Abo
  • Services:
Anzeige
Senode verschmilzt Schlagzeug und Synthesizer.
Senode verschmilzt Schlagzeug und Synthesizer. (Bild: Sebastian Arnold)

Keine Umwege mehr

Mit Senode ist Arnold endlich in der Lage, ohne Umwege zum Ziel zu kommen. Anfangs war das noch anders: Mit dem Computer ließen sich zwar die Begleitklänge zur Schlagzeugimprovisation erzeugen, aber der Wechsel zwischen Sticks und Tastatur war kaum zu bewältigen. Es brauchte einen Sequencer, mit dem sich ein Synthesizer per Schlagzeug steuern ließ. 2008 entwickelte Arnold mit seinem Nord-Modular-G2-Synthesizer von Clavia ein Lösung für sein Problem und konnte endlich die Ideen umsetzen.

Anzeige

Sobald das System lief, kam der Erfolg und Arnold verlor die Arbeit an dem Konzept aus den Augen - er hatte zwar ein "extrem komplexes System für etwas sehr Einfaches" erschaffen, aber keinen Bedarf, das funktionierende System zu ändern. Erst 2013 schuf eine Einladung zum Musicmakers Hack Lab in Berlin den notwendigen Rahmen für seine Entwicklung. Nach einer Woche konzentrierter Arbeit stand das Konzept für seinen eigenen Sequencer: Senode.

Aus dem Liebhaberprodukt wird eine App

Dessen einfache Gestaltung steht noch für eine weitere Dimension der Freiheit: die einfache Zugänglichkeit. Sebastian Arnold zielte mit seinem Projekt zunächst nur auf Musiker, die sein spezifisches Problem teilten, erreichte aber auch unerwartet zahlreiche experimentierfreudige Laien. Als das erste Video im Netz landete, häuften sich die Anfragen, wann denn die iPad-Version von Senode erscheinen würde. Der übersichtliche Aufbau in Diagrammen lud förmlich zum Experimentieren ein und plötzlich befand sich Arnold in ganz anderen Szenen - von anspruchsvollen Profi-Musikern zu der breiteren Masse von Musik-App-Liebhabern. So steckte er in den vergangenen Monaten viel Arbeit in die Reduzierung und Portierung des Konzeptes. Wie funktioniert sein Step-Sequencer auch mit einem Touchscreen? Welche Funktionen sind ohne Maus und Menüs noch umsetzbar?

Während Senode bereits auf seinem Heimrechner läuft, kommt es für die Allgemeinheit das erste Mal als Tablet-App. Ende Juli startet die Beta der iOS-Version und im Herbst dieses Jahres soll das Programm schließlich im App Store erhältlich sein.

Senode kann ein Hit werden

Sebastian Arnold trifft damit einen Trend zugänglicher Musik-Apps für Experimentierfreudige. Nicht nur im App-Store entwickelt sich dafür eine Szene - auch ohne Tablet gibt es zahlreiche Versuche von neuartigen, einsteigerfreundlichen Instrumenten. Da mischen Branchengrößen wie Yamaha mit ihrem Tenri-on genauso mit wie zahlreiche kleine Entwickler mit passenden Kickstarterkampagnen.

Aber nicht nur für Laien, sondern eben auch für Profimusiker scheint Arnold von der Tablet-Version absolut überzeugt - so sehr, dass er für seine eigenen Bühnenshows demnächst vom PC auf das iPad umsteigen möchte. Alle notwendigen Funktionen sind enthalten, und gleichzeitig kommt er seinem eigentlichen Grundgedanken ein Stückchen näher. Er verdrängt den PC mit der filigraneren Tastatur von der Bühne und kann durch die intuitive Touchscreen-Steuerung noch etwas freier auf der Bühne agieren.

Im Herbst wird sich zeigen, inwiefern Arnolds Versprechungen zutreffen - die eigentlich relativ einfache und fast schon logische Verbindung der mathematischen Konzepte mit Musik klingt aber ungemein attraktiv. Hält Senode sein Versprechen vom freieren Musizieren sowohl für professionelle Improvisationen als auch für den Laien am Tablet, könnte die App zu einem der musikalischen Hits dieses Jahres werden.

 Senode: Eine ganze Komposition in zwei Graphen

eye home zur Startseite
Christian72D 30. Nov 2016

Aber wenn er sagt daß der Comnputer die Musik per Zufall generiert/steuert verstehe ich...

Moe479 29. Nov 2016

ansonsten waren die programme für in als anwender zu stark ... bist du zu schwach. der...

grslbr 28. Nov 2016

Ich mache nur Krach, für mich sind Noten so wichtig wie Buchstaben für Analphabeten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Bosch Software Innovations GmbH, Berlin
  3. Engelhorn KGaA, Mannheim
  4. BENTELER-Group, Düsseldorf


Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,99€ - Wieder bestellbar. Ansonsten gelegentlich bezügl. Verfügbarkeit auf der Bestellseite...
  2. 349€ inkl. Abzug (Vergleichspreis 452€)
  3. (u. a. Far Cry Primal Digital Apex Edition 22,99€, Total War: WARHAMMER 16,99€ und Total War...

Folgen Sie uns
       


  1. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  2. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  3. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  4. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  5. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  6. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen

  7. NH-L9a-AM4 und NH-L12S

    Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

  8. Wegen Lieferproblemen

    Spekulationen über Aus für Opels Elektroauto Ampera-E

  9. Minix

    Fehler in Intel ME ermöglicht Codeausführung

  10. Oracle

    Java SE 9 und Java EE 8 gehen live



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

Zukunft des Autos: "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
Zukunft des Autos
"Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  1. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  2. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor
  3. ID Crozz VW stellt elektrisches Crossover vor

  1. Re: Aber PGP ist schuld ...

    SchreibenderLeser | 13:24

  2. Re: Wie soll das in der freien Wildbahn...

    divStar | 13:23

  3. Matternet Stationen

    senf.dazu | 13:21

  4. Ich habe es nicht verstanden!

    Vögelchen | 13:13

  5. Re: Reiner Zufall...

    ArcherV | 13:10


  1. 11:03

  2. 09:03

  3. 17:43

  4. 17:25

  5. 16:55

  6. 16:39

  7. 16:12

  8. 15:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel