Abo
  • Services:

Catch-All? Einfach, aber nicht die beste Idee

Wer eine eigene Domain hat, der hat es gegebenenfalls einfacher. Er kann ein Catch-All aktivieren. Davon raten wir aber ab. Zwar erspart einem dies das Erstellen der E-Mail-Adressen. Doch die Spammer könnten einfach Humbug anschreiben. Xyz@golem.de würde dann auch zugespammt und müsste händisch deaktiviert werden. Zudem braucht es für die serverseitige IMAP-Filterung der E-Mails ohnehin Handarbeit. Allenfalls bei Subdomains kann sich das anbieten. Allerdings findet man so dann nicht heraus, wer schludrig mit seiner E-Mail-Adresse umgegangen ist.

Keine echte Lösung absehbar

Stellenmarkt
  1. Flughafen Stuttgart GmbH, Stuttgart
  2. Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin

Das entsprechende Konzept hilft dabei nicht nur einem selbst. In geringem Ausmaß wird potenziell auch anderen geholfen, denn Angriffe werden erschwert und verlieren einen Teil ihrer Gewinnspanne. Je mehr sich ein Konzept gegen Spam und Phishing ausdenken und insbesondere eigene Ideen mitumsetzen, die hier nicht genannt werden, desto besser.

Allerdings ist dies auch keine endgültige Lösung. Je mehr Anwender Gegenmaßnahmen ergreifen, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass der Gegner neue, erheblich härtere Angriffstechniken entwickelt. Es ist letztendlich nur ein Wettrüsten, das sich viel zu oft in der Vergangenheit zeigte. Trotzdem hilft es im Moment. Amazon-Bestellungen und Zahlungserinnerungen von Paypal, die an unsere Golem.d-Adresse gehen, verschwinden jedenfalls ziemlich schnell in einem dunklen Loch. Diese Aufgaben sind nämlich seit Jahren an andere E-Mail-Adressen gebunden.

Wir möchten betonen, dass sämtliche hier genannte E-Mail-Adressen nicht funktionieren.

 Manche E-Mail-Formulare akzeptieren lange E-Mail-Adressen nicht
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Top-Angebote
  1. für 319€ statt 379,99€ im Vergleich (+ 50€ Rabatt bei 0%-Finanzierung und Gutschein: LCD050)
  2. 295,99€ (Vergleichspreis 335€) - Aktuell günstigste 2-TB-SSD!
  3. (u. a. SimCity 4 Deluxe Edition für 2,19€ und The Witcher 3 Wild Hunt für 13,49€)
  4. 35,99€

dakira 11. Sep 2017

Eigentlich geht es hier ja um zwei Themen: 1. SPAM-Bekämpfung 2. SPAM-Vermeidung 1. lässt...

qbl 05. Sep 2017

Aus rfc6376: DomainKeys Identified Mail (DKIM) permits a person, role, or...

quark2017 02. Sep 2017

"genau" so mache ich es auch schon seit etlichen Jahren. Allerdings habe ich bereits eine...

kendon 28. Aug 2017

Die Linkdestination sieht man ja auch so, im Zweifelsfall mit Rechtsklick. In dem Fall...

GaliMali 27. Aug 2017

Setzt man die Anwendung des Plusses konsequent durch, kann man sich viel Ärger ersparen...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2

In Teil 2 des Livestreams zu Shadow of the Tomb Raider finden wir lustige Grafikfehler und der Chat trinkt zu viel Bier, kann Michael aber trotzdem bei einigen Rätseln helfen.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2 Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

    •  /