SEO: Google entfernt Autorenhinweise in Suchergebnissen

Google hat das Experiment eingestellt, neben Suchergebnissen die Fotos und Namen der Autoren einzublenden. So konnte der Nutzer zwar vorab in Erfahrung bringen, wer den Artikel geschrieben hat, doch offenbar hat das die Zugriffe kaum verändert.

Artikel veröffentlicht am ,
Google entfernt Autornamen aus  Suchergebnissen
Google entfernt Autornamen aus Suchergebnissen (Bild: Andreas Donath)

So wichtig scheint es nicht zu sein, wer einen Onlineartikel verfasst hat. Google hat die Autorenanzeige neben den Suchergebnissen offiziell wieder beendet. Wer als Autor ein Google-Plus-Profilbild verwendet, sah sogar sein Konterfei im Suchergebnis. Die Fotos sind schon seit längerer Zeit wieder verschwunden, nun werden auch die Autorennamen nicht mehr eingeblendet, wie Googles Webmaster-Tools-Team in einem Blogpost mitteilte.

Stellenmarkt
  1. IT-Anwendungsbetreuer (m/w/d) mit Schwerpunkt PDM-Systeme
    Alexander Binzel Schweisstechnik GmbH & Co.KG, Dresden, München, Gießen, Berlin
  2. (Junior) Data Warehouse & BI Berater:in
    viadee Unternehmensberatung AG, Münster, Köln oder Dortmund
Detailsuche

Für diejenigen, die fürchten, dass diese Maßnahme die Zugriffe auf die eigenen Seiten verringern könnte, hat John Mueller vom Webmaster-Tools-Team eine Antwort: Die fehlenden Autorenangaben scheinen keine Auswirkungen darauf zu haben.

Zahlreiche SEO-Berater hatten bei der Einführung der Funktion den Seiten-Betreibern empfohlen, die Autorschaft zu kennzeichnen und versprachen mehr Seitenzugriffe. Das mag im Einzelfall korrekt gewesen sein, für Google hat sich die Funktion jedoch offenbar nicht gelohnt - wohl auch nicht hinsichtlich der Zugriffe auf Google Plus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


OnpageDoc 30. Aug 2014

Wieso kommst Du auf die Schnapsidee dass man auf SEO verzichten sollte? Eine gute...

Yash 29. Aug 2014

Meiner Meinung nach sollte sich das nicht sonderlich stark auf das Ranking auswirken. Ist...

Yash 29. Aug 2014

Eurer Meinung nach sollte man auf SEO komplett verzichten? Ich gehöre (unter anderem...

cb (Golem.de) 29. Aug 2014

Danke für den Hinweis, wurde korrigiert.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Streaming
Amazon zeigt neuen Fire TV Cube

Das neue Spitzenmodell der Fire-TV-Produktfamilie wurde beschleunigt und hat deutlich mehr Anschlüsse als bisher. Zudem wird eine neue Fire-TV-Fernbedienung angeboten.

Streaming: Amazon zeigt neuen Fire TV Cube
Artikel
  1. Berufsschule für die IT-Branche: Leider nicht mal ausreichend
    Berufsschule für die IT-Branche
    Leider nicht mal "ausreichend"

    Lehrmaterial wie aus einem Schüleralbtraum, ein veralteter Rahmenlehrplan und nette Lehrer, denen aber die Praxis fehlt - mein Fazit aus drei Jahren als Berufsschullehrer.
    Ein Erfahrungsbericht von Rene Koch

  2. Tim Cook: Apple will Entwicklung in München weiter ausbauen
    Tim Cook
    Apple will Entwicklung in München weiter ausbauen

    Laut Konzernchef Cook ist der Standort München wegen der Mobilfunktechnik für Apple "sehr, sehr wichtig". Doch da ist noch mehr.

  3. Smarte Lautsprecher: Amazons neue Echo-Lautsprecher haben Sensoren
    Smarte Lautsprecher
    Amazons neue Echo-Lautsprecher haben Sensoren

    Amazon hat zwei neue Echo-Dot-Modelle vorgestellt. Außerdem erhält der Echo Studio Klangverbesserungen und Amazon macht den Echo Show 15 zum Fire TV.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Controller GoW Ragnarök Edition vorbestellbar • Saturn Technik-Booster • Viewsonic Curved 27" FHD 240 Hz günstig wie nie: 179,90€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 499€, ASRock RX 6800 579€) • AMD Ryzen 7000 jetzt bestellbar • Alternate (KF DDR5-5600 16GB 96,90€) [Werbung]
    •  /