Abo
  • IT-Karriere:

Sensorik: US-Forscher bauen elektronische Schnurrhaare

US-Forscher haben Sensoren gebaut, die den Schnurrhaaren von Katzen nachempfunden sind. Sie sollen viel empfindlicher sein als bisherige Berührungssensoren.

Artikel veröffentlicht am ,
Anordnung von E-Schnurrhaaren: empfindlicher als heutige Drucksensoren
Anordnung von E-Schnurrhaaren: empfindlicher als heutige Drucksensoren (Bild: Berkeley Lab)

US-Wissenschaftler haben lange, dünne Sensoren geschaffen, die auf Berührungen reagieren. Sie funktionieren ähnlich wie die Schnurrhaare von Katzen oder Ratten. Roboter könnten künftig damit ausgestattet werden.

Stellenmarkt
  1. ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH, Bonn
  2. Athmer oHG, Arnsberg-Müschede

Die Sensoren bestehen aus dünnen, elastischen Fasern, die mit Kohlenstoff-Nanoröhrchen und Silber-Nanopartikeln beschichtet sind. Mit den Kohlenstoff-Nanoröhrchen schufen sie eine sehr elastische, leitfähige Matrix. Darüber liegt eine dünne Schicht aus Silber-Nanopartikeln, die der Matrix ein sehr hohes Ansprechvermögen auf Berührungen verleihen. Über das Verhältnis von Kohlenstoff- und Silberteilchen ließen sich Leitfähigkeit und Empfindlichkeit regeln, erklärt Projektleiter Ali Javey.

Druck eines Geldscheins

Die elektronischen Schnurrhaare seien empfindlich genug, um einen Druck von 1 Pascal (Pa) zu erfassen. Zum Vergleich: Der normale Luftdruck in Meeresspiegelhöhe beträgt 101.325 Pa. 1 Pa entspreche in etwa dem Druck, den ein Geldschein auf eine Unterlage ausübe, verdeutlichen die Forscher vom Lawrence Berkeley National Laboratory und der Universität von Kalifornien in Berkeley.

Die Empfindlichkeit sei "mehr als zehnmal höher als die bisheriger kapazitiver oder resistiver Drucksensoren", schreiben sie in der Fachzeitschrift Proceedings of the National Academy of Sciences.

Javey und seine Kollegen haben eine Anordnung aus sieben dieser E-Schnurrhaare gebaut, um das Konzept zu testen. Damit konnten sie zwei- und dreidimensionale Karten von Windströmungen erstellen. Die Sensoren könnten in Zukunft für die Vermessung von Vorgängen in der Umwelt eingesetzt werden. Andere mögliche Anwendungen sehen die Forscher in der Robotik oder als Mensch-Maschine-Schnittstelle.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Kingston A400 480 GB für 41,90€ statt 50,10€ im Vergleich, Fractal Design Define R6 USB...
  2. (heute u. a. mit Serienboxen)
  3. 179,99€ (Vergleichspreis 219€)
  4. (u. a. Hell Let Loose für 15,99€, Hitman 2 für 15,49€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€)

Eheran 24. Jan 2014

Nein, die Einheit macht keinen Sinn. Die Aussage ist verwirrend weil undefiniert. Ein...


Folgen Sie uns
       


Harry Potter Wizards Unite angespielt

Harry Potter Go? Zum Glück hat der neue AR-Titel auch ein paar eigene Ideen zu bieten.

Harry Potter Wizards Unite angespielt Video aufrufen
Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


      •  /