Abo
  • Services:
Anzeige
Hauptquartier des GCHQ in Cheltenham
Hauptquartier des GCHQ in Cheltenham (Bild: Ministry of Defence UK (OGL))

Selbstauskunft: Frag den GCHQ

Hauptquartier des GCHQ in Cheltenham
Hauptquartier des GCHQ in Cheltenham (Bild: Ministry of Defence UK (OGL))

Die britische Organisation Privacy International hat einen neuen Dienst gestartet, mit dem Bürger herausfinden können sollen, ob NSA und GCHQ Daten über sie ausgetauscht haben. Die NGO stellt alle Formulare bereit - Nutzer müssen aber selbst drucken und Briefe schicken.

Anzeige

Wer befürchtet, er sei vom amerikanischen Geheimdienst NSA überwacht worden, kann jetzt zumindest herausfinden, ob dieser Daten mit dem GCHQ ausgetauscht hat. Das ermöglicht ein neuer Dienst der NGO Privacy International aus Großbritannien. Sowohl Privatleute als auch Organisationen können über die Webseite Anfragen an das Investigatory Powers Tribunal (IPT) richten.

Eric King, Vizedirektor der Organisation, sagte über die Aktion: "Niemand sollte Zugang zu einem geheimen Regierungswörterbuch haben müssen, um rauszufinden, ob seine Rechte beschnitten wurden. Diese Art rechtlicher Verfahren zielt direkt ins Herz der Wortspiele der Überwacher, mit denen sie die Öffentlichkeit über den Umfang nachrichtendienstlicher Tätigkeiten täuschen wollen."

Nutzer der Seite können die Vordrucke von Privacy International benutzen und dort Namen und andere mögliche Selektoren wie IP-Adressen und E-Mail-Adressen eingeben. Die Unterlagen müssen dann ausgedruckt und per Post an das IPT geschickt werden.

Investigatory Powers Tribunal prüft die Arbeit der Nachrichtendienste

Das Investigatory Powers Tribunal ist ein von der britischen Regierung unabhängiges juristisches Gremium, das Beschwerden über die Arbeit der Nachrichtendienste entgegennimmt. Es kann auch auf eigene Initiative Untersuchungen der Arbeit von GCHQ, MI5 und MI6 durchführen.

Zeitgleich mit der Enthüllung des Portals hat die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch (HRW) bekanntgegeben, den britischen Geheimdienst verklagt zu haben. HRW wird gegenüber dem GCHQ von Privacy International vertreten. In der Klage beruft die Organisation sich auf Ähnlichkeiten mit Amnesty International. Der GCHQ musste im Juli einräumen, die Arbeit der Organisation über mehrere Jahre überwacht zu haben.


eye home zur Startseite
matok 17. Sep 2015

Du bekommst sicherlich einen ähnlich geschwärzten Bericht zurück, wie den zu den...

ArchLInux 17. Sep 2015

Genau das war auch mein erster Gedanke. So kann man sich auch "Freunde" machen, es...

LesenderLeser 17. Sep 2015

Ich dachte an "Vorsicht bissige Spinnen", hab das Buch aber leider gerade nicht da :/

DetlevCM 17. Sep 2015

Ist vor allem bei einer dynamischen IP Adresse sehr nützlich.... Als Unternehmen mag das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. OSRAM GmbH, München
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  3. Daimler AG, Stuttgart
  4. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,99€ (Einführungsedition nur für begrenzte Zeit verfügbar!) - Aktuell nicht bestellbar...
  2. (u. a. Tomb Raider 9,99€ und Command & Conquer The Ultimate Collection 14,99€)
  3. 189€ + 3,99€ Versand (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


  1. Elektroroller

    Einstieg in die Elektromobilität ab 2.000 Euro

  2. Virtuelle Maschinen

    Parallels Desktop 13 holt Touch Bar in Windows

  3. Assassin's Creed Origins Angespielt

    Ermittlungen in der stinkenden Stadt

  4. Windows 10

    Microsoft will auf Zwangsupdates verzichten

  5. Brio 4K Streaming Edition

    Logitech-Kamera für Lets-Player und andere Streamer

  6. Vor Bundestagswahl

    Facebook löscht Zehntausende Spammer-Konten

  7. Bilderkennung von Google

    Erste Hinweise auf Lens in der Google-App

  8. Open Source

    Node.js-Führung zerstreitet sich über Code-of-Conduct

  9. Enigma ICO

    Kryptowährungshacker erbeuten halbe Million US-Dollar

  10. SNES Classic Mini

    Mario, Link und Samus machen den Moonwalk



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered im Test: Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998
Starcraft Remastered im Test
Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Starcraft Remastered "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Fujitsu Lifebook U937 im Test: 976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
Fujitsu Lifebook U937 im Test
976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
  1. DLU Fujitsu entwickelt Deep-Learning-Chips

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

  1. Re: Grundsätzlich nicht uninteressant

    kayozz | 08:22

  2. Re: Ob das auch für Windows 10 Updates auf eine...

    Truster | 08:22

  3. Typische Ubisoft-Formel

    Geigenzaehler | 08:22

  4. Re: Wann gibt es endlich "schöne" Gaminglaptops...

    Seralic | 08:20

  5. Re: kann autonome Kampfsysteme auch nicht gutheißen

    picaschaf | 08:20


  1. 07:45

  2. 07:30

  3. 07:15

  4. 18:04

  5. 17:49

  6. 16:30

  7. 16:01

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel