Separate E-Mail-Adressen: Komplexe Hilfe gegen E-Mail-Angriffe

Heute schon einen Amazon-Gutschein bekommen? Oder eine Paypal-Zahlungsaufforderung? Oder eine Paketbenachrichtigung der Post? Die kann echt sein, ist es aber meistens nicht. Gegen Phishing helfen komplexe, nicht einfach erratbare E-Mail-Adressen. Wir geben ein paar bewährte Tipps.

Artikel von veröffentlicht am
Zur E-Mail-Verwaltung gehört effektive Spam-Abwehr.
Zur E-Mail-Verwaltung gehört effektive Spam-Abwehr. (Bild: Readdle/Spark/Screenshot: Golem.de)

Unser tägliches Phishing gib uns heute. Wir bekommen Paketbenachrichtigungen, haben uns angeblich bei Amazon beschwert und sollen möglichst oft per Paypal unsere mangelnde Solvenz klären, sonst wird uns unser Zugang gesperrt. Die E-Mails sind dabei mittlerweile so gut, dass sie von Originalaussendungen kaum zu unterscheiden sind. Warum wir trotzdem keine Angst vor diesen E-Mails haben? Keiner dieser Zugänge ist mit unserer Golem.de-Adresse verknüpft. Auch wenn natürlich eine Arbeits-E-Mail-Adresse genug Verbindungen hat. Doch die populären, bei UCE-Erstellern beliebten Dienste fehlen überwiegend.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Digitale Dienste und Märkte: Wie DSA und DMA umgesetzt werden
Digitale Dienste und Märkte: Wie DSA und DMA umgesetzt werden

Die Verordnungen über digitale Dienste und Märkte sind inzwischen in Kraft getreten. An ihrer Umsetzung können Interessenvertreter sich noch beteiligen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis


NIS 2 und Compliance vs. Security: Kann Sicherheit einfach beschlossen werden?
NIS 2 und Compliance vs. Security: Kann Sicherheit einfach beschlossen werden?

Mit der NIS-2-Richtlinie will der Gesetzgeber für IT-Sicherheit sorgen. Doch gut gemeinte Regeln kommen in der Praxis nicht immer unbedingt auch gut an.
Von Nils Brinker


EU Chips Act: Voll daneben ist auch vorbei
EU Chips Act: Voll daneben ist auch vorbei

Im Dezember könnte sich die EU auf einen Chips Act zur Förderung der Halbleiterindustrie einigen, der bisher komplett am Ziel vorbei plant. Worauf sich die Branche und ihre Kunden gefasst machen müssen.
Eine Analyse von Gerd Mischler


    •  /