Abo
  • Services:
Anzeige
Diesmal soll der Start der Sojus-Rakete glücken - wie auf diesem Foto.
Diesmal soll der Start der Sojus-Rakete glücken - wie auf diesem Foto. (Bild: Aubrey Gemignani/Nasa/Getty Images)

Sentinel-1B: Erdbeobachtungssatellit soll heute endlich abheben

Diesmal soll der Start der Sojus-Rakete glücken - wie auf diesem Foto.
Diesmal soll der Start der Sojus-Rakete glücken - wie auf diesem Foto. (Bild: Aubrey Gemignani/Nasa/Getty Images)

Der Satellit Sentinel-1B soll aus 700 Kilometern Höhe die Erde abtasten - eigentlich. Ein Start ist der Esa bislang allerdings noch nicht geglückt: Erst gab es zu heftige Winde, dann technische Probleme. Heute soll es endlich klappen.

Nach dreimaliger Verschiebung könnte die Europäische Weltraumorganisation Esa den Erdbeobachtungssatelliten Sentinel-1B am 25. April 2016 endlich ins All schicken. Eine fehlerhafte Einheit der Sojus-Trägerrakete werde ausgetauscht, teilte der Raketenbetreiber Arianespace mit. Als neuer Starttermin vom Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guyana werde 23:02 Uhr deutscher Zeit angepeilt. Zuvor steht allerdings noch eine technische Überprüfung an.

Anzeige

Erdoberfläche soll rund um die Uhr abgetastet werden

Der 2,3 Tonnen schwere Sentinel gehört zum ehrgeizigen europäischen Erdbeobachtungsprogramm Copernicus. Der Satellit soll aus rund 700 Kilometern Höhe rund sieben Jahre lang mit einem Radargerät die Erdoberfläche rund um die Uhr beobachten, auch durch Wolken und Regen hindurch.

Der Start war ursprünglich für den Abend des 22. April 2016 angesetzt, dieser Termin musste aber wegen zu starken Windes abgesagt werden - genauso der zunächst angesetzte Ersatztermin am 23. April. Am Tag danach gab es dann nach Angaben einer Esa-Sprecherin technische Probleme mit der Sojus-Rakete, der Countdown wurde abgebrochen.

Mehrere Copernicus-Satelliten sind bereits im Orbit

Sentinel-1B ist der Zwillingssatellit von Sentinel-1A, mit dem das Copernicus-Programm im April 2014 startete. Bereits im All sind außerdem Sentinel-2A und Sentinel-3A. Für dieses Jahr sind zwei weitere Sentinel-Starts geplant.

Mit dem Programm Copernicus werden umfassende Daten über Entwicklungen auf der Erde gesammelt. Die Informationen sollen Politikern bei Entscheidungen über Strukturmaßnahmen genauso verlässlich und dauerhaft zur Verfügung stehen wie Unternehmern, Landwirtschaft oder Wissenschaftlern. Aber auch die Überwachung von Grenzen wird mit dem Datenmaterial aus Radar- oder Spektralaufnahmen einfacher.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ARTEMIS Augenkliniken, Frankfurt
  2. real Innenausbau AG, Külsheim
  3. VDI Württembergischer Ingenieurverein e.V., Stuttgart
  4. LEONEX Internet GmbH, Paderborn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Star Wars - Die letzten Jedi

    Viel Luke und zu viel Unfug

  2. 3D NAND

    Samsung investiert doppelt so viel in die Halbleitersparte

  3. IT-Sicherheit

    Neue Onlinehilfe für Anfänger

  4. Death Stranding

    Kojima erklärt Nahtodelemente und Zeitregen

  5. ROBOT-Angriff

    19 Jahre alter Angriff auf TLS funktioniert immer noch

  6. Bielefeld

    Stadtwerke beginnen flächendeckendes FTTB-Angebot

  7. Airspeeder

    Alauda plant Hoverbike-Rennen

  8. DisplayHDR 1.0

    Vesa definiert HDR-Standard für Displays

  9. Radeon-Software-Adrenalin-Edition

    Grafikkartenzugriff mit Smartphone-App

  10. Datentransfer in USA

    EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Steuerstreit Apple zahlt 13 Milliarden Euro an Irland
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

Dynamics 365: Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
Dynamics 365
Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
  1. Sysinternals-Werkzeug Microsoft stellt Procdump für Linux vor
  2. Microsoft Kollaboratives Whiteboard als Windows-10-Preview verfügbar
  3. Microsoft-Studie Kreative Frauen interessieren sich eher für IT und Mathe

  1. Re: Rechtschreibung Überschrift

    bfi (Golem.de) | 21:01

  2. Re: Ist dann eSIM endlich cool?

    angelodou | 20:59

  3. Re: Im Prinzip wie der 27UD88-W nur eben größer...

    Joker86 | 20:56

  4. Re: Da fehlen leider noch ein paar Infos

    freebyte | 20:51

  5. Re: Das Trumpbashing VS Obama Vergötterung

    Compufreak345 | 20:50


  1. 18:40

  2. 17:11

  3. 16:58

  4. 16:37

  5. 16:15

  6. 16:12

  7. 16:01

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel