Abo
  • Services:
Anzeige
SELinux wird in Cyanogenmod integriert.
SELinux wird in Cyanogenmod integriert. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

SELinux Cyanogenmod bekommt eingebautes Sicherheitssystem

Mit der Integration von SELinux in den Kernel der alternativen Android-Distribution Cyanogenmod können Nutzer in Zukunft das Verhalten von Apps besser kontrollieren. Durch festlegbare Bedingungen können ungewollte Zugriffe und Aktionen verhindert werden.

Anzeige

Das Team von Cyanogenmod (CM) hat angekündigt, SELinux in den Linux-Kernel der eigenen Android-Distribution einzubauen. Die Kernel-Erweiterung SELinux ermöglicht dem Nutzer, Zugriffskontrollen auf Ressourcen mit festgelegten Regeln zu erstellen. Diese Mandatory Access Controls (MAC) genannten Regeln blockieren ein Programm, wenn es eine nicht erlaubte Aktion ausführen will.

Mehr Sicherheit durch Zugriffskontrolle

Bei einigen Linux-Distributionen wie Fedora gibt es vorgefertigte Standardregeln, die eine Grundsicherheit ermöglichen und die auf die von Fedora genutzten Programme angepasst sind. Admins können diese Profile erweitern.

Mit den MAC kann beispielsweise einzelnen Apps der Zugriff auf bestimmte Daten verboten, die Ausführung der App komplett verhindert oder der Root-Zugriff blockiert werden. SELinux kann neben diesem sogenannten Enforcing-Modus auch in einem Permissive-Modus ausgeführt werden: Dieser erlaubt allen Apps weiterhin sämtliche Aktionen, zeichnet jedoch Verstöße in einem Log-File auf. Der Nutzer kann SELinux auch komplett deaktivieren.

Verbesserung der Regeln dank Log-Files

SELinux wird im Permissive-Modus in CM integriert. Die Analyse der Protokolldateien hilft den Programmierern, die Profile anzupassen und zu verbessern. Ziel ist es, für jedes von CM unterstützte Modell ein eigenes Profil zu erstellen. Für den Nutzer ändert sich nichts, wenn er SELinux nicht im Enforcing-Modus laufen lässt.

In der nächsten offiziellen Android-Version 4.3 soll das Sicherheitsframework von SELinux ebenfalls eingebaut werden. Der Code wurde ursprünglich von der NSA entwickelt, ist aber bereits seit Jahren unter Linux gebräuchlich und mittlerweile von mehreren Tausend Entwicklern begutachtet worden.

Zeitrahmen für vollständige Integration noch unbekannt

Wann die Integration von SELinux in den CM-Kernel abgeschlossen sein wird, lässt das CM-Team offen. Wie üblich wird der Quelltext über Github einsehbar sein, Patches werden über Gerrit diskutiert.


eye home zur Startseite
ai114 24. Jul 2013

Das eigentliche Problem liegt ganz woanders. Irgendwer muss die Zugriffsteuerungspolitik...

wintermut3 23. Jul 2013

Habe das gleiche Problem. Werde mich aber dennoch mal dieses WE dran setzen

Kabelsalat 23. Jul 2013

Kommt das eigentlich igendwann noch für das S3 International? Die AT&T Variante läuft...

Kasabian 23. Jul 2013

Microsoft, Linux, QNX haben dies bereits eingestanden, teils sogar Lücken zu haben und...

Kasabian 23. Jul 2013



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TADANO FAUN GmbH, Lauf an der Pegnitz / bei Nürnberg
  2. WKM GmbH, München
  3. Deutsche Telekom AG, Darmstadt
  4. FILIADATA GmbH, Karlsruhe


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 11,18€ + 5,00€ Versand
  3. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

  1. 1Password Fake-News ?

    MarioWario | 01:19

  2. Re: Mal ne dumme Gegenfrage:

    GenXRoad | 01:10

  3. Re: Dann soll man doch bitte o2 free abschaffen

    My1 | 01:07

  4. Re: Anbindung an Passwortmanager

    GenXRoad | 01:07

  5. Re: Siri und diktieren

    ManuPhennic | 00:57


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel