Abo
  • Services:

Serious Sam 4: Crowdfunding über das Humble Weekly Sale geplant

Bald soll es eine neue Version des Egoshooters Serious Sam geben. Hersteller Croteam will Serious Sam 4 über die Einnahmen des Humble Weekly Sale finanzieren. Außerdem soll es eine Linux-Variante geben.

Artikel veröffentlicht am ,
Serious Sam soll in der vierten Version in Paris auch unter Linux rumballern. Worauf, ist noch nicht bekannt.
Serious Sam soll in der vierten Version in Paris auch unter Linux rumballern. Worauf, ist noch nicht bekannt. (Bild: Steampowered)

Hersteller Croteam will für die Serious-Sam-Reihe einen vierten Teil nachlegen. Finanziert werden soll er über den Verkauf der aktuellen Spiele aus der Reihe über den Vermarkter Humble Bundle. Dort werden die aktuellen Serious-Sam-Spiele angeboten, der Käufer bestimmt den Preis. Je mehr Geld Croteam einnehme, umso besser werde Serious Sam 4, versprechen die Hersteller.

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. dSPACE GmbH, Paderborn

Zudem hat Croteam bestätigt, dass gleichzeitig mit einer Windows-Version auch eine Variante für Linux erscheinen soll. Die aktuelle Version Serious Sam 3 basiert auf der Grafikengine 3.0, die noch nicht vollständig auf Linux portiert wurde. Serious Sam 4 hingegen soll die neue Engine in Version 3.5 erhalten, die bereits unter Linux über Steam funktioniert. Sollte Serious Sam 4 fertiggestellt werden, überlegen die Entwickler, auch die älteren Versionen Serious Sam 1 und 2 unter Linux zum Laufen zu bringen.

Zu den Details von Serious Sam 4 hat Croteam noch nicht viel verraten. Statt durch den Weltraum soll sich Sam "Serious" Stone diesmal durch Paris schießen. Ob er dabei eine Zeitmaschine erreichen muss, haben die Macher noch nicht gesagt. Auch über einen Mehrspielermodus ist nichts bekannt. Sollte die Finanzierung klappen, will Croteam das Spiel im kommenden Jahr veröffentlichen. Ein genauer Termin steht aber noch nicht fest. Unter Linux wird Serious Sam 4 über Steam laufen.

Das aktuelle Serious Sam 3: BFE war Ende 2011 erschienen. Die dort verwendete Grafikengine 3.0 war insgesamt ordentlich, die Grafik von Serious Sam aber nicht in allen Bereichen auf dem aktuellen Stand.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

nf1n1ty 18. Jun 2013

Ne jetzt bitte nochmal konkreter...Argument für was? Böse Sprüche machen einen weder in...

Dampfplauderer 13. Jun 2013

Bist du sicher das du da nichts verwechselst ? SS2 war das arg "comicartige" mit den...

keldana 13. Jun 2013

Serious Sam ohne Coop ??? Das wäre ja wie Frikadelle ohne Fleisch ... geht ja gar nicht...

Stuffmuffin 13. Jun 2013

falls ihn einer von euch kennt xD


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Show (2018) - Test

Wir haben den neuen Echo Show getestet. Der smarte Lautsprecher mit Display profitiert enorm von dem größeren Touchscreen - im Vergleich zum Vorgängermodell. Die Bereitstellung von Browsern erweitert den Funktionsumfang des smarten Displays.

Amazons Echo Show (2018) - Test Video aufrufen
Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

Serverless Computing: Mehr Zeit für den Code
Serverless Computing
Mehr Zeit für den Code

Weniger Verwaltungsaufwand und mehr Automatisierung: Viele Entwickler bauen auf fertige Komponenten aus der Cloud, um die eigenen Anwendungen aufzubauen. Beim Serverless Computing verschwinden die benötigten Server unter einer dicken Abstraktionsschicht, was mehr Zeit für den eigenen Code lässt.
Von Valentin Höbel

  1. Kubernetes Cloud Discovery inventarisiert vergessene Cloud-Native-Apps
  2. T-Systems Deutsche Telekom will Cloud-Firmen kaufen
  3. Trotz hoher Gewinne Wieder Stellenabbau bei Microsoft

Haiku Beta 1 angesehen: BeOS in modernem Gewand
Haiku Beta 1 angesehen
BeOS in modernem Gewand

Seit nunmehr über 17 Jahren arbeitet ein kleines Entwickler-Team am quelloffenen Betriebssystem Haiku, das vollständig kompatibel sein soll mit dem um die Jahrtausendwende eingestellten BeOS. Seit einigen Wochen liegt endlich eine erste Betaversion vor, die BeOS ein wenig in die Moderne verhilft.
Von Tim Schürmann


      •  /