Abo
  • Services:

Sentry Eye Tracker ausprobiert: Nur Anfänger starren auf die Mini-Map

Eye Tracking als Steuerung und als Analyse-Tool für Spiele-Streaming: Wir haben Steelseries' Sentry ausprobiert, mit unseren Augen Wüstensand umgegraben und zu oft auf die Mini-Map gestarrt.

Artikel veröffentlicht am ,
Sentry Eye Tracker
Sentry Eye Tracker (Bild: Steelseries)

Einem Dota-2-Profi wäre das nicht passiert: Laut Statistik wandert unser Blick ständig auf die kleine Karte unten links oder auf die eigenen Items, beides alle fünf Sekunden. Das ist viel zu oft, denn in dieser Zeit bekommen wir nicht mit, was der Gegner macht und geben auch keine Befehle.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Leonberg
  2. Dataport, Verschiedene Standorte

Solch detaillierte Informationen, wann welcher Spieler wo hingeguckt hat, bietet die EyeX-Technologie von Tobii. Ursprünglich entwickelten die Schweden EyeX auf Basis der Erfahrungen mit bisherigen Produkten beispielsweise für die Kommunikation von körperlich beeinträchtigten Menschen und für die Marktforschung in Supermärkten.

Steelseries hat die EyeX-Technologie von Tobii lizenziert und verkauft ein Sentry genanntes Gerät als den ersten externen Eye-Tracker für PC-Spieler. In einer Leiste, die an der Unterseite des Bildschirms befestigt wird, sitzen drei Infrarot-Kameras. Diese zeichnen mit 50 Hz die Augenbewegungen des Nutzers auf, was in unserem Fall nach einer kurzen Kalibrierung ziemlich gut klappte.

Dem Sentry Eye Tracker liegt der Game Analyzer bei, diese Software zeichnet die Augenbewegungen in Titeln wie Dota 2 auf. Streamt ein Spieler seine Let's-Play- oder Mehrspieler-Partie, können die Zuschauer nicht nur live seine Aktionen mitverfolgen, sondern sehen zuvor bereits, wo er wann hinschaut. Im Nachgang kann der Spieler diese Daten auswerten, um so beispielsweise Schwachpunkte im eigenen Gameplay zu finden.

Eine weitere Anwendungsmöglichkeit ist die optionale Steuerung per Eye Tracker, etwa im Early-Access-Titel Son of Nor. Statt das Fadenkreuz per Maus auf Gegenstände zu navigieren, damit sie die Spielfigur greift, schauen wir sie einfach an. Ein Rechtsklick und der Stein ist gepackt, wir blicken in Richtung Gegner und werfen den Brocken per Linksblick.

Mit der gleichen Methode umgesetzt ist das Terraforming, wie mit Laserstrahlen graben unsere Augen den Wüstensand um. Das klappt unabhängig von der Blickrichtung, Steelseries Sentry Eye Tracker ergänzt also die Eingänge per Maus und Tastatur statt sie zu ersetzen.

Der Steelseries Sentry Eye Tracker ist hierzulande in Kürze für 200 Euro verfügbar, das Tobii EyeX Dev Kit kostet 120 Euro inklusive Versand nach Deutschland.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Hotohori 02. Feb 2015

Eigentlich müsste die Technik doch auch in der Lage sein die Augen im Raum erfassen zu...

Sharkuu 28. Jan 2015

einige sind einfach nur genial. die spielen dann mit ihrem gesicht. ich habe keine...

Sharkuu 28. Jan 2015

also im vergleich zu cs finde ich das ausgleichen bei cod viel wichtiger. gut, das macht...

Sharkuu 28. Jan 2015

also bei shootern kommt es drauf an. schneller blick auf die karte, aber gegner dann...

mbartelt 28. Jan 2015

Es existiert technisch kein Unterschied wischen dem EyeX von Tobii und dem SteelSeries...


Folgen Sie uns
       


Nubia X - Hands on (CES 2019)

Das Nubia X hat nicht einen, sondern gleich zwei Bildschirme. Wie der Hersteller die Dual-Screen-Lösung umgesetzt hat, haben wir uns auf der CES 2019 angeschaut.

Nubia X - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Begriffe, Architekturen, Produkte: Große Datenmengen in Echtzeit analysieren
Begriffe, Architekturen, Produkte
Große Datenmengen in Echtzeit analysieren

Wer sich auch nur oberflächlich mit Big-Data und Echtzeit-Analyse beschäftigt, stößt schnell auf Begriffe und Lösungen, die sich nicht sofort erschließen. Warum brauche ich eine Nachrichten-Queue und was unterscheidet Apache Hadoop von Kafka? Welche Rolle spielt das in einer Kappa-Architektur?
Von George Anadiotis


    Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
    Elektromobilität
    Der Umweltbonus ist gescheitert

    Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Elektromobilität Nikola Motors kündigt E-Lkw ohne Brennstoffzelle an
    2. SPNV Ceské dráhy will akkubetriebene Elektrotriebzüge testen
    3. Volkswagen Electrify America nutzt Tesla-Powerpacks zur Deckung von Spitzen

      •  /