Abo
  • Services:
Anzeige
Seil Bag
Seil Bag (Bild: Kickstarter)

Seil Bag Fahrradrucksack mit LED-Hinweisen für den Verkehr

Der Seil Bag ist ein Rucksack für Fahrradfahrer, in dessen Rückseite zahlreiche LEDs eingearbeitet sind, die Abbiegepfeile, Texthinweise und Grafiken einblenden können, die der nachfolgende Verkehr sehen kann.

Anzeige

Lee Myung Su hat mit dem Seil Bag (Safe, Enjoy, Interact, Light) einen Fahrradrucksack konstruiert, dessen Rückseite ein LED-Display beherbergt, das durch den Stoff scheint, wenn es eingeschaltet wird. Was darauf dargestellt wird, entscheidet der Fahrer mit einer schnurlosen Fernbedienung am Fahrradlenker. Die Kommunikation erfolgt über Bluetooth. Finanziert wird die internationale Patentierung über Kickstarter. In Korea wurde bereits ein Patent angemeldet.

  • Seil Bag (Bild: Kickstarter)
  • Fernbedienung von Seil Bag (Bild: Kickstarter)
  • Seil Bag (Bild: Kickstarter)
  • App für Seil Bag (Bild: Kickstarter)
  • Seil Bag (Bild: Kickstarter)
Seil Bag (Bild: Kickstarter)

Neben Abbiegehinweisen können auch Emoticons, Kurznachrichten sowie Stop- und Notfallsignale mit den LEDs auf dem Rucksack angezeigt werden. Die Lichteinheit kann am Android-Smartphone oder Tablet programmiert werden. Dabei kann der Anwender neue Lichtsignale eingeben und speichern. Sie werden dann über die Fernbedienung am Lenker während der Fahrt abgerufen. Die Stromversorgung des Rucksacks erfolgt über Akkus, die einen Betrieb von ungefähr 8 Stunden ermöglichen sollen.

Der Rucksack wird über Kickstarter ab 250 US-Dollar angeboten. Darüber hinaus gibt es eine Beckentasche für 200 US-Dollar und ein Schild für bereits vorhandene Rucksäcke für 145 US-Dollar. Die Auslieferung soll im März 2014 beginnen.

Die Kampagne läuft noch bis zum 1. November 2013 und ist von ihrem Ziel, 80.000 US-Dollar zu erzielen, noch weit entfernt.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 08. Dez 2013

Lustig wer der Gute ist und wer der Böse. Ausreden wie bei Autofahrern gibt es genau so...

M.P. 30. Okt 2013

Kleines Treibermodul und faseroptische Ansteuerung des Moduls wäre theoretisch auch noch...

March_KTMLC4 29. Okt 2013

1+

0xDEADC0DE 29. Okt 2013

Du vermischt hier 2 verschiedene Dinge: 1. Kraftfahrzeuge, 2. Fahrräder. Für Fahrräder...

velo 29. Okt 2013

Also wenn in grün STOP leuchtet, könnte das zu Mißverständnissen führen ;-)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MediaMarktSaturn Retail Concepts, München
  2. Daimler AG, Sindelfingen
  3. Schaeffler Automotive Aftermarket GmbH & Co. KG, Langen
  4. SEO-Küche Internet Marketing GmbH, Erfurt, Dresden, Kolbermoor, Berg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 355,81€

Folgen Sie uns
       

  1. Mercedes-Benz

    "In einer perfekten Zukunft brauchen wir keine VR-Gehhilfen"

  2. Zehn Milliarden US-Dollar

    Apple-Zulieferer Foxconn plant Werk in den USA

  3. USA

    Ipad, Kindle und Nintendo Switch müssen ins Röntgengerät

  4. Radeon Software 17.7.2

    AMDs Grafiktreiber bringt massig Neuerungen

  5. Quartalsbericht

    Facebooks Belegschaft hat sich erheblich vergrößert

  6. Gigakombi

    Vodafone verbessert Datenpaket fürs Warten aufs Festnetz

  7. Datenrate

    O2 drosselt mobiles Internet wegen EU-Roamings

  8. Netgear Nighthawk X6S

    Triband-Router kann mit Sprache gesteuert werden

  9. Spark

    DJI-Minicopter stürzt ab

  10. Nachfolger Watchbox

    RTL beendet Streamingportal Clipfish



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken
  2. IETF DNS wird sicher, aber erst später
  3. IETF Wie TLS abgehört werden könnte

Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test: 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test
240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  3. Gaming-Bildschirme Freesync-Displays von Iiyama und Viewsonic

Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  2. Asus Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach
  3. Anker Powercore+ 26800 PD Akkupack liefert Strom per Power Delivery über USB Typ C

  1. Re: O2 ist leider Drosselmeister

    zacha | 09:10

  2. Re: Eigentlich schlau von Apple

    ChMu | 09:10

  3. Re: Meckern meckern meckern

    Muhaha | 09:08

  4. Re: Das ist doch Dummenverar....

    der_wahre_hannes | 09:08

  5. Re: Wechselt halt

    zacha | 09:07


  1. 08:56

  2. 07:23

  3. 07:13

  4. 23:00

  5. 22:41

  6. 19:35

  7. 17:26

  8. 16:53


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel