Seek XR: Wärmebildkamera mit Zoom für Android und iOS

Nach der Veröffentlichung einer Wärmebildkamera mit Smartphone-Anschluss im vergangenen Jahr hat Seek Thermal nun die Seek XR fertig, die einen optischen Zoom besitzt. Sie wird an Smartphones angesteckt und visualisiert auf deren Displays Temperaturunterschiede.

Artikel veröffentlicht am ,
Seek XR
Seek XR (Bild: Thermal)

Seek Thermal ist eine Kamera, die Temperaturunterschiede messen und visualisieren kann. Sie wird entweder in den Lightning-Anschluss eines iPhones oder in den Micro-USB-Port eines Android-Smartphones gesteckt. Das macht sie zukunftssicherer als bisherige Lösungen, die in Smartphone-Gehäusen untergebracht und bei einem Modellwechsel überflüssig wurden.

Die Seek XR hat im Vergleich zu ihrem Vorgängermodell einen großen Vorteil. Sie verfügt über einen optischen Zoom, um beispielsweise im Nah- oder Fernbereich nach Temperaturunterschieden zu suchen - zum Beispiel bei der Wildbeobachtung oder unter dem Dachboden bei der Suche nach einer fehlerhaften Isolierung.

Die Seek Thermal XR erreicht eine Auflösung von 206 x 156 Pixeln (32.000 Bildpunkte) und funktioniert bis zu einer Entfernung von 600 Metern. Der Preis liegt mit 300 US-Dollar allerdings auch um einiges höher als bei der zoomlosen Variante, die es für 200 US-Dollar gibt. Die App zur Auswertung der Daten gibt es kostenlos in den jeweiligen Appstores.

Die Kamera wiegt nur knapp 15 Gramm und soll über Amazon und Thermal.com noch im Januar angeboten werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ChristianKpunkt 27. Feb 2015

Habe ich, das ist kein Problem - aber ich will irgendwie nicht plötzlich 100,- oder mehr...

Volvoracing 23. Jan 2015

Die Zuordnung Farbe zu Temperatur ist variabel sowohl in der Darstellung als auch in der...

fuzzy 21. Jan 2015

Der Hersteller empfiehlt: http://www.amazon.com/YCS-Basics-Micro-female-extension/dp...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Discounter
Netto bringt Balkonkraftwerk mit 820 Watt Peak

Netto hat ein Balkonkraftwerk mit 820 Watt (Peak) im Angebot, das direkt an eine Steckdose angeschlossen werden kann und die Stromrechnung reduzieren soll.

Discounter: Netto bringt Balkonkraftwerk mit 820 Watt Peak
Artikel
  1. OpenAI: ChatGPT-Firma lässt Programmierer die KI trainieren
    OpenAI
    ChatGPT-Firma lässt Programmierer die KI trainieren

    OpenAI, das Unternehmen hinter ChatGPT, hat Hunderte von Freiberuflern aus Schwellenländern zum Trainieren von Programmierfähigkeiten der KI eingesetzt.

  2. Arbeit im Support: Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren
    Arbeit im Support
    Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren

    Geht nicht, gibt's oft - und dann klingelt das Telefon beim Support. Das Spektrum der Probleme ist gewaltig und die Ansprüche an einen guten Support auch. Ein Leitfaden für (angehende) Supportmitarbeiter.
    Ein Ratgebertext von Lutz Olav Däumling

  3. Raumfahrtkonzept: Schnellere Weltraumreisen durch Pellet-Strahlenantrieb
    Raumfahrtkonzept
    Schnellere Weltraumreisen durch Pellet-Strahlenantrieb

    Die Nasa fördert innovative Konzepte für die Raumfahrt. Darunter eines, dass Weltraumreisen viel schneller machen soll.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 980 PRO 1TB Heatsink 111€ • Patriot Viper VPN100 2TB 123,89€ • Corsair Ironclaw RGB Wireless 54€ • Alternate: Weekend Sale • WSV bei MediaMarkt • MindStar: XFX RX 6950 XT 799€, MSI RTX 4090 1.889€ • Epos Sennheiser Game One -55% • RAM-/Graka-Preisrutsch [Werbung]
    •  /