September 2023: Gemeinnützige Organisationen behalten E-Auto-Förderung

Das Bundeswirtschaftsministerium hat bestätigt, dass ab September 2023 neben Privatpersonen auch gemeinnützige Organisationen Fördermittel für E-Autos bekommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Laden eines E-Autos bei Nacht
Laden eines E-Autos bei Nacht (Bild: Envato)

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) hat den Entwurf der novellierten Förderrichtlinie zum Umweltbonus für Elektroautos an die betroffenen Ministerien geschickt.

Stellenmarkt
  1. Consultant Networking Security (w/m/d)
    ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. Java Anwendungsentwickler (w/m/d) Backend
    ING Deutschland, Frankfurt am Main
Detailsuche

Im Vergleich zum Entwurf vom 26. Juli 2022 sollen ab dem 1. September 2023 neben Privatpersonen auch gemeinnützige Organisationen weiterhin vom Umweltbonus profitieren.

Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) sagte: "Ab 2023 fokussieren wir uns bei der E-Auto-Förderung voll auf Klimaschutz und rein batterieelektrische Fahrzeuge. Ziel ist, mit den Mitteln, die uns zur Verfügung stehen, größtmögliche Effekte zu erzielen und diejenigen beim Umstieg auf E-Mobilität zu unterstützen, die diese Förderung am nötigsten brauchen. Daher sollen ab September 2023 neben Privatpersonen auch gemeinnützige Organisationen antragsberechtigt sein."

Wenn die Ressortabstimmung erfolgt ist, muss die novellierte Förderrichtlinie noch von der Europäischen Kommission geprüft werden. Abschließend soll die novellierte Förderrichtlinie im Bundesanzeiger veröffentlicht und im Herbst 2022 in Kraft treten.

Golem Karrierewelt
  1. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    08./09.11.2022, virtuell
  2. Blender Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    12.-14.12.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Für das Jahr 2023 stehen 2,1 Milliarden Euro für die Zuschüsse zur Verfügung. 2024 dann nur noch 1,3 Milliarden Euro. Sind diese aufgebraucht, entfällt die Förderung.

Zuständig für die Auszahlung des Umweltbonus bleibt das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). Käufer reichen ihre Anträge weiterhin auf der Internetseite des BAFA ein.

Ab 2023 werden nur noch reine E-Autos und Brennstoffzellenautos gefördert. Für Plugin-Hybride gibt es keine Zuschüsse mehr. Es bleibt allerdings dabei, dass nur 0,25 Prozent des Listenpreises als geldwerter Vorteil bei der Privatnutzung von Dienstwagen versteuert werden müssen und nicht wie bei Verbrennern 1 Prozent. Auch bei Plug-in-Hybriden bleibt es bei 0,5 Prozent.

Die Reduzierung des Fördersatzes auf 4.500 beziehungsweise 3.000 Euro (bis 40.000 beziehungsweise 65.000 Euro Nettolistenpreis) startet am 1. Januar 2023. Ab dem 1. Januar 2024 werden dann nur noch Fahrzeuge bis zu einem Nettolistenpreis von 45.000 Euro mit 3.000 Euro gefördert. Der Anteil der Hersteller soll, wie seit Einführung der Innovationsprämie, auch zukünftig 50 Prozent der Gesamtbundesförderung betragen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Minority Report wird 20 Jahre alt
Die Zukunft wird immer gegenwärtiger

Minority Report zog aus, die Zukunft des Jahres 2054 vorherzusagen. 20 Jahre später scheint so manches noch prophetischer.
Von Peter Osteried

Minority Report wird 20 Jahre alt: Die Zukunft wird immer gegenwärtiger
Artikel
  1. Luftfahrt: Wisk Aero zeigt autonomes Flugtaxi
    Luftfahrt
    Wisk Aero zeigt autonomes Flugtaxi

    Das senkrecht startende und landende Lufttaxi soll in fünf Jahren im regulären Einsatz sein.

  2. Gegen Agile Unlust: Macht es wie Bruce Lee
    Gegen Agile Unlust
    Macht es wie Bruce Lee

    Unser Autor macht seit vielen Jahren agile Projekte und kennt "agile Unlust". Er weiß, warum sie entsteht, und auch, wie man gegen sie ankommen kann.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  3. Firefly Aerospace: Rakete erreicht den Orbit
    Firefly Aerospace
    Rakete erreicht den Orbit

    Der zweite Start der Alpha-Rakete war erfolgreich. Sie hat Satelliten in einer niedrigen Erdumlaufbahn ausgesetzt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindFactory (u. a. PowerColor RX 6700 XT Hellhound 489€, ASRock RX 6600 XT Challenger D OC 388€) • Kingston NV2 1TB (PS5) 72,99€ • be quiet! Silent Loop 2 240 99,90€ • Star Wars: Squadrons PS4a 5€ • Acer 24"-FHD/165 Hz 149€ + Cashback • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /