• IT-Karriere:
  • Services:

Sencha Touch 2.0: Webframework für iOS- und Android-Apps beschleunigt

Sencha hat sein Webframework Sencha Touch für mobile Apps in der Version 2.0 veröffentlicht. Damit lassen sich Webapplikationen erstellen, die unter iOS und Android im Browser laufen. Zusätzlich aber auch welche, die wie eine native App installierbar sind.

Artikel veröffentlicht am ,
Beispiel-App auf Basis von Sencha Touch 2.0
Beispiel-App auf Basis von Sencha Touch 2.0 (Bild: Sencha)

Sencha Touch 2.0 soll vor allem schneller sein als seine Vorgängerversion. Das bezieht sich auf die Scrollgeschwindigkeit ebenso wie auf die Startzeit der App und auch darauf, wie schnell die App auf Eingaben reagiert. Unter Android 2.2 beispielsweise soll Sencha Touch 2.0 im Vergleich zu 1.1 mit 41 statt 12 Bildern pro Sekunde scrollen. Eine gecachte Test-App soll in 1,8 statt 3,9 Sekunden starten. Und auf ein Drehen des Geräts soll in 0,3 statt 0,9 Sekunden reagiert werden.

Stellenmarkt
  1. OAS Automation GmbH, Bremen
  2. IOSS - Intelligente optische Sensoren und Systeme GmbH, Radolfzell

Um die Startzeit der Web-Apps zu verkürzen, hat Sencha vor allem zwei Maßnahmen ergriffen: Ein neues Build-Tool sorgt dafür, dass eine App in möglichst wenige Dateien aufgeteilt wird. Das reduziert die Anzahl von HTTP-Anfragen an den Server und damit die Ladezeit. Zudem hat Sencha einen Loader entwickelt, der die App im Localstorage des Browsers speichert. Beim wiederholten Zugriff können die Daten so lokal geladen werden, statt sie vom Server zu holen. Einen ähnlichen Ansatz nutzen auch Google und Microsoft für ihre mobilen Suchmaschinen.

Der neue Loader wurde in die Sencha SDK Tools integriert, die Sencha zugleich in einer neuen Version veröffentlicht hat. Damit lassen sich die Web-Apps auch in installierbare Apps umwandeln, die über Apples App Store oder Googles Android Market verteilt werden können. Das SDK läuft unter Windows sowie Mac OS X und kommt ohne das iOS-SDK aus.

Sencha stellt darüber hinaus erzeugten Web-Apps auch einige native APIs von iOS und Android zur Verfügung. Damit können mit Sencha Touch 2.0 erzeugte Apps, die installiert werden, auf die Kamera, den Netzwerkstatus und native Bestätigungsdialoge zurückgreifen.

Sencha Touch 2.0 steht unter sencha.com kostenlos zum Download bereit und kann auch in einer Open-Source-Version genutzt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,99€/49,99€ (mit/ohne Spezialangebote)
  2. (u. a. Acer KG241P 144-Hz-Monitor für 159€)
  3. (aktuell u. a. Mushkin Pilot-E 2 TB für 219,90€ + Versand)

Broox 07. Mär 2012

Windows Phone? Echt jetzt? Warum nicht gleich Bada oder Symbian? Das Framework...


Folgen Sie uns
       


iPhone 11 Pro Max - Test

Das neue iPhone 11 Pro Max ist das erste iPhone mit einer Dreifachkamera. Dass sich diese lohnt, zeigt unser Test.

iPhone 11 Pro Max - Test Video aufrufen
In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.


      •  /