Manche E-Mail-Formulare akzeptieren lange E-Mail-Adressen nicht

Wird die E-Mail-Adresse allerdings zu komplex, steigt nicht nur der nervige Tipp-Aufwand. Manches Mal haben wir auch die Erfahrung gemacht, dass Webformulare oder CRM-Systeme allgemein diese E-Mail-Adressen nicht akzeptieren - forum.golem.kw7.2017@socializing.golem.de wäre etwa so ein Kandidat. Dass es dann allerdings zu einem Kommunikationsproblem kommt, ist äußerst selten der Fall. Trotzdem wollen wir davor warnen, denn dass ausgerechnet deswegen das Absenden eines Formulars nicht funktioniert, ist nicht unbedingt einleuchtend.

Stellenmarkt
  1. (Senior) Android Software Engineer*
    IAV GmbH, Berlin, Gifhorn
  2. Customer Support Representative* Deutsch
    Gameforge AG, Karlsruhe
Detailsuche

Die Konfiguration im eigenen E-Mail-Backend wird dadurch allerdings nicht gerade einfach. Sie ist aber nur einmalig und wenn man einer Branche vertraut, lässt sich vieles vereinheitlichen (aviation@travel.golem.de für Fluggesellschaften etwa und pufferkuesser@travel.golem.de für die Bahn).

Es geht auch ohne Domain-Kontrolle

Für schön komplexe E-Mail-Adressen braucht es auch nicht unbedingt eine eigene Domain. Viele Mailanbieter erlauben komplexe E-Mail-Adressen oder sogar eigene Subdomains, bei denen man sich austoben kann. Und sollte auch das nicht gehen, kann man für wenig Geld einem nichtkommerziellen E-Mail-Verein beitreten. Die Bedingung ist dann allerdings tatsächlich, dass die E-Mail-Adresse nicht für Gewinnabsichten benutzt wird. Ein paar Individual Networks gibt es noch als Auswahl. Da sich die Dienste nicht durch Werbung oder Mischkalkulationen finanzieren, kostet das ein bisschen Geld. Wir wissen zudem nicht, welche Vereine wie flexibel in ihrem Backend sind. Privat haben wir gute Erfahrungen mit IN-Berlin e. V. gemacht, der auch die Plus-Notation unterstützt (butters+southpark@golem.de). Butters E-Mails landen automatisch im South-Park-Ordner. Allerdings könnten schlaue Phisher durchaus alles ab dem Plus entfernen, wie uns IN-Berlin warnte.

Vorteilhaft an der Sache ist zudem, dass sich mit eindeutigen Adressen mitunter auch einige Firmen erwischen lassen, die ihre Daten verlieren oder gar verkaufen. Wir hatten solche Fälle schon im Freundeskreis, es entstand ein mutmaßlicher Datenverlust. Da wir allerdings nur eine nicht hinreichend große Anzahl an E-Mail-Adressen hatten, die verloren gingen, reichte das nicht und die jeweilige Firma konnte dies locker abstreiten. Aber der Kunde kann selbst entscheiden, ob er dem Dienst anhand der Datenlage noch treu bleiben will.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Separate E-Mail-Adressen: Komplexe Hilfe gegen E-Mail-AngriffeCatch-All? Einfach, aber nicht die beste Idee 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Theoretiker 27. Jan 2020

Habe ich auch so, jedoch gibt es eben auch ein paar nervige Dinge damit. Vor allem, wenn...

dakira 11. Sep 2017

Eigentlich geht es hier ja um zwei Themen: 1. SPAM-Bekämpfung 2. SPAM-Vermeidung 1. lässt...

qbl 05. Sep 2017

Aus rfc6376: DomainKeys Identified Mail (DKIM) permits a person, role, or...

kendon 28. Aug 2017

Die Linkdestination sieht man ja auch so, im Zweifelsfall mit Rechtsklick. In dem Fall...

GaliMali 27. Aug 2017

Setzt man die Anwendung des Plusses konsequent durch, kann man sich viel Ärger ersparen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bald exklusiv bei Disney+
Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video

Acht Serienklassiker gibt es bald nur noch exklusiv bei Disney+ im Abo. Dazu gehören Futurama, Family Guy und 24.
Von Ingo Pakalski

Bald exklusiv bei Disney+: Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video
Artikel
  1. Chorus im Test: Action im All plus galaktische Grafik
    Chorus im Test
    Action im All plus galaktische Grafik

    Schicke Grafik und ein sprechendes Raumschiff: Chorus von Deep Silver entpuppt sich beim Test als düsteres und spannendes Weltraumspiel.
    Von Peter Steinlechner

  2. Mobilfunkexperte: Afghanischer Ex-Minister hat nach Lieferando einen neuen Job
    Mobilfunkexperte
    Afghanischer Ex-Minister hat nach Lieferando einen neuen Job

    Der frühere afghanische Kommunikationsminister Syed Sadaat arbeitet nicht mehr bei Lieferando in Leipzig. Nun wird er Partner bei einem Maskenhersteller.

  3. Edge-Browser: Microsoft will Installation von Chrome verhindern
    Edge-Browser
    Microsoft will Installation von Chrome verhindern

    Microsoft intensiviert sein Vorgehen gegen andere Browser: Vor der Installation von Chrome wird Edge übertrieben gelobt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Toshiba Canvio 6TB 88€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Netgear günstiger (u. a. 5-Port-Switch 16,89€) • Norton 360 Deluxe 2022 18,99€ • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G3 27" FHD 144Hz 219€) • Spiele günstiger (u. a. Hades PS5 15,99€) [Werbung]
    •  /