Abo
  • Services:
Anzeige
Lensbaby LM-10
Lensbaby LM-10 (Bild: Kickstarter)

Selektive Unschärfe: Lensbaby für das iPhone

Das Spezialobjektiv Lensbaby LM-10 erzeugt absichtlich Unschärfe in den Bildern des iPhones und lenkt den Schärfepunkt dahin, wo der Fotograf die Aufmerksamkeit des Betrachters haben will.

Anzeige

Mit Hilfe des Lensbaby-Objektivs LM-10, das den Blick des Betrachters auf das zentrale Motiv lenken soll, entstehen kreative iPhone-Fotos - der Rest verschwindet in einem unscharfen Bereich. Lensbaby-Spezialoptiken mit knickbarem Tubus gibt es auch für Spiegelreflex- und Systemkameras, während das Objektiv LM-10 unbeweglich ist. Finanziert wird die Produktion des Objektivs über Kickstarter.

Da dem iPhone ein Bajonettverschluss fehlt und es gar nicht für Wechselobjektive gedacht ist, muss das Lensbaby LM-10 mit einem Magneten an einem Metallring gehalten werden, der auf das iPhone rund um die Kameraöffnung geklebt wird. Das Objektiv ist auch auf der anderen Seite magnetisch und kann so auch mit weiteren Aufsatzobjektiven wie einem Makro oder Fisheye verbunden werden, die es in zahlreichen Variationen für Smartphones gibt.

  • Lensbaby LM-10 (Bild: Keri Friedman/Kickstarter)
  • Lensbaby LM-10 (Bild: Abbie Kirkpatrick/Kickstarter)
  • Lensbaby LM-10 (Bild: Kickstarter)
  • App für das Lensbaby LM-10 (Bild: Kickstarter)
  • Lensbaby LM-10 (Bild: Caitlyn Crislip/Kickstarter)
  • Lensbaby LM-10 (Bild: Keri Friedman/Kickstarter)
  • Lensbaby LM-10 (Bild: Ben Hutchinson/Kickstarter)
Lensbaby LM-10 (Bild: Keri Friedman/Kickstarter)

Der optische Aufbau sorgt dafür, dass das Bild spiegelverkehrt wird, was mit der App von Kurt Ward von Binary Signal, die Lensbaby ebenfalls anbieten will, korrigiert wird, so dass eine Beurteilung des Fotos schon vor der Aufnahme möglich ist. Der Nutzer kann auch den Autofokus per Fingerzeig fixieren und einen Softwarefilter aktivieren. Natürlich lässt sich mit dem Objektiv, das auch an anderen Smartphones befestigt werden kann, auch filmen. Dabei ist nur zu beachten, dass das Bild spiegelverkehrt angezeigt wird. Einige Kamera-Apps können dieses Manko aber beheben.

Die Auslieferung soll im August 2014 erfolgen, wenn die Kampagne erfolgreich abgeschlossen wird.

Das Lensbaby Sweet Spot LM-10 für das iPhone wird über Kickstarter angeboten und soll 50 US-Dollar kosten. Das Ziel von 20.000 US-Dollar ist noch nicht ganz erreicht, obwohl am ersten Tag schon rund 8.700 US-Dollar zusammenkamen.


eye home zur Startseite
OliverHaag 08. Apr 2014

mechanisch? Weiß ja nich aber bei mir ist das nen optischer Effekt? Und solang der Effekt...

Anonymer Nutzer 04. Apr 2014

Lustvoll fotografieren ist natürlich nicht von jedermann zu erwarten, es soll aber...

Prinzeumel 04. Apr 2014

Photoshop

Prinzeumel 04. Apr 2014

Photoshop



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Zühlke Engineering GmbH, Eschborn bei Frankfurt am Main
  2. via Harvey Nash GmbH, Berlin
  3. Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe, Karlsruhe
  4. KLINGELNBERG GmbH, Hückeswagen (Großraum Köln)


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 25,49€
  2. 119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 99,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


  1. Mobile-Games-Auslese

    Ninjas, Pyramiden und epische kleine Kämpfe

  2. APS-C

    Tamron stellt 18-400-mm-Objektiv vor

  3. Dateien

    iOS-Dateimanager erhält Zugriff auf weitere Clouddienste

  4. Lucidcam

    3D-Kamera mit 180-Grad-Sicht kommt in den Handel

  5. Zero-Rating

    StreamOn der Telekom bei 200.000 Kunden

  6. Beta Archive

    Microsoft bestätigt Leck des Windows-10-Quellcodes

  7. Deutschland-Chef der Telekom

    Bis 2018 flächendeckend Vectoring in Nordrhein-Westfalen

  8. Sipgate Satellite

    Deutsche Telekom blockiert mobile Nummer mit beliebiger SIM

  9. Rockstar Games

    "Normalerweise" keine Klagen gegen GTA-Modder

  10. Stromnetz

    Tennet warnt vor Trassen-Maut für bayerische Bauern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Risk: Kein normaler Mensch
Risk
Kein normaler Mensch

WD Black SSD im Test: Mehr Blau als Schwarz
WD Black SSD im Test
Mehr Blau als Schwarz
  1. NAND-Flash Toshiba legt sich beim Verkauf des Flashspeicher-Fab fest
  2. SSD WD Blue 3D ist sparsamer und kommt mit 2 TByte
  3. Western Digital Mini-SSD in externem Gehäuse schafft 512 MByte pro Sekunde

Oneplus Five im Test: Der Oneplus-Nimbus verblasst - ein bisschen
Oneplus Five im Test
Der Oneplus-Nimbus verblasst - ein bisschen

  1. War von der Telekom zu erwarten

    Sharra | 08:55

  2. Da bin ich mal gespannt

    tommihommi1 | 08:54

  3. Telekom plant mit IMMMR ähnliche Features

    goelem | 08:54

  4. Re: Endlich neue Bugs

    ArcherV | 08:53

  5. Re: PC Master Race

    Saboteur. | 08:51


  1. 09:00

  2. 07:38

  3. 07:25

  4. 07:16

  5. 14:37

  6. 14:28

  7. 12:01

  8. 10:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel