Abo
  • IT-Karriere:

Sergio Marchionne: Elektrofahrzeuge von Jeep, Maserati und Fiat geplant

Der scheidende Chef von Fiat Chrysler, Sergio Marchionne, ist Elektrofahrzeugen gegenüber immer kritisch eingestellt gewesen. Nun ist damit Schluss: FCA will innerhalb der nächsten vier Jahre E-Autos der Marken Jeep, Maserati und Fiat auf den Markt bringen.

Artikel veröffentlicht am ,
Fiat Chrysler startet große Elektrifizierungskampagne.
Fiat Chrysler startet große Elektrifizierungskampagne. (Bild: Pexels/CC0 1.0)

Der scheidende Chef von Fiat Chrysler, Sergio Marchionne, hat die Pläne des Autokonzerns für die nächsten vier Jahre bekanntgeben. In diesem Zeitraum sollen vier Jeep-SUVs und vier Maserati-Modelle sowie zwei Fiat-Fahrzeuge mit Elektromotor auf den Markt kommen. Von den 45 Milliarden Euro, die der Konzern bis 2022 investieren wolle, sollten 9 Milliarden Euro in die Elektrifizierung der Modellpalette fließen, sagte Marchionne auf dem Capital Markets Day.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Wiesbaden (Home-Office möglich)
  2. AKDB, Regensburg

Derzeit sind der Fiat e500 und der Chrysler Pacifica Hybrid Van wahrscheinlich die wichtigsten Elektrofahrzeuge von FCA. Vom Pacifica Hybrid sind nur begrenzte Mengen verfügbar, da Partner Waymo fast alle dieser Fahrzeuge für einen autonomen Taxibetrieb kaufen will. Beim e500 bat Marchionne Kunden darum, das Auto nicht zu kaufen, weil das Unternehmen damit viel Verlust mache.

Überraschenderweise wird Jeep eine der Marken mit den meisten neuen vollelektrischen Fahrzeugen, einschließlich der vollelektrischen Versionen des Renegade, Compass oder Wrangler sowie Cherokee oder Grand Commander. Die meisten davon sind aber für China bestimmt.

Jeder neue Maserati wird ab 2019 eine Form von Elektroantrieb verwenden. Ungefähr die Hälfte der Fahrzeuge von FCA werden bis 2022 mit einem Elektroantrieb ausgerüstet werden. Das heißt jedoch nicht, dass alle Fahrzeuge nur noch mit einem Elektromotor ausgestattet werden, teilweise werden es auch Hybridautos sein.

Zu FCA gehören neben Fiat Alfa Romeo, Chrysler und Dodge. Der erste elektrifizierte Maserati wird voraussichtlich auf dem Alfieri-Konzept basieren, das FCA auf dem Genfer Automobilsalon 2014 vorstellte. Dabei handelt es sich um einen zweisitzigen Sportwagen, der auf einer neuen Plattform fußt. Er soll 2020 auf den Markt kommen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 5,99€
  3. 0,00€
  4. (-79%) 11,99€

hl_1001 06. Jun 2018

Danke, sehr informativ!

Dwalinn 05. Jun 2018

Hier ist das Leitbild von Golem https://www.golem.de/sonstiges/leitbild.html Ist doch...

Dwalinn 05. Jun 2018

Naja was heißt sie verdienen Geld? Das Investieren gehört nun mal dazu, stell dir mal vor...


Folgen Sie uns
       


Pixel 3a und 3a XL - Test

Das Pixel 3a und das PIxel 3a XL sind Googles neue Mittelklasse-Smartphones. Beide haben die gleiche Kamera wie das Pixel 3.

Pixel 3a und 3a XL - Test Video aufrufen
Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Smartphone Oneplus 7 Pro hat kein echtes Dreifach-Tele
  2. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  3. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht

    •  /