Abo
  • IT-Karriere:

Seekabel: Telekom stattet bayerische Insel mit FTTH aus

Die Telekom wird die Fraueninsel im Chiemsee mit FTTH per Seekabel ausstatten. Die 300 Bewohner erhalten gegenwärtig nur 3 bis 5 MBit/s per LTE, bei Richtfunk sollen 19 bis 20 MBit/s möglich sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Seekabel in Bayern
Seekabel in Bayern (Bild: Deutsche Telekom)

Die Deutsche Telekom hat den Auftrag für die Breitbandversorgung der Fraueninsel erhalten. Das gab das Unternehmen in seinem Blog bekannt. Dafür wird ein 1.200 Meter langes Seekabel im Chiemsee verlegt. Die 300 Bewohner in 111 Haushalten der kleinen bayerischen Gemeinde erhalten dadurch Gigabit-Anschlüsse. Vertreter der Gemeinde und der Telekom haben den Vertrag unterzeichnet.

Stellenmarkt
  1. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  2. BwFuhrparkService GmbH, Troisdorf

Das Land Bayern fördert den Ausbau. Das Seekabel wird von einem Schiff aus auf dem Boden des Sees verlegt. Industrietaucher verankern das Kabel am Boden, wo an der tiefsten Stelle 25 Meter erreicht werden.

Das für die telefonische Versorgung bereits im Jahr 1991 verlegte Kabel ist laut Telekom nicht für den Datenverkehr geeignet. Derzeit ist die Insel auch im Festnetz mit LTE angebunden, was zu großen Kapazitätsengpässen führt.

Ute Haimerl, Leiterin Produktion Technische Infrastruktur Telekom, sagte: "Das ist tatsächlich eine kleine Herausforderung für uns. Wir werden uns deshalb auch professionelle Hilfe holen. Wir werden uns für die 1,2 Kilometer eine Firma sourcen, da laufen gerade die Auswahlgespräche."

Ausbau kostet 280.000 Euro

Wie die Chiemgau-Zeitung berichtet, kann der Ausbau aber noch bis zu drei Jahre dauern, laut Telekom, weil die Besucher der Parklandschaften so wenig wie möglich beeinträchtigt werden sollen. Die Glasfaserleitung wird von Gstadt auf dem Boden des Chiemsees zur Fraueninsel verlegt. Karl-Heinz Heitauer, der Breitbandbeauftragte der Gemeinde, sagte auf Anfrage der Chiemgau-Zeitung, die Nutzer erhalten "in der Regel 3 bis 5 Megabit pro Sekunde (MBit/s)". In Ausnahmefällen - wenn Richtfunk eingeschaltet werde - seien 19 bis 20 MBit/s möglich.

Nach einer Gesetzesänderung bekommen Gemeinden unter 500 Einwohnern nun eine 80-prozentige Förderung. Schätzungsweise rund 280.000 Euro kostet der Ausbau.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-90%) 5,99€
  3. (-87%) 1,99€
  4. (-68%) 8,99€

dl01 01. Jun 2018

Warum sollte ein privatwirtschaftlich agierendes Unternehmen überhaupt eine Rechnung für...

MCCornholio 31. Mai 2018

Also wird eine Firma gegründet, gekauft oder beauftragt?

Faksimile 31. Mai 2018

Davon gehe ich aus, dass natürlich die Ausleuchtung und die Last (Datenvolumen/Durchsatz...


Folgen Sie uns
       


Boses Noise Cancelling Headphones 700 im Vergleich

Wir haben die ANC-Leistung von drei ANC-Kopfhörern miteinander verglichen. Wir ließen Boses neue Noise Cancelling Headphones 700 gegen Boses Quiet Comfort 35 II und Sonys WH-1000XM3 antreten.

Boses Noise Cancelling Headphones 700 im Vergleich Video aufrufen
Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
Erdbeobachtung
Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
  2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
  3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

    •  /