Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.

Artikel von Mattias Schlenker veröffentlicht am
Reine E-Mobilität kommt noch zu langsam voran.
Reine E-Mobilität kommt noch zu langsam voran. (Bild: Pixabay)

Deutschland ist weit davon entfernt, seine selbstgesteckten Klimaziele zu erreichen, und in vielen Städten könnte es für Verbrenner aufgrund erhöhter Stickoxid- und Feinstaubwerte Fahrverbote geben. Das Angebot reiner Elektrofahrzeuge deckt jedoch nicht jeden Einsatzzweck ab - mitunter fehlt die Flexibilität oder der Preis ist zu hoch. Vor diesem Hintergrund erleben Hybridfahrzeuge ein Comeback, trotz vermeintlicher technischer Nachteile.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Open Source: Der Patch-basierte Git-Workflow soll bleiben!
Open Source: Der Patch-basierte Git-Workflow soll bleiben!

Patches für Open-Source-Projekte per E-Mail zu schicken, scheint umständlich und aus der Zeit gefallen, hat aber einige Vorteile.
Von Garrit Franke


Software: Wie Entwickler Fehler aufspüren - oder gleich vermeiden
Software: Wie Entwickler Fehler aufspüren - oder gleich vermeiden

Es gibt zahlreiche Arten von Softwarefehlern. Wir erklären, welche Testverfahren sie am zuverlässigsten finden und welche Methoden es gibt, um ihnen vorzubeugen.
Von Michael Bröde


Objekte in Javascript: Von Literalen, Konstruktoren und Klassen
Objekte in Javascript: Von Literalen, Konstruktoren und Klassen

Objekte kennen alle Entwickler, in Javascript kann man dennoch leicht auf den Holzweg geraten. Wir zeigen, wo die Gefahren lauern und wie man auf dem richtigen Pfad bleibt.
Eine Anleitung von Dirk Koller


    •  /