Sennheiser Orpheus: So klingt ein 50.000-Euro-Kopfhörer

Der laut Hersteller beste Kopfhörer der Welt heißt erneut Orpheus: Das neue Modell wird in Deutschland handgefertigt und mit einem passenden Röhrenverstärker ausgeliefert. Ersten Probehörern zufolge soll der Kopfhörer eine faszinierende Klangwelt darstellen.

Artikel veröffentlicht am ,
Sennheisers neuer Orpheus-Kopfhörer mit Röhrenverstärker
Sennheisers neuer Orpheus-Kopfhörer mit Röhrenverstärker (Bild: Sennheiser)

Ein Vierteljahrhundert lang galt Sennheisers Orpheus als der beste Kopfhörer der Welt - auch, weil das 1991 vorgestellte Modell auf 300 Stück limitiert war. Für den neuen Orpheus gilt das nicht, denn davon sollen jedes Jahr 250 Geräte inklusive Röhrenverstärker ausgeliefert werden. Wie beim 30.000 D-Mark teuren Vorgängern handelt es sich um einen elektrostatischen, offenen Kopfhörer. Er soll ab nächstem Jahr für 50.000 Euro verfügbar sein.

Stellenmarkt
  1. Senior Service Manager Linux Server (m/w/d)
    BWI GmbH, Berlin, Bonn, Meckenheim, Wilhelmshaven
  2. IT-Support
    Alexianer St. Hedwig Kliniken Berlin GmbH, Berlin-Mitte
Detailsuche

Der Orpheus HE 1060 und der Röhrenverstärker HEV 1060 werden handgefertigt, zusammen bestehen sie aus über 6.000 Einzelteilen. Sennheiser gibt an, dass der Orpheus HE 1060 einen Frequenzbereich von 8 Hertz bis über 100 Kilohertz abdecke und dank goldbedampfter Keramik-Elektroden einen Klirrfaktor-Wert von nur 0,01 Prozent erreiche. Das Verstärkergehäuse besteht aus Marmor - Sennheiser verweist auf das Material, das Michelangelo für Skulpturen verwendet habe - und die Röhren sind von Quarzkolben umhüllt. Die liefern 800 Volt, eine Schutzschaltung soll Stromschläge verhindern.

Redakteure der c't und der Futurezone konnten in der Wedemark bei Hannover sowie in Wien den Orpheus HE 1060 zusammen mit dem Röhrenverstärker HEV 1060 Probe hören: Hartmut Gieselmann (c't), der ein selbst gemastertes Album mitbrachte, schreibt, der Kopfhörer klinge "im ersten Moment gar nicht mal so viel anders" als ein Sennheiser HD 800, das bisherige Topmodell für 1.300 Euro. Jedoch bleibe er "selbst bei plötzlichen Schlagzeugattacken so unbeeindruckt", denn Sennheiser sei es gelungen, "eine möglichst natürliche Wiedergabe von Musik zu erzielen".

  • Orpheus-Kopfhörer HE 1060 und Röhrenverstärker HEV 1060 (Bild: Sennheiser)
  • Orpheus HE 1060 und Röhrenverstärker HEV 1060 (Bild: Sennheiser)
  • Orpheus HE 1060 und Röhrenverstärker HEV 1060 (Bild: Sennheiser)
  • Orpheus-Kopfhörer HE 1060 (Bild: Sennheiser)
  • Orpheus-Kopfhörer HE 1060 (Bild: Sennheiser)
  • Orpheus-Kopfhörer HE 1060 (Bild: Sennheiser)
  • Orpheus-Kopfhörer HE 1060 (Bild: Sennheiser)
  • Orpheus-Kopfhörer HE 1060 (Bild: Sennheiser)
  • Orpheus HE 1060 und Röhrenverstärker HEV 1060 (Bild: Sennheiser)
Orpheus-Kopfhörer HE 1060 und Röhrenverstärker HEV 1060 (Bild: Sennheiser)

Ähnlich beschreibt Martin Stepanek von der Futurezone den offenen Kopfhörer. Der erste Eindruck sei "beinahe enttäuschend", Pink Floyds Money aber sorgte dann für den "ersten Aha-Effekt" und eine beeindruckende räumliche Tiefe. Keith Jarretts Klavierimprovisation beim Köln Concert offenbare eine "faszinierende Klangwelt", denn der Orpheus weise eine natürliche Ausgewogenheit auf - nie klängen Bässe zu dumpf oder Höhen zu präsent.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Burion 30. Okt 2017

...sind da weniger wert! Ich halte dieses Kopfhörer-/Verstärkersystem in der Tat für...

lucluclucas 25. Mai 2016

wurde denn für den Verstärker klein gehauen?

Trollversteher 03. Dez 2015

Na, dann liegen wir ja gar nicht so weit auseinander - ich sage ja nicht, dass es nicht...

User_x 02. Dez 2015

Na dann kann ich mir ja die mosernden ehefrauen gut vorstellen, wenn das geld wegen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wissenschaft
LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt

Der sogenannte Teilchenzoo der Physik ist noch größer geworden. Die Wissenschaft hofft auf Bestätigung der Modelle zu deren internen Aufbau.

Wissenschaft: LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt
Artikel
  1. Superior Continuous Torque: E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress
    Superior Continuous Torque
    E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress

    Mahle hat einen neuen Auto-Elektromotor entwickelt, der unbegrenzt lange unter hoher Last betrieben werden kann. Dies wird durch ein neues Kühlkonzept im Motor erreicht.

  2. Security: BSI beginnt Zertifizierung für 5G-Komponenten
    Security
    BSI beginnt Zertifizierung für 5G-Komponenten

    Eine schnelle und zuverlässige IT-Sicherheitsaussage für die geprüften Produkte, das verspricht das BSI. Doch welche Produkte sind betroffen?

  3. VW.OS: VW-Software soll einfach updatefähig und bezahlbar sein
    VW.OS
    VW-Software soll "einfach updatefähig" und bezahlbar sein

    Mit seiner Softwaresparte Cariad will VW ein einheitliches System mit vereinfachter Architektur erstellen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • HP HyperX Gaming-Headset -40% • Corsair Wakü 234,90€ • Samsung Galaxy S20 128GB -36% • Audible -70% • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 948€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • CM 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ [Werbung]
    •  /