Abo
  • Services:

Sergio Marchionne: Elektrofahrzeuge von Jeep, Maserati und Fiat geplant

Der scheidende Chef von Fiat Chrysler, Sergio Marchionne, ist Elektrofahrzeugen gegenüber immer kritisch eingestellt gewesen. Nun ist damit Schluss: FCA will innerhalb der nächsten vier Jahre E-Autos der Marken Jeep, Maserati und Fiat auf den Markt bringen.

Artikel veröffentlicht am ,
Fiat Chrysler startet große Elektrifizierungskampagne.
Fiat Chrysler startet große Elektrifizierungskampagne. (Bild: Pexels/CC0 1.0)

Der scheidende Chef von Fiat Chrysler, Sergio Marchionne, hat die Pläne des Autokonzerns für die nächsten vier Jahre bekanntgeben. In diesem Zeitraum sollen vier Jeep-SUVs und vier Maserati-Modelle sowie zwei Fiat-Fahrzeuge mit Elektromotor auf den Markt kommen. Von den 45 Milliarden Euro, die der Konzern bis 2022 investieren wolle, sollten 9 Milliarden Euro in die Elektrifizierung der Modellpalette fließen, sagte Marchionne auf dem Capital Markets Day.

Stellenmarkt
  1. SIZ GmbH, Bonn
  2. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern

Derzeit sind der Fiat e500 und der Chrysler Pacifica Hybrid Van wahrscheinlich die wichtigsten Elektrofahrzeuge von FCA. Vom Pacifica Hybrid sind nur begrenzte Mengen verfügbar, da Partner Waymo fast alle dieser Fahrzeuge für einen autonomen Taxibetrieb kaufen will. Beim e500 bat Marchionne Kunden darum, das Auto nicht zu kaufen, weil das Unternehmen damit viel Verlust mache.

Überraschenderweise wird Jeep eine der Marken mit den meisten neuen vollelektrischen Fahrzeugen, einschließlich der vollelektrischen Versionen des Renegade, Compass oder Wrangler sowie Cherokee oder Grand Commander. Die meisten davon sind aber für China bestimmt.

Jeder neue Maserati wird ab 2019 eine Form von Elektroantrieb verwenden. Ungefähr die Hälfte der Fahrzeuge von FCA werden bis 2022 mit einem Elektroantrieb ausgerüstet werden. Das heißt jedoch nicht, dass alle Fahrzeuge nur noch mit einem Elektromotor ausgestattet werden, teilweise werden es auch Hybridautos sein.

Zu FCA gehören neben Fiat Alfa Romeo, Chrysler und Dodge. Der erste elektrifizierte Maserati wird voraussichtlich auf dem Alfieri-Konzept basieren, das FCA auf dem Genfer Automobilsalon 2014 vorstellte. Dabei handelt es sich um einen zweisitzigen Sportwagen, der auf einer neuen Plattform fußt. Er soll 2020 auf den Markt kommen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,49€
  2. 16,99€
  3. (u. a. Diablo 3 Ultimate Evil Edition, Gear Club Unlimited, HP-Notebooks)
  4. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

hl_1001 06. Jun 2018 / Themenstart

Danke, sehr informativ!

Dwalinn 05. Jun 2018 / Themenstart

Hier ist das Leitbild von Golem https://www.golem.de/sonstiges/leitbild.html Ist doch...

Dwalinn 05. Jun 2018 / Themenstart

Naja was heißt sie verdienen Geld? Das Investieren gehört nun mal dazu, stell dir mal vor...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

    •  /