Abo
  • Services:

Sensoraufrüstung: Apple-Kopfhörer sollen Puls und Temperatur messen

Ohrhörer sollen einem Patent von Apple zufolge nicht nur Musik abspielen, sondern mit Sensoren auch Körpertemperatur und Puls des Trägers sowie dessen körperliche Aktivitäten messen. Auch eine einfache Gestenerkennung soll möglich sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple Airpods können unterwegs wieder aufgeladen werden.
Apple Airpods können unterwegs wieder aufgeladen werden. (Bild: Apple)

Apples Airpods können durch eine einfache Berührung die Sprachsteuerung Siri aktivieren, damit der Träger die Lautstärkeregelung oder Mediensteuerung ansprechen kann. Künftig sollen Apples Ohrhörer jedoch noch mehr können, wie ein US-Patent zeigt, das Apple zugeteilt wurde.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  2. Hays AG, Frankfurt

Die Ohrhörer sollen mit mehr Sensoren ausgerüstet werden, um Puls, Körpertemperatur und Atemfrequenz des Nutzers zu erkennen. Eine einfache Gestenerkennung soll als Fernsteuerung für das angeschlossene iPhone verwendet werden. Eine Kopfbewegung könnte zum Beispiel die Musiksteuerung beeinflussen oder laut Apple sogar genutzt werden, um einfache Nachrichten zu übermitteln, ohne dass der Anwender Siri nutzen muss.

Die Airpods, die derzeit noch nicht lieferbar sind, besitzen keine Gesten-, sondern nur eine Sprachsteuerung über Siri. Damit lässt sich die Lautstärke regeln oder die Medienwiedergabe steuern. Die Funktion wird durch leichtes Antippen an das Ohrhörergehäuse aktiviert.

Das US-Patent 9497534 Sports Monitoring System for Headphones, Earbuds and/or Headsets wurde am 15. November 2016 erteilt. Es ist aber kein Garant dafür, dass Apple die Erfindung auch bei einem Produkt einsetzt.

Samsung hat mit den Gear IconX Ohrhörer vorgestellt, die mit zahlreichen Sensoren ausgerüstet sind, die unter anderem Distanz, Geschwindigkeit und Pulsfrequenz aufzeichnen. Diese Werte lassen sich mit Samsungs Fitness-App S Health auf einem Smartphone synchronisieren. Die Pulsrate kann auch in Echtzeit auf ein Smartphone übertragen und von Drittanbieter-Apps ausgewertet werden.

Auch die Bragi The Dash sind Ohrhörer mit Fitnesstrackerfunktionen. Mit Mytap können Nutzer die Sprachsuche von Siri oder Google Now über ein doppeltes Tippen auf der Wange starten.

Apple hat es hingegen bisher nicht geschafft, die Airpods auf den Markt zu bringen. Berichten zufolge sollen die kabellosen Kopfhörer noch 2016 in geringen Stückzahlen erscheinen und im Januar 2017 überall verfügbar ein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Hateful 8 Blu-ray, Hacksaw Ridge Blu-ray, Unlocked Blu-ray, Ziemlich beste Freunde Blu...
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 20€, Boxsets im Angebot, Serien zum Sonderpreis)
  4. 4,99€

Lasse Bierstrom 17. Nov 2016

Ja, nur bis auf die Tatsache dass es das ganze bereits gibt... Wer sagt dass Bose nicht...

Trollversteher 17. Nov 2016

HAHA, der war gut. Wie oft hat man das in der Vergangenheit festgestellt? Und wann war...

Trollversteher 17. Nov 2016

Ach bitte. Was heisst denn hier "Beats und Apple" - in meinem Umfeld (sowohl persönlich...

byheb 17. Nov 2016

Wer nicht mit den Ohren wackeln kann, hat allerdings nicht viele Möglichkeiten zu...


Folgen Sie uns
       


HP Z2 Mini Workstation - Test

Die Z2 Mini Workstation G3 kann uns im Test überzeugen - und das nicht als sehr schnelle Maschine, sondern als gut durchdachtes Gesamtkonzept.

HP Z2 Mini Workstation - Test Video aufrufen
Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

    •  /