Abo
  • IT-Karriere:

Sensoren: Auto-Sicherheitstechnik lässt Reparaturkosten explodieren

Abstandsradar, Tote-Winkel-Warner, Einparkassistent: Die neue Sicherheitstechnik in Autos ist hochsensibel und muss bei kleinsten Unfällen für Tausende von Euro instandgesetzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Autounfälle werden immer teurer.
Autounfälle werden immer teurer. (Bild: Pexels/CC0 1.0)

Neue Untersuchungen der American Automobile Association (AAA) zeigen einen signifikanten Anstieg der Reparaturkosten für Autos mit neuen Sicherheitssystemen, die bereits nach einem kleinen Unfall anfallen.

Stellenmarkt
  1. KDO Service GmbH, Oldenburg
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf

Der Studie zufolge fällt bei Fahrzeugen mit aktueller Sicherheitstechnik "nach einer Kollision aufgrund teurer Sensoren und deren Kalibrierungsanforderungen doppelt so viel Geld für die Reparaturkosten" an. Demnach liegen die Kosten für eine Windschutzscheibenreparatur für Autos mit automatischer Notbremsung, adaptiver Geschwindigkeitsregelung und Spurhaltewarnsystemen bei bis zu 1.650 US-Dollar. Normalerweise kostet ein Windschutzscheibenersatz zwischen 210 und 500 US-Dollar.

Auch kleine Schäden verursachen bei modernen Autos hohe Kosten. Laut Recherchen der AAA fallen bei Autos nach einem kleineren Front- oder Heckaufprall bis zu 5.300 US-Dollar an - bei einem Auto ohne diese Systeme liegen die Kosten im Schnitt bei 2.200 US-Dollar. Das liegt an den Einparkassistenten und Sensoren zur Warnung vor Querverkehr, die sich im hinteren Stoßfänger und in der Nähe der Räder befinden.

Dabei sind die Sensoren selbst nicht so teuer. Es entsteht aber ein größerer Aufwand für die Neukalibrierung dieser Systeme nach der Reparatur. Schon kleine Fehlkalibrierungen der Sensoren könnten die Wirksamkeit der Sicherheitssysteme beeinträchtigen. Daraus ergibt sich die Frage, ob freie Werkstätten überhaupt in der Lage wären, diese Reparaturen fachgerecht durchzuführen.

Laut einer Studie ( PDF) aus dem Jahr 2015, die von der Motor & Equipment Manufacturers Association und der Boston Consulting Group stammt, sollen Techniken wie der Tote-Winkel-Warner, Spurhalte-Assistenten und Notbremsanlagen derweil rund 10.000 Menschenleben jährlich retten und die Schwere von Millionen nicht tödlicher Verletzungen durch Autounfälle verringern können.

Auch zu diesem Thema:



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Metal Gear Solid V: The Definitive Experience für 8,99€ und Train Simulator 2019 für 12...
  2. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)
  3. 92,60€
  4. 999€ (Vergleichspreis 1.111€)

rizzorat 06. Nov 2018

Doch ein bisschen darf ich mich über die HUK ärgern, das ist ein Autoversicherer. Und auf...

x2k 06. Nov 2018

Da gab es ein Gerichtsurteil vertragswerksätten müssen den Wechsel kostenlos machen bei...

Bouncy 06. Nov 2018

Das wäre doch wohl recht jämmerlich konstruiert, wenn das irgendeine relevante Belastung...

Proctrap 06. Nov 2018

Autonome Autos werden als Allheilmittel gesehen und verkauft. und du pauschalisierst jede...

norbertgriese 05. Nov 2018

So du eine Vollkaskoversicherung abschließen möchtest. Seit den 80er Jahren hab ich...


Folgen Sie uns
       


Zenbook Pro Duo - Hands on

Braucht man das? Gut aussehen tut das Zenbook Pro Duo jedenfalls.

Zenbook Pro Duo - Hands on Video aufrufen
Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
IT-Forensikerin
Beweise sichern im Faradayschen Käfig

IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
Eine Reportage von Maja Hoock

  1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

    •  /