Abo
  • Services:

Seelow: Tele Columbus baut sein Netz aus

Das angeschlagene Unternehmen Tele Columbus baut sein Netz wieder aus. Firmenchef Timm Degenhardt will dort wachsen, wo sich die Kabelversorgung auf das reine Fernsehsignal beschränkt hat.

Artikel veröffentlicht am ,
Shop des Betreibers in Lübbenau
Shop des Betreibers in Lübbenau (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Tele Columbus (Pÿur) baut für rund 1.500 Haushalte der ostbrandenburgischen Kreisstadt Seelow das Netz aus. Das gab der Kabelnetzbetreiber bekannt. Unternehmenssprecher Mario Gongolsky sagte Golem.de auf Anfrage: "Es kommt eine neue Kopfstelle und die Netzebene 3 wird Glas, also FTTB (Fiber To The Building)." Bisher beschränkte sich die Kabelversorgung auf das reine Fernsehsignal, das Netz war also nicht rückkanalfähig.

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  2. via experteer GmbH, verschiedene Standorte (Deutschland, Ungarn, Slowakei)

Der Ausbau erfolgt vom Frankfurter Antennen- und Kommunikationsservice (FAKS), ein Unternehmen, das zu Tele Columbus gehört. Ab der zweiten Jahreshälfte 2019 werden in den angeschlossenen Haushalten Dienste wie TV, Telefon und Internet zur Verfügung stehen. Für die rund 5.500 Bürger von Seelow sind heute Datenübertragungsraten von maximal 16 MBit/s verfügbar, Pÿur bringt künftig bis zu 400 MBit/s nach Seelow.

Mit dem Stadtnetz in Seelow bauen die Unternehmen der Tele-Columbus-Gruppe aktuell ein halbes Dutzend Städte und Gemeinden im Land Brandenburg nach diesem Prinzip aus.

Tele Columbus hofft nicht auf Übernahme

Die Aktie des Unternehmens hat seit Jahresbeginn rund 70 Prozent ihres Wertes eingebüßt, es gab Netzstörungen, Kunden gingen verloren. "Es ist nicht unser Ziel, übernommen zu werden", sagte Tele-Columbus-Chef Timm Degenhardt der Nachrichtenagentur Reuters. Degenhardt kündigt an, das Netz weiter auszubauen. Angesichts der vergleichsweise geringen Internetversorgung der rund 3,6 Millionen Tele-Columbus-Kunden wolle man vor allem in diesem Bereich wachsen.

United Internet ist mit gut einem Viertel größter einzelner Anteilseigner des drittgrößten Kabelnetzbetreibers. Das Unternehmen mit Marktkapitalisierung von rund 333 Millionen Euro hat Schulden in Höhe von 1,4 Milliarden Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

M.P. 19. Sep 2018

In der Regel sind das isolierte Inselnetze, die noch keine Glasfaser-Programmzuführung...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Sub im Test

Mit dem Echo Sub lassen sich Echo-Lautsprecher mit Tiefbass nachrüsten. Die Echo-Lautsprecher sind allerdings im Mittenbereich vergleichsweise schwach, so dass das Klangbild entsprechend leidet. Sobald zwei Echo-Lautsprecher miteinander verbunden sind, gibt es enorm viele Probleme: Die Echo-Geräte reagieren langsamer, es gibt Zeitverzögerungen der einzelnen Lautsprecher und das Spulen in Musik ist nicht mehr möglich. Wie dokumentieren die Probleme im Video.

Amazons Echo Sub im Test Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    •  /