Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.

Artikel von Peter Osteried veröffentlicht am
Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
(Bild: Electronic Arts)

Ende Oktober 2020 läuft bei Disney+ die heiß ersehnte zweite Staffel von The Mandalorian an. Die erste Staffel war ein immenser Erfolg bei dem Streamingdienst und hat bei vielen Fans, die von den letzten Filmen enttäuscht waren, die Leidenschaft für den Sternenkrieg wieder neu entfacht.

Inhalt:
  1. Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
  2. Kenobi und ein geheimnisvolles Projekt
  3. Und die Star-Wars-Filme?

Schon im Vorfeld wurde das Interesse der Fans angeheizt. So soll nicht nur Rosario Dawson im ersten Live-Action-Auftritt Ahsoka Tano aus Star Wars: The Clone Wars spielen, sondern auch Boba Fett mit dabei sein. Außerdem wurde Katee Sackhoff als Mandalorianerin Bo-Katan Kryze besetzt. Man kennt sie aus der Animationsserie Star Wars Rebels. Weiterhin mit dabei sein werden Michael Biehn (Aliens) und Timothy Olyphant (Justified).

Disney ist vom Erfolg der Serie so angetan, dass noch vor dem Start der zweiten Staffel schon die Staffeln 3 und 4 bestellt wurden. Darüber hinaus will Disney wohl auch Spin-offs zu The Mandalorian produzieren - welcher Art diese sein werden, ist vorerst reine Spekulation, aber man darf wohl darauf wetten, dass Ahsoka Tano irgendwann ihre eigene Serie haben wird.

Über andere Projekte muss man jedoch nicht spekulieren. Einiges ist in Sachen Star Wars für die nächsten Jahre bereits angekündigt bzw. schon in Produktion.

Alle Folgen von The Mandalorian auf Disney+

Animierter Elitetrupp

Stellenmarkt
  1. Microsoft Dynamics Business Central Developer / Programmierer (m/w/d)
    Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser, Isernhagen
  2. IT-Application Support Analyst (w/m/d)
    KONZEPTUM GmbH, Koblenz
Detailsuche

Star Wars: The Bad Batch ist eine neue computeranimierte Serie, die 2021 bei Disney+ zu sehen sein wird. Im Mittelpunkt steht ein Elitetrupp von Klonsoldaten, die man in der letzten Staffel von Star Wars: The Clone Wars kennengelernt hat. Die neue Serie spielt danach und zeigt, wie sich die Klone nach dem Ende des Krieges bemühen, einen neuen Sinn für ihre Existenz zu finden, und sich in waghalsige Missionen als Söldner stürzen.

Ausführender Produzent wird Dave Filoni sein. Er ist die große Eminenz in Sachen Star Wars, hat er doch schon die Clone Wars zum Erfolg geführt und war maßgeblich an The Mandalorian beteiligt. Seine Kollegen Athena Portillo (Star Wars: The Clone Wars), Brad Rau (Star Wars Rebels) und Jennifer Corbett (Star Wars Resistance) haben ausreichend Erfahrung im Star-Wars-Universum. Corbett ist die Hauptautorin.

Da nicht jeder an Animationsprojekten interessiert ist, ist die nächste Serie aber sicherlich für viele interessanter.

Vor Rogue One

Ein Titel steht für die Prequel-Serie zu Rogue One: A Star Wars Story noch nicht fest. Die Hauptfiguren sind der von Diego Luna gespielte Cassian Andor und der von Alan Tudyk gesprochene Droide K-2SO. Beide kennt man bereits aus dem Film.

Die Serie wird als Spionagethriller beschrieben, der in den Anfangsjahren der Rebellion spielt. Die Produktion hätte schon 2019 beginnen sollen, wurde jedoch verzögert. Aufgrund der Coronakrise dauert es nun noch länger, es wird aber von einem Drehstart im Jahr 2021 ausgegangen. Showrunner wird Tony Gilroy sein, der auch das Skript zum Film geschrieben hat. In einer weiteren Hauptrolle ist Stellan Skarsgård dabei.

Mehr noch als auf ein Wiedersehen mit Cassian Andor und K-2SO haben die Fans aber auf einen alten Jedi-Meister gewartet, über dessen Schicksal zwischen den Episoden III und IV kaum etwas bekannt ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Kenobi und ein geheimnisvolles Projekt 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Omnibrain 14. Okt 2020

Hab ich behauptet, dass wir im Kapitalismus leben ? Da gäbe es kein GEZ.

Rocketeer 13. Okt 2020

Wie schon erwähnt, ist "Live Action (Movie)" ein feststehender Begriff, so wie es...

Trockenobst 12. Okt 2020

Die guten Animes haben von richtig guten Anime-Regisseuren gelebt, es ist...

sigii 12. Okt 2020

Kann das wirklich nicht nachvollziehen. Hatte beim Gucken nie das Gefuehl, dass es...

ubuntu_user 12. Okt 2020

das weiß ich doch. passt aber in die Richtung, die man geplant hat.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bitcoin und Co.
Kryptowährungen stürzen ab

Bitcoin, Ether und andere Kryptowährungen haben ein schlechtes Wochenende hinter sich. Bitcoin liegt fast 20 Prozent unter dem Wert der Vorwoche.

Bitcoin und Co.: Kryptowährungen stürzen ab
Artikel
  1. Virtueller Netzbetreiber: Lycamobile ist in Deutschland insolvent
    Virtueller Netzbetreiber
    Lycamobile ist in Deutschland insolvent

    Lycamobile im Netz von Vodafone ist pleite. Der Versuch, über eine Tochter in Irland keine Umsatzsteuer in Deutschland zu zahlen, ist gescheitert.

  2. Arbeiten bei SAP: Nur die Gassi-App geht grad nicht
    Arbeiten bei SAP
    Nur die Gassi-App geht grad nicht

    SAP bietet seinen Mitarbeitern einiges. Manchen mag das zu viel sein, aber die geringe Fluktuation spricht für das Softwareunternehmen.
    Von Elke Wittich

  3. VATM: Telekommunikationsverband will Bundesnetzagentur aufspalten
    VATM
    Telekommunikationsverband will Bundesnetzagentur aufspalten

    Die beiden großen Telekommunikationsverbände VATM und Breko sind hinsichtlich einer Spaltung der Bundesnetzagentur gespalten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional Werkzeug und Zubehör • Corsair Virtuoso RGB Wireless Gaming-Headset 187,03€ • Noiseblocker NB-e-Loop X B14-P ARGB 24,90€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • Alternate (u. a. Patriot Viper VPN100 2 TB SSD 191,90€) [Werbung]
    •  /