• IT-Karriere:
  • Services:

Hilfe nur über Usenet-Gruppe

Wer Fragen zur Konfiguration von Sendmail hat, wird auf comp.mail.sendmail verwiesen - eine Usenet-Newsgroup. Solche Newsgroups waren eine gängige Möglichkeit für Onlinediskussionen im Internet der 90er Jahre - heute werden sie kaum noch genutzt. Das liegt auch daran, dass man zum Zugriff auf Newsgroups zum einen spezielle Software benötigt und zum anderen einen Zugang zu einem entsprechenden Usenet-Server. Früher war es üblich, dass man einen solchen Zugang von Internetprovidern erhalten hat, doch alle gängigen Internetprovider haben ihre Usenet-Server schon vor langer Zeit abgeschaltet.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, D/A/CH-Region
  2. AIR LIQUIDE Deutschland GmbH, Düsseldorf

Ein Großteil der Links auf der Sendmail-Webseite verweist nur auf Fehlermeldungen. Der Grund dafür ist, dass die entsprechenden Links keine Protokollangabe haben und einfach mit dem Hostnamen anfangen. Dieser wird dann vom Browser nicht als Host, sondern als relativer Pfad interpretiert und man landet auf einer nichtexistenten Unterseite - was offenbar bisher niemandem aufgefallen ist.

Der Code wird mit CVS verwaltet

Das letzte Release von Sendmail, das sich wie bereits beschrieben nicht mit der aktuellen Version der Glibc kompilieren lässt, ist aus dem Jahr 2015. Ein Blick in den Code verrät dann tatsächlich, dass Sendmail offenbar doch ein Quellcode-Repository hat: Die Codedateien enthalten IDs von CVS, einem historischen Versionsverwaltungstool. CVS könnte man als Vor-Vorgänger von Git bezeichnen, allerdings wird es schon seit zehn Jahren nicht mehr weiterentwickelt und praktisch nicht mehr verwendet.

Eine weitere Seltsamkeit fand sich bei der genauen Inspektion des Libmilter-Codes. Dieser wird zwar als Teil von Sendmail ausgeliefert, hat aber eine eigene Versionsnummer. Die aktuelle Versionsnummer von Libmilter, wie es in der jüngsten Sendmail-Version 8.15.2 ausgeliefert wird, lautet 1.0.2.

Golem Akademie
  1. Elastic Stack Fundamentals - Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats
    26. - 28. Oktober 2021, online
  2. Docker & Containers - From Zero to Hero
    15. - 17. Juni 2021, online
Weitere IT-Trainings

Doch in mehreren früheren Versionen von Sendmail, bis hin zur bereits 2009 veröffentlichten Version 8.14.4, lautete die Libmilter-Versionsnummer ebenfalls 1.0.2. Dabei handelt es sich jedoch nicht um dieselbe Version. Libmilter wurde weiterentwickelt, es finden sich mehrere Änderungen im Code, die Versionsnummer blieb aber offenbar seit 2009 stehen.

Wir haben Proofpoint auf alle hier beschriebenen Dinge hingewiesen und um ein Statement gebeten. Eine Antwort haben wir bisher nicht erhalten. Wer eine Möglichkeit sucht, Sendmail oder Libmilter mit der aktuellen Version von Glibc zu kompilieren, findet immerhin bei OpenSUSE einen passenden Patch.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)

teleborian 12. Dez 2019

Was möchtest du genauer erklärt haben?

Cybso 10. Dez 2019

Denkfehler: wenn ich dich angreifen will, weiß ich bereits, dass da ein WLAN ist. Die...

zilti 08. Dez 2019

In 10 Dockern? Und sonst gehts denen noch gut?

Vash 06. Dez 2019

Wer hat hier den Anschluß verpasst? YMMD... :D

Gamma Ray Burst 04. Dez 2019

Im Sinne der Software Archäologie ...


Folgen Sie uns
       


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /