Abo
  • Services:

Selbstvermessung: Adidas will bei Wearables aussteigen

Adidas will einem Medienbericht zufolge keine Fitness-Wearables mehr selbst herstellen und sich künftig Software widmen. Konkurrent Nike hat diesen Schritt schon vollzogen.

Artikel veröffentlicht am ,
Adidas sieht seine Zukunft in Apps.
Adidas sieht seine Zukunft in Apps. (Bild: Adidas)

Adidas will aus dem Markt für Wearables aussteigen, zumindest wenn es um die Herstellung eigener Geräte geht. Laut einem Bericht des Portland Business Journals will das Unternehmen seine Hardwareabteilung schließen und sich stattdessen auf Software konzentrieren - speziell auf die Adidas-App und die 2015 gekaufte Anwendung Runtastic.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Adidas brachte in den vergangenen Jahren mehrere tragbare Fitnesstracker unter den Namen Micoach und Fit Smart sowie die Smartwatch Micoach Smart Run auf den Markt. Offenbar waren die Verkaufszahlen aber nicht gut genug.

In einem Interview mit Wareable im vergangenen Jahr sagte Stacey Burr, Vice President of Wearable Sports Electronics bei Adidas, bereits: "Wir werden für eine Weile keine neue Laufuhr von Adidas sehen." Konkurrent Nike vollzog vor Jahren eine ähnliche Entwicklung und stellte die Hardwareentwicklung ein. Seitdem arbeitet das Unternehmen an Software und kooperiert mit Apple bei Wearables. Das Ergebnis ist eine Nike-gebrandete Apple Watch.

Ganz aus dem Hardwaresektor wird sich auch Adidas nicht verabschieden. Das Unternehmen kündigte bereits an, 2018 mit Fitbit eine Adidas-Version der Ionic Smartwatch auf den Markt zu bringen.

Anfang 2016 wurde die Fitness-App Runkeeper vom Sportartikelhersteller Asics übernommen. Asics und Runkeeper sind zwar in vielen Sportarten tätig, aber bei beiden stehen Laufen und Jogging im Fokus.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)

0xDEADC0DE 19. Dez 2017

da liegt der Gewinn pro verkaufter Einheit nicht bei zig Hundert Prozent, wie bei den...

Dino13 19. Dez 2017

Wann wurde denn die Software an Runkeeper verkauft? Das ist an mir vollkommen vorbei...


Folgen Sie uns
       


Macbook Air 2018 - Test

Nach mehreren Jahren spendiert Apple dem Macbook Air ein neues Gehäuse. Trotzdem ist es keine Referenz mehr für Kompaktheit und Gewicht. Das Notebook kann durch andere Dinge trotzdem überzeugen.

Macbook Air 2018 - Test Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    •  /