• IT-Karriere:
  • Services:

Apple Watch Series 6: Verfügbarkeit und Fazit

An derlei Luxus-Pseudofehler gewöhne ich mich aber gerne. Zumal ich die Uhrzeit nun auch bei sehr hellem Sonnenschein noch ganz gut erkennen kann, ohne dafür das eigentliche Display aktivieren zu müssen.

Stellenmarkt
  1. Berliner Wasserbetriebe, Berlin-Wilmersdorf
  2. Hays AG, München

Die Apple Watch Series 6 ist wie die Vorgänger mit einer Höhe von 40 und 44 Millimetern erhältlich sowie mit und ohne LTE-Datenverbindung. Es gibt viele unterschiedliche Farb- und Materialvarianten, die günstigste Version kostet rund 420 Euro.

Fazit

Nach dem Wechsel vom Vorjahresmodell auf die Series 6 habe ich mich einen halben Tag lang sehr über das hellere Always-on-Display gefreut. Dann hatte ich mich daran gewöhnt - und die restlichen technischen Verbesserungen im Alltag kaum noch bemerkt.

Die einzige echte Neuerung im Ökosystem von Apple ist das Pulsoxymeter. Wer auf die Messung der Sauerstoffsättigung angewiesen ist, kann nun also auch zur Apple Watch greifen. Ich vermute mal, dass die Messung bei Apple aufwendiger durchgeführt wird, zumindest deutet das der (sinnvolle) Hand-stillhalten-Alarm an. Die Ergebnisse unterscheiden sich dennoch nicht von denen der Konkurrenz.

Die optimierte Herzfrequenzmessung liefert glaubwürdige Ergebnisse, die GPS-Positionsdaten stimmen im Normalfall fast auf den Meter mit denen anderer Wearables überein. Apple ist hier richtig gut - aber einige andere Hersteller inzwischen auch.

Minimal stört mich, dass die Bedienung der Watch-App, von Apple Health und den Apps gefühlt von Jahr zu Jahr komplizierter wird. Das liegt unter anderem an einigen tief in Untermenüs versteckten Zugriffsrechten auf die Sensoren.

  • Apple Watch Series 6 ist auch beim Sport sehr angenehm zu tragen. (Bild: Golem.de/Peter Steinlechner)
  • Die neue Sensoreinheit auf der Rückseite der Apple Watch (Bild: Golem.de/Peter Steinlechner)
  • Die Messung der Sauerstoffsättigung wird von einer schicken Animation begeleitet. (Bild: Golem.de/Peter Steinlechner)
  • Das Ergebnis wird dann recht nüchtern präsentiert. (Bild: Golem.de/Peter Steinlechner)
  • Eines der neuen Zifferblätter ... (Bild: Golem.de/Peter Steinlechner)
  • ... und die Always-on-Version (Bild: Golem.de/Peter Steinlechner)
  • Für dieses Zifferblatt ... (Bild: Golem.de/Peter Steinlechner)
  • ... gibt's eine eher ungewöhnliche Always-on-Version. (Bild: Golem.de/Peter Steinlechner)
  • Die Schlafanalyse von Watch OS 7 auf der Series 6 (Bild: Golem.de/Peter Steinlechner)
  • Fitnessdaten auf der neuen Apple Watch (Bild: Golem.de/Peter Steinlechner)
  • Auf dem iPhone wird die Sauerstoffsättigung mit dieser kargen Grafik dargestellt. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • So gut habe ich in den vergangenen Tagen geschlafen. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Einige Optionen der Schlafanalyse auf dem iPhone (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
Eines der neuen Zifferblätter ... (Bild: Golem.de/Peter Steinlechner)

Eigentlich möchte ich ungern schon wieder über den Akku der Apple Watch schimpfen. Ganz vermeiden kann ich es nicht, denn wenn ich die mit Watch OS 7 ermöglichte Schlafanalyse verwende und zeitnah Sport mit GPS-Daten aufzeichnen möchte, muss ich schon enorm aufpassen, genug Strom für beides übrig zu haben.

Neu Apple Watch Series 6 (GPS + Cellular, 40 mm) Aluminiumgehäuse Space Grau, Sportarmband Schwarz

Ich hätte mir gewünscht, dass Apple in Series 6 darauf mit einer spürbar längeren Laufzeit reagiert. Die Schlafanalyse von Apple liefert sehr gute Ergebnisse, aber unter anderem die neue Huawei Watch GT 2 Pro kann das auch. Nur bringt einen da die Sorge um den Akku nicht um die Nachtruhe.

Vom alten Apple-Watch-Akku-Problem abgesehen, sorgt Series 6 aber für viel Spaß am Handgelenk. Wie die Vorgänger ist auch diese Uhr ein hervorragend verarbeitetes, sehr komfortables, vielseitiges und schick aussehendes Wearable, das im Alltag und beim Sport eine gute Figur macht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Der verpennte Akku-Boost
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Total War Promo (u. a. Total War: Three Kingdoms für 25,99€, Total War: Attila für 9...
  2. (u. a. Samsung GQ65Q700T 65 Zoll 8K für 1.199€, LG OLED65BX9LB 65 Zoll OLED für 1.555€)
  3. 654€ (mit Rabattcode "PLUSDEALS10" - Bestpreis)
  4. (u. a. Razer Blade Pro 17 (2020) 17,3'' Full HD 300Hz i7 RTX 2080 Super 16GB 512GB SSD Chroma RGB...

Lapje 13. Okt 2020

Bitte? das ist doch wohl die heftigste Form der Relativierung, die ich hier seit langem...

himbuin 13. Okt 2020

Dieses Ärgernis lässt sich recht leicht umgehen. Wenn Du abends und morgens Sport machst...

.v- 08. Okt 2020

Na das ist einfach zu beantworten: Das macht die Uhr gar nicht. Ja, Bewegung und ab und...

.v- 08. Okt 2020

Neben dem typischen "Probier es aus und du merkst den Unterschied zu den anderen...

nuclear 06. Okt 2020

Weil eine genaue Messung der Körpertemperatur einfach schwierig ist. Vor allem da die Uhr...


Folgen Sie uns
       


Purism Librem 5 - Test

Das Librem 5 ist ein Linux-Smartphone, das den Namen wirklich verdient. Das Gerät enttäuscht aber selbst hartgesottene Linuxer.

Purism Librem 5 - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /