Abo
  • Services:
Anzeige
Facebook-Chef Mark Zuckerberg (l.) und Japans Premierminister Yoshihiko Noda am 29. März 2012
Facebook-Chef Mark Zuckerberg (l.) und Japans Premierminister Yoshihiko Noda am 29. März 2012 (Bild: Yuriko Nakao/AFP/Getty Images)

Seekabel: Facebook investiert in 54,8-TBit/s-Kabel

Facebook-Chef Mark Zuckerberg (l.) und Japans Premierminister Yoshihiko Noda am 29. März 2012
Facebook-Chef Mark Zuckerberg (l.) und Japans Premierminister Yoshihiko Noda am 29. März 2012 (Bild: Yuriko Nakao/AFP/Getty Images)

Facebook wird sich an dem Konsortium beteiligen, das seine Seekabel von Malaysia nach Südkorea und Japan baut. Außer Facebook sind nur Telekommunikationskonzerne in dem Konsortium.

Facebook investiert in ein Seekabel, das von Malaysia nach Südkorea und Japan geführt wird. Das berichtet die BBC auf ihrer Website. Das Seekabel soll laut Planungen im Juni 2014 in Betrieb genommen werden und über eine Kapazität von insgesamt 54,8 TBit/s verfügen.

Anzeige

"Unsere Investition in dieses Kabel wird dazu beitragen, unser Wachstum in Südasien zu verstärken, weil es ermöglicht, eine bessere Nutzererfahrung für eine größere Zahl der Facebook-Nutzer in Ländern wie Indien, Indonesien, Malaysia, den Philippinen, Hongkong und Singapur zu bieten", sagte ein Facebook-Sprecher der BBC. Angaben zur Höhe der Investition Facebooks machte er nicht. Das Konsortium werde einen Betrag von 450 Millionen US-Dollar investieren.

Die NTT Communications gab im Dezember 2011 bekannt, dass sie gemeinsam mit zahlreichen weiteren Telekommunikationsbetreibern aus Asien am 20. Dezember 2011 einen Vertrag über die Konstruktion und Wartung des Asia Pacific Gateway (APG) unterzeichnet hat. Im Netzwerk wird zunächst die Wellenlängentechnologie mit 40 GBit/s zum Einsatz kommen. Außerdem wird es speziell auf eine Wellenlängentechnologie mit 100 GBit/s ausgelegt, um zukünftig eine noch höhere Kapazität bieten zu können.

Das Asia Pacific Gateway (APG) werde Länder und Regionen im Osten Asiens verbinden, darunter Südkorea, Japan, das chinesische Festland, Taiwan, Hongkong, Vietnam, Thailand und Singapur. Neben der japanischen NTT Com sind Chunghwa Telecom (Taiwan), KT Corporation (Südkorea), China Telecom, China Unicom und weitere Betreiberunternehmen an dem Projekt beteiligt. "Die Kabelführung wurde sorgfältig geplant, um Schäden durch Naturkatastrophen wie Erdbeben und Taifune vorzubeugen", erklärte NTT Com.


eye home zur Startseite
Autor-Free 07. Jul 2012

Für nur 0,45k Millionen US-Dollar bekommen sie positive Nachrichten.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, München, Augsburg
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. über Nash Direct GmbH, Stuttgart
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 27,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: IoT

    486dx4-160 | 21:34

  2. Re: endlich diese Farce beenden - alle...

    486dx4-160 | 21:32

  3. Re: "Die FRITZ!Box am Breitbandanschluss"

    decaflon | 21:21

  4. Kompromittiertes System und Beweisverwertung!?

    Sandeeh | 21:14

  5. Re: Wo liegt mein Fehler?

    quineloe | 21:11


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel