Abo
  • Services:
Anzeige
Technik bei Unitymedia
Technik bei Unitymedia (Bild: Unitymedia)

Sendersuchlauf: Unitymedia erstattet Kunden die Kosten für Fernsehtechniker

Technik bei Unitymedia
Technik bei Unitymedia (Bild: Unitymedia)

Rund 70.000 Haushalte in Nordrhein-Westfalen hatten Probleme bei der Senderneubelegung. Jetzt soll es Geld zurück und neue TV-Empfangsboxen mit gut abgeschirmten Kabeln geben. In Hessen wurde bei Unitymedia vergangene Nacht umgestellt.

Unitymedia-Kabel-Kunden in Nordrhein-Westfalen sollen wohl ihre Ausgaben für Fernsehtechniker erstattet bekommen. Das gab das Unternehmen am 26. September 2017 bekannt. Kunden, "die für den erneuten Sendersuchlauf ein zweites Mal einen Techniker bestellt und bezahlt haben, werden gebeten, sich mit dem Kundenservice in Verbindung zu setzen, damit eine Erstattung schnellstmöglich individuell geprüft werden kann".

Anzeige

"Da wir für die erneute Verschiebung der Sender die Verantwortung tragen, möchten wir unseren Kunden finanzielle Aufwände für gegebenenfalls hinzugerufene Servicetechniker gerne erstatten", sagte eine Sprecherin.

Betroffen von technischen Problemen bei der Senderplatzneubelegung waren rund 70.000 Haushalte, das sind rund zwei Prozent der insgesamt 3,5 Millionen TV-Kunden des Konzerns in Nordrhein-Westfalen. Wegen schlecht abgeschirmter Koaxialkabel in den betroffenen Häusern kam es zu Störungen durch das digitale Radio DAB+, das im Kanal 5C arbeitet.

Hochwertige Kabel sollen helfen

Zudem erhalten Kunden, die von der Senderumstellung betroffen sind, auf Wunsch eine HD-fähige TV-Empfangsbox kostenlos zur Nutzung. Sie werde mit hochwertigen Kabeln geliefert, die mögliche Einstrahlungen in Sendefrequenzen minimieren oder verhindern sollen. Zudem führt die Box, wenn nötig, automatisch einen Sendersuchlauf durch.

"Wir bedauern sehr, dass es bei der Senderneuordnung in Nordrhein-Westfalen technische Probleme gab und es in der Folge auch zu Engpässen bei unserem Kundenservice kam. Dafür möchten wir uns nochmals entschuldigen und laden alle TV-Kunden von Unitymedia ein, den Doku-Sender ‚Nat Geo Wild' und den Spielfilm-Sender ‚TNT Film' für einen Monat kostenlos zu schauen", sagte Gudrun Scharler, Chief Operations Officer und Mitglied der Geschäftsführung bei Unitymedia. Die Sender sind ab dem 1. Dezember 2017 für alle Unitymedia-Kunden auf Kanalplatz 401 frei empfangbar.

In der Nacht vom 25. zum 26. September 2017 stellte Unitymedia in Hessen die TV-Sender um. Eine Sprecherin sagte Golem.de auf Anfrage: "Wir haben das Feedback erhalten, dass die Senderumbelegung in Hessen technisch auf den zentralen Plattformen von Unitymedia einwandfrei verlaufen ist. Allerdings ist es noch zu früh, die Umstellung abschließend zu beurteilen." Die meisten Kunden würden erst ab dem späten Nachmittag zu Hause sein und Sendersuchläufe durchführen. Ein vollständiges Bild gebe es daher erst am morgigen Abend.


eye home zur Startseite
Christian72D 27. Sep 2017

DAS stimmt so absolut nicht. Freunde haben einen modernen Samsung TV, auch da ging ALLES...

Christian72D 27. Sep 2017

Stimmt, wenn bei mir Internet nicht geht rufe ich auch erst mal einen Elektriker an...

TigerPixel.DE 26. Sep 2017

Ich ziehe bei Live-Übertragungen terrestrischen Empfang dem Streaming vor, weil...

Niaxa 26. Sep 2017

Er war beim zeugen dabei ;-).



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring
  2. Bundeskriminalamt, Meckenheim
  3. ING-DiBa AG, Frankfurt
  4. AutoScout24 GmbH, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. 13,99€
  3. (-15%) 16,99€

Folgen Sie uns
       


  1. ARM-SoC-Hersteller

    Qualcomm darf NXP übernehmen

  2. Windows-API-Nachbau

    Wine 3.0 bringt Direct3D 11 und eine Android-App

  3. Echtzeit-Strategie

    Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin

  4. Ein Jahr Trump

    Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft

  5. Ryzen 2000

    AMDs Ryzen-Chip schafft 200 MHz mehr

  6. Radeon Software

    AMD-Grafiktreiber spielt jetzt wieder Alarmstufe Rot

  7. Crayfis

    Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

  8. Hasskommentare

    Soziale Netzwerke löschen freiwillig mehr Inhalte

  9. Geplante Obsoleszenz

    Italien ermittelt gegen Apple und Samsung

  10. Internet

    Unternehmen in Deutschland weiter mittelmäßig versorgt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Facebook Messenger Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

  1. Re: Trotz gesteigerter Qualität fehlen mir noch...

    berritorre | 14:45

  2. Re: Warum sollte das auch anders sein?

    CerealD | 14:44

  3. Re: Hass?!

    mnementh | 14:44

  4. Re: Fehlurteil

    crazypsycho | 14:44

  5. Re: Richtig so

    Trollversteher | 14:43


  1. 14:47

  2. 13:05

  3. 12:56

  4. 12:05

  5. 12:04

  6. 11:52

  7. 11:44

  8. 11:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel