• IT-Karriere:
  • Services:

Semi-Serienproduktion: Tesla-Aktie steigt über 1.000 US-Dollar

Elon Musk will die Serienproduktion des Elektrolastwagens Semi aufnehmen. Die Tesla-Aktie steigt daraufhin auf über 1.000 US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Elektrotruck von Tesla
Der Elektrotruck von Tesla (Bild: Tesla)

Tesla-Chef Elon Musk hat seinen Mitarbeitern mitgeteilt, dass es an der Zeit ist, die Serienproduktion des Elektro-Lkw zu starten. Die E-Mail wurde unter anderem der Nachrichtenagentur Reuters zugespielt und wurde so publik. Musk bestätigte auf Anfrage über Twitter deren Echtheit.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, München
  2. Hochschule für angewandte Wissenschaften Neu-Ulm, Neu-Ulm

Teslas Aktienkurs stieg daraufhin um etwa 6 Prozent und notierte über 1.000 US-Dollar. Die Marktkapitalisierung des Elektroautobauers sorgt dafür, dass nach diesem Kriterium Tesla nach Toyota der zweitwertvollste Autohersteller der Welt wurde.

Tesla Semi immer wieder verschoben

Dabei muss Tesla eigentlich wieder einmal eine Verzögerung melden: Denn als Musk 2017 den Prototyp des futuristischen Lkw enthüllte, hieß es noch, dass das Fahrzeug bis 2019 in Produktion gehen werde. Dann wurde das Datum auf 2020 verschoben. Musk teilte erst vor kurzem mit, dass der Semi sich nun bis 2021 verzögern werde.

Ein Tesla Semi kostet ab 150.000 US-Dollar

Kurz nach der Vorstellung 2017 wurde auch der Preis bekannt: Tesla bietet seinen elektrischen Sattelschlepper Tesla Semi in drei Versionen an: Das Modell mit dem kleineren Akku wird 150.000 US-Dollar kosten, das mit dem größeren 180.000 US-Dollar. Eine Luxusausführung mit der Bezeichnung Founders Series gibt es für 200.000 US-Dollar.

Bisher haben diverse Unternehmen mitgeteilt, Reservierungen getätigt zu haben. Offiziell sind rund 500 Reservierungen bekannt. Die tatsächliche Zahl dürfte noch etwas höher sein, da nicht davon auszugehen ist, dass alle Interessenten ihre Reservierung öffentlich gemacht haben. Zu den größten Aufträgen gehören 100 Stück, die Pepsi haben will. 125 Stück hat sich UPS reserviert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Fernando-05 21. Jun 2020 / Themenstart

Was habe ich die letzten 2 Jahre Ärger gehabt mit: 5 mal defekter Starterbatterie...

Meisterqn 12. Jun 2020 / Themenstart

Investier doch dein hart erarbeitetes Geld ebenfalls, wie die anderen das auch tun. Nein...

chartmix 11. Jun 2020 / Themenstart

kT

Palerider 11. Jun 2020 / Themenstart

Bis Du verrückt? Steig um auf Nikola - der ganz heiße Scheiß! Tesla ist viel zu solide...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


IBM - von der Lochkarte zum Quantencomputer (Golem Geschichte)

Golem.de erzählt die über 100-jährige Geschichte von Big Blue im Video.

IBM - von der Lochkarte zum Quantencomputer (Golem Geschichte) Video aufrufen
Kumpan im Test: Aussehen von gestern, Technik von morgen
Kumpan im Test
Aussehen von gestern, Technik von morgen

Mit der Marke Kumpan Electric wollen drei Brüder aus Remagen den Markt für elektrische Roller erobern. Sie setzen auf den Look der deutschen Wirtschaftswunderjahre, wir haben ein Modell getestet.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Venturi Wattman Rekordversuch mit elektrischem Motorrad mit Trockeneis
  2. Mobility Swapfiets testet Elektroroller im Abo
  3. Elektromobilität Volabo baut Niedrigspannungsmotor in Serie

Threefold: Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet
Threefold
Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet

Wie mit Blockchain, autonomem Ressourcenmanagement und verteilter Infrastruktur ein gerechteres Internet entstehen soll.
Von Boris Mayer

  1. Circulor Volvo kämpft per Blockchain gegen Warlords und Kinderarbeit
  2. Hamsterkäufe App soll per Blockchain Klopapiermangel vorbeugen

HTTPS/TLS: Zwischenzertifikate von Tausenden Webseiten fehlerhaft
HTTPS/TLS
Zwischenzertifikate von Tausenden Webseiten fehlerhaft

Viele Webseiten müssen ihre Zertifikate tauschen, da sie von Zwischenzertifikaten ausgestellt wurden, die ein Sicherheitsrisiko darstellen.
Von Hanno Böck

  1. Nach Safari Chrome und Firefox wollen nur noch einjährige Zertifikate
  2. Sicherheitslücke GnuTLS setzt Session-Keys auf null
  3. Sectigo Abgelaufenes Root-Zertifikat entfacht Ärger

    •  /