Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.

Artikel von Mattias Schlenker veröffentlicht am
Reine E-Mobilität kommt noch zu langsam voran.
Reine E-Mobilität kommt noch zu langsam voran. (Bild: Pixabay)

Deutschland ist weit davon entfernt, seine selbstgesteckten Klimaziele zu erreichen, und in vielen Städten könnte es für Verbrenner aufgrund erhöhter Stickoxid- und Feinstaubwerte Fahrverbote geben. Das Angebot reiner Elektrofahrzeuge deckt jedoch nicht jeden Einsatzzweck ab - mitunter fehlt die Flexibilität oder der Preis ist zu hoch. Vor diesem Hintergrund erleben Hybridfahrzeuge ein Comeback, trotz vermeintlicher technischer Nachteile.


Weitere Golem-Plus-Artikel
In eigener Sache: Golem Plus gibt es jetzt im günstigeren Jahresabo
In eigener Sache: In eigener Sache: Golem Plus gibt es jetzt im günstigeren Jahresabo

Mit mehr als 1.000 Abos ist Golem Plus erfolgreich gestartet. Jetzt gibt es Jahresabos und für unsere treuen Pur-Kunden ein besonderes Angebot.


Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos
Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos

Pixabay, Unsplash, CC ermöglichen eine gebührenfreie Nutzung kreativer Werke. Vorsicht ist dennoch geboten: vor Abmahnmaschen, falschen Quellenangaben, unklarer Rechtslage.
Eine Analyse von Florian Zandt


Das System E-Mail: Schritt für Schritt vom Sender zum Empfänger
Das System E-Mail: Das System E-Mail: Schritt für Schritt vom Sender zum Empfänger

E-Mail verhalf dem Internet zum Durchbruch, als es noch Arpanet hieß. Zeit für einen Blick auf die Hintergründe dieses Systems - nebst Tipps für einen eigenen Mailserver.
Von Florian Bottke


    •  /