Abo
  • Services:
Anzeige
Grafik des Projekts digitale Hauptstadt
Grafik des Projekts digitale Hauptstadt (Bild: TU Berlin)

Senat: "Digitale Zentren" in Berlin erhalten 200 MBit/s

Grafik des Projekts digitale Hauptstadt
Grafik des Projekts digitale Hauptstadt (Bild: TU Berlin)

Das geplante 5G-Netz in Berlin wird gebaut, alle Haushalte sollen 50 MBit/s als Mindeststandard erhalten, 200 MBit/s erhalten die digitalen Zentren. Und U-Bahnhöfe bekommen ein offenes Wifi.

Der Berliner Senat will den Ausbau der digitalen Infrastruktur vorantreiben. Das erklärte die Senatorin für Wirtschaft, Technologie und Forschung, Cornelia Yzer, die den Bericht über Innovations-, Forschungs- und Technologieleistungen des Landes Berlin vorlegte, den der Senat beschlossen hat.

Anzeige

Für die Ausbauziele der Datenübertragungs- und Kommunikationsnetze - darunter 50 MBit/s als Mindeststandard für alle Haushalte, eine Versorgung von über 200 MBit/s für die digitalen Zentren sowie die Pilotierung des Mobilfunkstandards 5G - sollen soweit erforderlich auch Mittel der Digitalen Dividende eingesetzt werden, hieß es in dem Bericht.

5G-Testnetz an Fraunhofer-Heinrich-Hertz-Institut

Die Berliner Morgenpost berichtet, dass das geplante 5G-Testnetz im Fraunhofer-Heinrich-Hertz-Institut für Nachrichtentechnik und im umliegenden Bereich errichtet wird. Im Dezember 2015 wurde angekündigt, dass das 5G-Netz zunächst in ausgewählten Testgebieten errichtet werde, wie im Cleantech-Businesspark Berlin-Marzahn, Campus Charlottenburg, im Umfeld des ehemaligen Flughafens Tempelhof, auf dem Autobahnabschnitt, der den künftigen Flughafen BER mit der Innenstadt verbindet, und auf dem Gelände des bisherigen Flughafens TXL. Nach erfolgreicher Testphase soll die neue Technologie dann in einem zweiten Schritt auf das gesamte Stadtgebiet ausgeweitet werden.

Land unterstützt das 5G-Projekt

Das Land unterstützt das 5G-Projekt bei der Nutzung öffentlicher Gebäude, Laternen und Multifunktionsgehäuse für die Installation von Testbeds oder als Antennenstandorte sowie beim Roll-out von Technologien auf öffentlichen Flächen. Ein Dienstleister wird eine entsprechende Ausschreibung zu 5G starten.

Stark frequentierte U-Bahnhöfe sollen mit Wifi ausgestattet werden. Die Wirtschaftsverwaltung habe dafür 190.000 Euro aus der City Tax auf Hotelübernachtungen bereitgestellt, berichtet die Berliner Morgenpost. Noch in diesem Jahr soll es in Stationen wie Zoologischer Garten oder Wittenbergplatz WLAN geben.


eye home zur Startseite
faustus6666 28. Apr 2016

Ja, ich gebe zu, ich bin nicht so bewandert, aus welchem Topf so etwas finanziert wird...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Zühlke Engineering GmbH, München, Hannover, Eschborn
  2. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)
  3. Deloitte GmbH, Berlin
  4. Ruhrbahn GmbH, Essen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,99€
  2. 99,99€ für Prime-Mitglieder (Bestpreis!) - Lieferbar Ende Januar
  3. 89,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 109,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Nintendo Labo

    Switch plus Pappe

  2. Apple

    Messages-App kann mit Nachricht zum Absturz gebracht werden

  3. Analog

    Kabelnetzkunden in falscher Sorge wegen DVB-T-Abschaltung

  4. Partnerprogramm

    Geld verdienen auf Youtube wird schwieriger

  5. Nur beratendes Gremium

    Bundestag setzt wieder Digitalausschuss ein

  6. Eclipse Foundation

    Erster EE4J-Code leitet Java-EE-Migration ein

  7. Breitbandmessung

    Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein

  8. Virtualisierung

    Linux-Gasttreiber für Virtualbox bekommt Mainline-Support

  9. DJI Copilot von Lacie

    Festplatte kopiert SD-Karten ohne separaten Rechner

  10. Swift 5

    Acers dünnes Notebook kommt ab 1.000 Euro in den Handel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  2. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild
  3. Digitale Assistenten Hey, Google und Alexa, mischt euch nicht überall ein!

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Bin seit 2006 dabei

    BrittaRice | 00:46

  2. Re: Bitte selber recherchieren und nicht einfach...

    ChristianKG | 00:41

  3. Re: Ihr Knechte sollt mieten, mieten, mieten!

    Hakuro | 00:36

  4. Re: 100 Mbit/s bei der Telekom

    sneaker | 00:34

  5. Re: Ich hab viel in Behörden und behördenählichen...

    plutoniumsulfat | 00:18


  1. 00:02

  2. 19:25

  3. 19:18

  4. 18:34

  5. 17:20

  6. 15:46

  7. 15:30

  8. 15:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel