Series 5: Apple Watch bleibt an

18 Stunden läuft der Akku der neuen Apple Watch Series 5. Mit einer neuen Bildschirmtechnik wird das Display stark abgedunkelt, bleibt aber an, wenn der Nutzer das will. Erstmals gibt es die Uhr auch mit Titangehäuse.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple Watch Series 5
Apple Watch Series 5 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)

Die Series 5 der Apple Watch enthält einen eingebauten Kompass und zeigt dem Nutzer auf der Maps-App, in welche Richtung er sich wendet.

Stellenmarkt
  1. Support-Specialist (m/w/d)
    Allianz Technology SE, Hamburg
  2. Teamleiter*in (m/w/d) Testautomatisierung Ultrasonic Parking Functions
    IAV GmbH, Gifhorn
Detailsuche

Die neue Smart Watch verfügt zudem über ein Always-on-Display in Farbe, das sich zwar abdunkelt und die Bildwiederholfrequenz senkt, wenn der Nutzer das Handgelenk nicht zu sich hindreht, doch es bleibt ablesbar und zeigt die Uhrzeit, Komplikationen und auf Wunsch auch die Sportdaten an.

Zudem kann die Uhr-Version mit Mobilfunkmodem nun international Notrufnummern wählen, wenn der Nutzer beispielsweise hingefallen ist oder aktiv die Nummer wählt.

Die Series 5 gibt es in Aluminium, Edelstahl und das erste Mal auch mit einem Titangehäuse. Auch ein Keramikgehäuse gibt es wieder, nachdem Apple bei der Series 4 ausgesetzt hatte. Apple hat die Aluminiumversionen in Gold, Silber und Space-Grau angekündigt, die Edelstahlvariante gibt es in Silber und Schwarz und die Titanversion in Silber und Grau.

Golem Akademie
  1. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    03.06.2022, virtuell
  2. Azure und AWS Cloudnutzung absichern: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.05.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Aluminiummodell ohne Mobilfunkmodul kostet ab 449 Euro mit 40 mm Durchmesser und 479 Euro mit 44 mm Durchmesser. Die Mobilfunkversion ist jeweils 100 Euro teurer. Die Edelstahlmodelle kosten 749 Euro (40 mm) und 799 Euro (44 mm). Hier ist immer ein Mobilfunkmodem verbaut. Das Titanmodell, das Apple Watch Edition nennt, kostet 849 und 899 Euro. Darüber hinaus werden wieder Hermès-Modelle mit Edelstahlgehäusen und extravaganten Armbändern angeboten. Die Version mit Keramikgehäuse gibt es nur in 44 mm und Mobilfunk für 1.499 Euro.

Die Series 3 mit Alugehäuse bleibt im Programm und wird im Preis auf 229 Euro für das GPS-Modell und 329 Euro für das Mobilfunkmodell gesenkt.

Das erste Mal können die Uhren im Laden und online mit beliebigen Gehäuse- und Armbandkombinationen erworben werden. Nur die Hermès-Gehäuse und -Armbänder sind davon ausgenommen. Die Apple Watch Series 5 kann ab dem 20. September 2019 erworben werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


sigb0y 12. Sep 2019

Brennt dann das Bild ein? Ist ja ein OLED.

Labbm 12. Sep 2019

Das ist ja ein Traum, ich wünschte mir es gäbe solche Smartphones. Und nein, das ist...

Labbm 12. Sep 2019

Kann ich mir nicht vorstellen. Meine Sony Smartwatch 3 hält nach wie vor ihre 2 Tage...

WeitWeitWeg 11. Sep 2019

Ich hatte eine lange Zeit eine Pebble und ich verstehe den Reiz von diesen e-ink Watches...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cariad
Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch

Die Sorge um die Volkswagen-Softwarefirma Cariad hat den Aufsichtsrat veranlasst, ein überarbeitetes Konzept für die ehrgeizigen Pläne vorzulegen.

Cariad: Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch
Artikel
  1. Delfast Top 3.0: Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein
    Delfast Top 3.0
    Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein

    Ukrainische Infanteristen nutzen E-Motorräder, um leise und schnell zum Einsatz zu gelangen und die Panzerabwehrlenkwaffe NLAW zu transportieren.

  2. Überwachung: Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein
    Überwachung
    Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein

    In Rheinland-Pfalz werden Handynutzer am Steuer eines Autos automatisch erkannt. Dazu wird das System Monocam aus den Niederlanden genutzt.

  3. Love, Death + Robots 3: Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so
    Love, Death + Robots 3
    Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so

    Die abwechslungsreichste Science-Fiction-Serie unserer Zeit ist wieder da - mit acht neuen Folgen der von David Fincher produzierten Anthologie-Reihe.
    Von Peter Osteried

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 günstig wie nie: 614€ • Ryzen 9 5900X 398€ • Top-Laptops zu Tiefpreisen • Edifier Lautsprecher 129€ • Kingston SSD 2TB günstig wie nie: 129,90€ • Samsung Soundbar + Subwoofer günstig wie nie: 228,52€ [Werbung]
    •  /