Sentry-Mode: Tesla-Überwachungskameras sollen aufs Handy streamen

Tesla-Besitzer sollen künftig aus der Ferne sehen können, was ihre Autopilot-Kameras aufzeichnen, wenn das Auto geparkt ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Kamera an einem Tesla
Kamera an einem Tesla (Bild: Friedhelm Greis/Golem.de)

Teslas Sentry-Mode (Wachmodus) verwendet die Digitalkameras am Fahrzeug, um Personen aufzuzeichnen, die das Fahrzeug beschädigen oder sonstigen Unsinn damit treiben wollen. Aufgezeichnet wird derzeit lokal auf einen USB-Stick. Bei Fahrzeugeinbrüchen wird der Besitzer schon jetzt per SMS benachrichtigt.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Automatisierung (w/m/d)
    Dr. Oetker Tiefkühlprodukte KG, Wittlich
  2. Digital Operation Manager (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden
Detailsuche

Das Fachmagazin Electrek berichtet nun, dass Tesla durch ein Update die Videos auf die Smartphones des Benutzers streamen will, damit dieser zeitnah reagieren kann. Frühere Software-Updates enthalten nach Angaben von Hackern bereits Hinweise darauf, dass diese Funktion in Planung sei. Mit Version 11 des Betriebssystems könne es so weit sein. Diese soll kurz vor Weihnachten 2020 verteilt werden.

Nach vorläufiger Bewertung des Bayerischen Landesamts für Datenschutzaufsicht (BayLDA) ist Teslas Wächtermodus aufgrund seiner technischen Ausgestaltung datenschutzrechtlich bedenklich und sollte nicht aktiviert werden.

Unzählige Deals und Schnäppchen am Cyber Monday

Für die umfassende Überwachung der Umgebung durch seine Fahrzeuge bekam Tesla auch einen der Big Brother Awards 2020. "Die erhobenen Daten werden permanent ausgewertet und können für beliebige Zwecke weiter genutzt werden", sagte der frühere schleswig-holsteinische Datenschutzbeauftragte Thilo Weichert in seiner Laudatio. Wegen der vielen Datenschutzprobleme seien die Tesla-Fahrzeuge eine "dauernd aktive Datenschleuder mit Langzeitgedächtnis" und "schlicht und einfach unzulässig".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Fernando-05 02. Dez 2020

An dem Tag wo wir mit Smartphones ausgestattet wurden haben wir in Sachen Datenschutz eh...

JackIsBlackV8 02. Dez 2020

Wenn auf jedem Tesla von außen gut sichtbar "Achtung! Videoaufzeichnung!" steht, dann...

Tantalus 01. Dez 2020

Wenn Du Dein Auto am Straßenrand parkst, und ich auf dem Bürgersteig daran vorbailaufe...

chefin 01. Dez 2020

Einerseits sind Dashcams was gutes, wer damit mal in einem Unfall verwickelt war, weis es...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pico Neo 3 Link im Test
Günstig wie Metas Quest 2 und ohne Facebook-Zwang

Nahezu identische Hardware ohne Facebook: Das Pico Neo 3 Link ist für VR-Neulinge, die jedoch auf Bytedance' Ökosystem wetten müssen.
Ein Test von Achim Fehrenbach

Pico Neo 3 Link im Test: Günstig wie Metas Quest 2 und ohne Facebook-Zwang
Artikel
  1. Datenleck: E-Mail-Adressen beim NFT-Marktplatz Opensea geklaut
    Datenleck
    E-Mail-Adressen beim NFT-Marktplatz Opensea geklaut

    Opensea meldet ein Datenleck mit mehr als 1,8 Millionen E-Mail-Adressen von NFT-Käufern und warnt vor Phishing.

  2. US-Streaming: Immer mehr Netflix-Abonnenten kündigen nach einem Monat
    US-Streaming
    Immer mehr Netflix-Abonnenten kündigen nach einem Monat

    Netflix hat zunehmend Probleme, neue Abonnenten zu halten. Der Anteil an Neukunden, die nach einem Monat wieder kündigen, steigt.

  3. Rockstar Games: Viele Details zu GTA 6 geleakt - oder gefälscht
    Rockstar Games
    Viele Details zu GTA 6 geleakt - oder gefälscht

    Ein gangbasierter Onlinemodus, drei spielbare Charaktere in der Kampagne: Ein möglicher Leak zu GTA 6 sorgt für Diskussionen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gigabyte RX 6800 679€ • Samsung SSD 2TB (PS5-komp.) 249,90€ • MindStar (Zotac RTX 3090 1.399€) • Nanoleaf günstiger • Alternate (TeamGroup DDR4-3600 16GB 49,99€, Be Quiet Silent Tower 159,90€) • iPhone SE (2022) günstig wie nie: 481,41€ • Switch OLED günstig wie nie: 333€ [Werbung]
    •  /