Abo
  • IT-Karriere:

Semi-Custom: AMD gründet Entwicklungsabteilung für SoCs

Mit einer neuen Sparte will AMD künftig kundenspezifische Chips entwickeln. Nach dem Vorbild des Bausteins in der Playstation 4 erhofft sich das Unternehmen weitere Erfolge mit Semi-Custom-Designs.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Verteilung der Funktionseinheiten auf dem Die von Jaguar
Die Verteilung der Funktionseinheiten auf dem Die von Jaguar (Bild: AMD)

Mit der "Semi-Custom Business Unit" hat AMD eine neue Sparte im Unternehmen gegründet. Die Abteilung soll auf Basis von bestehenden Funktionsblöcken aus x86-Prozessoren, GPUs und Multimediaeinheiten neue Bausteine entwickeln. Dabei denkt AMD an ein Baukastensystem, wie es auch ARM seinen Lizenznehmern anbietet. Auch eigene Entwicklungen von Kunden sollen in die Chips eingebaut werden können, wie das auch bei ARM-SoCs der Fall ist.

Stellenmarkt
  1. BwFuhrparkService GmbH, Troisdorf
  2. INSYS MICROELECTRONICS GmbH, Regensburg

Die neue Abteilung soll laut AMD zahlreiche Ingenieure beschäftigen, eine genaue Zahl der Entwickler nannte das Unternehmen aber noch nicht. Geleitet wird die Semi-Custom-Sparte von Saeid Moshkelani, der im vergangenen Jahr von Trident Microsystems zu AMD wechselte. Trident befand sich damals in der Abwicklung, inzwischen ist die bis vor zehn Jahren auch mit eigenen Grafikchips präsente Firma aufgelöst.

Offenbar will AMD mit der neuen Abteilung auf den Erfolg des Chips in der Playstation 4 aufbauen. Diesen Baustein, den AMD nach Vorgaben von Sony entwarf, bezeichnete das Unternehmen schon als Semi-Custom. Mit dem PS4-Baustein hatte AMD erstmals seine Jaguar-Kerne mit einer erweiterten GCN-Grafikeinheit auf einem Chip vereint - einen solchen Prozessor gibt es für PCs bisher noch nicht.

Das Unternehmen kündigte aber kürzlich an, dass mit der Architektur Huma die Vorteile dieser Integration auch für PCs umgesetzt werden sollen. Der erste derartige Chip trägt den Codenamen Kaveri, er soll Ende 2013 erscheinen. Unbestätigten Angaben zufolge soll auch der Prozessor der nächsten Xbox von AMD stammen, Microsoft will die Konsole am 21. Mai 2013 vorstellen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u. a. Wolfenstein: Youngblood, Days Gone, Metro Exodus, World War Z)
  3. 25,99€
  4. 149,99€ (Release noch nicht bekannt)

Ovaron 03. Mai 2013

Bei ARM schnappt der Kunde sich das Design und marschiert damit zu einer beliebigen...


Folgen Sie uns
       


iPad OS ausprobiert

Apple hat die erste öffentliche Betaversion vom neuen iPad OS veröffentlicht. Wir haben uns das für die iPads optimierte iOS 13 im Test genauer angeschaut.

iPad OS ausprobiert Video aufrufen
Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
  2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

    •  /