriger

  2. Nur beratendes Gremium

    Bundestag setzt wieder Digitalausschuss ein

  3. Eclipse Foundation

    Erster EE4J-Code leitet Java-EE-Migration ein

  4. Breitbandmessung

    Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein

  5. Virtualisierung

    Linux-Gasttreiber für Virtualbox bekommt Mainline-Support

  6. DJI Copilot von Lacie

    Festplatte kopiert SD-Karten ohne separaten Rechner

  7. Swift 5

    Acers dünnes Notebook kommt ab 1.000 Euro in den Handel

  8. Vodafone

    Callya-Flex-Tarife bekommen mehr Datenvolumen

  9. Elektromobilität

    Lithium ist genug vorhanden, aber es wird teurer

  10. Indiegames-Rundschau

    Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse

Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

Kryptowährungen: Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
Kryptowährungen
Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
  1. Bitcoin Israels Marktaufsicht will Kryptoverbot an Börse durchsetzen
  2. Geldwäsche EU will den Bitcoin weniger anonym machen
  3. Kryptowährung 4.700 Bitcoin von Handelsplattform Nicehash gestohlen

  1. Ich hab das gesamte PDF nach "versprochen...

    Pedrass Foch | 19:02

  2. Re: Meanwhile in germany....

    matok | 19:00

  3. Re: Spielen war schon immer Luxus.

    elgooG | 18:59

  4. Re: Tarif mit echtem Prepaid?

    robinx999 | 18:58

  5. Re: Lizenz?

    Pedrass Foch | 18:50


  1. 18:34

  2. 17:20

  3. 15:46

  4. 15:30

  5. 15:09

  6. 14:58

  7. 14:21

  8. 13:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel