Seekabel: Facebook investiert in 54,8-TBit/s-Kabel

Facebook wird sich an dem Konsortium beteiligen, das seine Seekabel von Malaysia nach Südkorea und Japan baut. Außer Facebook sind nur Telekommunikationskonzerne in dem Konsortium.

Artikel veröffentlicht am ,
Facebook-Chef Mark Zuckerberg (l.) und Japans Premierminister Yoshihiko Noda am 29. März 2012
Facebook-Chef Mark Zuckerberg (l.) und Japans Premierminister Yoshihiko Noda am 29. März 2012 (Bild: Yuriko Nakao/AFP/Getty Images)

Facebook investiert in ein Seekabel, das von Malaysia nach Südkorea und Japan geführt wird. Das berichtet die BBC auf ihrer Website. Das Seekabel soll laut Planungen im Juni 2014 in Betrieb genommen werden und über eine Kapazität von insgesamt 54,8 TBit/s verfügen.

Stellenmarkt
  1. (Junior) IT Business Consultant Transportmanagementsysteme Übersee (Inbound) (m/w/d)
    Schwarz IT KG, Neckarsulm
  2. Manager Engineering (w/m/d) - CAD Applications
    J.M. Voith SE & Co. KG, Heidenheim
Detailsuche

"Unsere Investition in dieses Kabel wird dazu beitragen, unser Wachstum in Südasien zu verstärken, weil es ermöglicht, eine bessere Nutzererfahrung für eine größere Zahl der Facebook-Nutzer in Ländern wie Indien, Indonesien, Malaysia, den Philippinen, Hongkong und Singapur zu bieten", sagte ein Facebook-Sprecher der BBC. Angaben zur Höhe der Investition Facebooks machte er nicht. Das Konsortium werde einen Betrag von 450 Millionen US-Dollar investieren.

Die NTT Communications gab im Dezember 2011 bekannt, dass sie gemeinsam mit zahlreichen weiteren Telekommunikationsbetreibern aus Asien am 20. Dezember 2011 einen Vertrag über die Konstruktion und Wartung des Asia Pacific Gateway (APG) unterzeichnet hat. Im Netzwerk wird zunächst die Wellenlängentechnologie mit 40 GBit/s zum Einsatz kommen. Außerdem wird es speziell auf eine Wellenlängentechnologie mit 100 GBit/s ausgelegt, um zukünftig eine noch höhere Kapazität bieten zu können.

Das Asia Pacific Gateway (APG) werde Länder und Regionen im Osten Asiens verbinden, darunter Südkorea, Japan, das chinesische Festland, Taiwan, Hongkong, Vietnam, Thailand und Singapur. Neben der japanischen NTT Com sind Chunghwa Telecom (Taiwan), KT Corporation (Südkorea), China Telecom, China Unicom und weitere Betreiberunternehmen an dem Projekt beteiligt. "Die Kabelführung wurde sorgfältig geplant, um Schäden durch Naturkatastrophen wie Erdbeben und Taifune vorzubeugen", erklärte NTT Com.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Amazon Shopper Panel
Amazon zahlt für Überwachung des Smartphone-Datenverkehrs

Wer seinen gesamten Smartphone-Datenverkehr über Amazons Server leitet, wird mit einem monatlichen Gutschein dafür bezahlt.

Amazon Shopper Panel: Amazon zahlt für Überwachung des Smartphone-Datenverkehrs
Artikel
  1. Vodafone und Telekom: LTE-Ausbau in Berliner Bahntunneln dauert weitere Jahre
    Vodafone und Telekom
    LTE-Ausbau in Berliner Bahntunneln dauert weitere Jahre

    Laut Senatsverwaltung kam der Ausbau der Base-Transceiver-Station-Hotels nicht wie geplant voran. Nicht nur die Kunden von Vodafone und Telekom haben das Nachsehen.

  2. Northrop Grumman: B21 Raider als erster digitaler Bomber vorgestellt
    Northrop Grumman
    B21 Raider als erster digitaler Bomber vorgestellt

    Northrop Grumman hat mit dem B-21 Raider eine neuen Tarnkappenbomber vorgestellt. Dabei kamen agile Softwareentwicklung und digitales Engineering zum Einsatz.

  3. Soziale Netzwerke: Liken bei Hasspostings kann strafbar sein
    Soziale Netzwerke
    Liken bei Hasspostings kann strafbar sein

    Facebook-Nutzer, die nicht davor zurückschrecken, diskriminierende oder beleidigende oder Postings zu liken, sollten sich das gut überlegen. Denn das Drücken des Gefällt-mir-Buttons kann hier erhebliche rechtliche Folgen haben.
    Von Harald Büring

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Bundle vorbestellbar • SanDisk Extreme PRO 1TB 141,86€ • Amazon-Geräte bis -53% • Mindstar: Alphacool Eiswolf 2 AiO 360 199€, AMD-Ryzen-CPUs zu Bestpreisen • Alternate: WD_BLACK P10 2TB 76,89€ • Advent-Tagesdeals bei MediaMarkt/Saturn • Thrustmaster Ferrari GTE Wheel 87,60€ [Werbung]
    •  /