Sega: Lego bringt Sonic the Hedgehog und Dr. Robotnik in Steinform

Goldene Ringe in rasender Geschwindigkeit fangen: Lego bringt ein Level aus Segas Sonic The Hedgehog als Bausatz - inklusive Dr. Robotnik.

Artikel veröffentlicht am ,
Sonic The Hedgehog ist jetzt eine Legofigur.
Sonic The Hedgehog ist jetzt eine Legofigur. (Bild: Lego)

Neben den Super-Mario-Lizenzprodukten bietet Lego bald auch ein weiteres Videospielmaskottchen in Bausteinform an: Der Bausatz Sonic The Hedgehog - Green Hill Zone (21331) enthält den schnellen blauen Igel Sonic, inklusive speziell angefertigtem Minifigur-Kopf, der an den Charakter angelehnt ist. Lego verkauft das Set klar als Sammlerstück, was die Altersangabe 18+ erklärt.

Für 70 Euro sind hier 1.125 Teile enthalten, was oberhalb von anderen Lizenzen wie etwa Lego Super Mario oder Lego Star Wars liegt. Mit den Steinen lassen sich Sonic selbst und ein Abschnitt des Levels Green Hill Zone inklusive Looping, Trampoline und Gegnerfiguren bauen. Mit dabei ist auch Dr. Robotnik in seinem Metallflieger. Die Figur wird aus einzelnen Steinen zusammengebaut, genauso wie die zwei Kreaturen. An transparenten Stangen hängen zudem goldene Ringe, die Sonic im Spiel für Bonuspunkte einsammeln kann.

Für die Vitrine statt fürs Kinderzimmer

Im Gegensatz zu den Super-Mario-Spielsets handelt es sich hier klar um ein Displayset ohne wirkliche Spielfunktion. Sonic und die anderen Charaktere können etwa in einer Vitrine oder auf einem Regal ausgestellt werden. Die Stage ist in modulare Blöcke eingeteilt, die sich mittels Pins auch in unterschiedlicher Reihenfolge zusammenstecken lassen. Mit dabei sind auch einige 2x2-Kacheln, die aussehen, als wären sie bedruckt. Es könnte sich hier aber auch um beklebte Kacheln handeln. Sicher ist das nicht.

  • Sonic The Hedgehog - Green Hill Zone (21331) (Bild: Lego)
  • Sonic The Hedgehog - Green Hill Zone (21331) (Bild: Lego)
  • Sonic The Hedgehog - Green Hill Zone (21331) (Bild: Lego)
  • Sonic The Hedgehog - Green Hill Zone (21331) (Bild: Lego)
  • Sonic The Hedgehog - Green Hill Zone (21331) (Bild: Lego)
Sonic The Hedgehog - Green Hill Zone (21331) (Bild: Lego)

Das Modell misst 36 cm in der Länge und ist 17 cm hoch. "Ich habe die Sonic-Reihe schon als Kind geliebt - in der lebendigen und farbenfrohen Welt gibt es jede Menge zu entdecken.", sagt Set-Designerin Viv Grannell. Weitere Sets zum Thema sind derzeit noch nicht geplant. Es wäre aber denkbar, dass Lego weitere Charaktere der Serie als Figuren bringt - etwa Sonics besten Freund Tails oder Knuckles.

Das Set 21331 wird ab dem 1. Januar 2022 verkauft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Sharra 30. Dez 2021

Der Witz ist doch, dass sie es immer noch können. Sie haben hier oder da noch Sets, die...

Dwalinn 29. Dez 2021

Aber gerade bei teuren Sets will man ja auch Qualität haben... besonders dann wenn 50...

mibbio 29. Dez 2021

Es ist ein Exclusive, also nur bei Lego selbst ab 1.1.2022 erhältlich, aber (vorerst...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Starship Troopers
Paul Verhoevens missverstandene Satire

Als Starship Troopers in die Kinos kam, wurde ihm faschistoides Gedankengut unterstellt. Dabei ist der Film des Niederländers Paul Verhoeven eine beißende Satire.
Von Peter Osteried

25 Jahre Starship Troopers: Paul Verhoevens missverstandene Satire
Artikel
  1. Azure DevOps: Die Entwicklerplattform, die es richtig macht
    Azure DevOps
    Die Entwicklerplattform, die es richtig macht

    Azure DevOps ist eine mächtige und ständig wachsende Plattform. Ich bin Fan - und zwar aus guten Gründen.
    Ein IMHO von Rene Koch

  2. Lügenvorwürfe: Beschwerden über Telekom-Drückerkolonnen auch in Karlsruhe
    Lügenvorwürfe
    Beschwerden über Telekom-Drückerkolonnen auch in Karlsruhe

    Wie in Köln arbeiten Telekom-Werber offenbar auch in Karlsruhe mit fragwürdigen Methoden. Verbraucherschützer fordern ein Verbot solcher Besuche ohne Einwilligung.

  3. Energiekrise: Brauchen wir Atomkraftwerke noch?
    Energiekrise
    Brauchen wir Atomkraftwerke noch?

    Wegen des Kriegs in der Ukraine laufen die letzten drei deutschen Atomkraftwerke bis Mitte April. Ein Weiterbetrieb wird gefordert. Wie realistisch oder sinnvoll ist das?
    Eine Analyse von Werner Pluta

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Kingston NV2 2TB 104,90€ • Patriot Viper VPN100 2TB 123,89€ • Alternate: Weekend Sale • WSV bei MediaMarkt • XIAOMI Watch S1 149€ • Alphacool Eiswolf 2 AiO 360 Radeon RX 6800/XT 227,89€ • MindStar: be quiet! Dark Power 13 1000W 259€ • The Legend of Zelda: Link's Awakening 39,99€ [Werbung]
    •  /