Abo
  • Services:
Anzeige
Smart Skin Evaluation Program
Smart Skin Evaluation Program (Bild: Sony)

Sensortechnik: Sonys Smart-Skin-Programm auf der Suche nach Pickeln

Smart Skin Evaluation Program
Smart Skin Evaluation Program (Bild: Sony)

Sonys neues Smart Skin Evaluation Program (SSKEP) soll Hautunreinheiten wie Pickel entdecken, bevor der Mensch sie sieht. Der neue Einsatzzweck für CMOS-Sensoren wertet das reflektierte Licht aus.

Sonys SSKEP (Smart Skin Evaluation Program) kann nach Angaben des japanischen Elektronikkonzerns die Haut mit einem Foto analysieren. Dabei werden verschiedene Eigenschaften der Haut wie ihre Oberfläche, Flecken, Poren, die Helligkeit und die Farbgebung sowie die Pigmentierung auf und unter der Oberfläche analysiert.

Anzeige
  • Sony-Smart-Skin-Programm (Bild: Sony)
Sony-Smart-Skin-Programm (Bild: Sony)

Das funktioniert, weil auch Licht im nahen Infrarotbereich von den CMOS-Sensoren erfasst werden kann, das von der Haut anders reflektiert wird als sichtbares Licht, wenn es auf Hautveränderungen trifft. So kann zum Beispiel eine Melanin- oder Porenveränderung von dem System per Bildanalyse bereits erkannt werden, selbst wenn der Mensch davon noch gar nichts sieht. Die Auswertung auf dem Rechner ermöglicht es beispielsweise, die entsprechenden Bereiche automatisch im Bild zu markieren.

Was Sony mit dieser Technik vorhat, ist noch nicht bekannt. Sony kündigte lediglich an, dass man neue Märkte erschließen will, in denen Bildsensoren in jeder Facette des Lebens eingesetzt werden können. Ob das nun eher tragbare medizinische Geräte sein sollen oder Kameras, die automatische Retuschefunktionen anbieten, geht daraus nicht hervor.

Fujitsu hat im Gegensatz zu Sony bereits mit Hada Memori ein Produkt auf den Markt gebracht, das darauf spezialisiert ist, Hautveränderungen zu erkennen und über die Zeit hinweg zu beobachten. Dazu muss der Anwender regelmäßig ein Bild des betroffenen Bereichs aufnehmen und online zum Anbieter schicken. Eine abzufotografierende Kalibriermaske soll dafür sorgen, dass unterschiedliche Beleuchtungen und Aufnahmenabstände das Ergebnis nicht beeinflussen. Bei Bedarf können diverse Cremes geordert werden.


eye home zur Startseite
PMedia 10. Dez 2012

Das ist doch eine hervorragende Gelegenheit für kontextsensitive Werbung, oder nicht?

matok 10. Dez 2012

Entwickelt lieber endlich Surrogates, dann hätten wir die Probleme nicht. Schöne neue...

format 10. Dez 2012

Damals kamen die ersten Kameras mit Gesichtserkennung raus. Eine Freundin von mir hat...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. S E I T E N B A U GmbH, Konstanz
  2. State Street Bank International GmbH, Frankfurt
  3. ID-ware Deutschland GmbH, Rüsselsheim
  4. Robert Bosch GmbH, Dresden, Reutlingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Blade Runner Blu-ray 8,99€, The Equalizer Blu-ray 6,66€)
  2. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  3. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Unternehmen

    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

  2. Microsoft

    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

  3. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  4. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  5. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  6. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  7. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  8. iOS 11+1+2=23

    Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  9. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  10. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

  1. 5(8) Threads zum Thema Latenz. Prima;) (kt)

    ckerazor | 20:46

  2. Re: Linux und Entwickeln ohne Cursortasten ?

    frostbitten king | 20:46

  3. Re: Tesla & Technologie

    iu3h45iuh456 | 20:46

  4. Re: Wer sowas für "geschäftskritische Zahlen...

    GnomeEu | 20:45

  5. Re: Was man hätte tun müssen damit es nicht scheitert

    matok | 20:43


  1. 18:46

  2. 17:54

  3. 17:38

  4. 16:38

  5. 16:28

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel