Abo
  • Services:
Anzeige
Seeing AI erkennt unter anderem Personen.
Seeing AI erkennt unter anderem Personen. (Bild: Microsoft)

Seeing AI: Microsoft-App liest Umgebung für Blinde vor

Seeing AI erkennt unter anderem Personen.
Seeing AI erkennt unter anderem Personen. (Bild: Microsoft)

Mit Microsofts App Seeing AI sollen es Blinde im Alltag einfacher haben: Die App erkennt unter anderem Text, Objekte und sogar Szenen und liest das Gesehene vor. Dafür muss der Nutzer lediglich ein Foto schießen.

Eine neue, experimentelle App von Microsoft soll es Blinden ermöglichen, ihre Umgebung besser wahrzunehmen. Seeing AI erkennt auf einem Foto, das der Nutzer von seiner Umgebung macht, Objekte, Personen, Text oder auch Bargeld.

Anzeige

Der auf künstlicher Intelligenz beruhende Algorithmus erkennt den Inhalt des Bildes und beschreibt ihn in einem Satz, der vorgelesen wird. Der Nutzer muss allerdings vorher den Modus wählen, der zu dem zu erkennenden Objekt passt - eine automatische Objekterkennung gibt es nicht.

  • Seeing AI beim Lesen eines Textes (Bild: Microsoft)
  • Der Algorithmus von Seeing AI kann Personen erkennen. (Bild: Microsoft)
Seeing AI beim Lesen eines Textes (Bild: Microsoft)

Will der Nutzer beispielsweise ein Schriftstück einscannen und sich vorlesen lassen, muss der Dokumentmodus gewählt werden. Soll eine Person erkannt werden, muss der entsprechende Personenmodus aktiviert sein. Außerdem können Produkte anhand des Barcodes sowie Bargeld erkannt werden. Die Menüführung ist sprachgesteuert.

Verschiedene Objekte und Szenen sollen von der App erkannt werden

Kurze Textabschnitte können zudem auch vorgelesen werden, sobald sie vor der Kamera auftauchen - der Nutzer muss also nicht erst ein Foto machen. Noch in der experimentellen Phase ist die Szenenerkennung: Seeing AI kann ein Foto einer Szene analysieren und sich an einer Interpretation versuchen.

Nutzer können beispielsweise einen Bereich auf der Straße fotografieren und auf diese Weise Informationen über Hindernisse erfahren. Microsoft selbst wertet diese Funktion allerdings noch als so experimentell, dass sie in den Einstellungen der App explizit aktiviert werden muss. Allerdings soll Seeing AI im Laufe der Zeit dazulernen und so immer besser werden.

Seeing AI ist momentan nur für iOS und auf Englisch erhältlich und kann kostenlos heruntergeladen werden.


eye home zur Startseite

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Zweckverband Kommunale Datenverarbeitung Region Stuttgart, Stuttgart
  2. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), Bonn
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Bertrandt Services GmbH, Ulm


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Dragon Ball Xenoverse Bundle 14,99€ und Xenoverse 2 für 22,99€)
  2. 49,99€
  3. 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  2. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  3. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam

  4. IETF

    Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken

  5. Surface Diagnostic Toolkit

    Surface-Tool kommt in den Windows Store

  6. Bürgermeister

    Telekom und Unitymedia verweigern Open-Access-FTTH

  7. Layton's Mystery Journey im Test

    Katrielle, fast ganz der Papa

  8. Kabel und DSL

    Vodafone gewinnt 100.000 neue Festnetzkunden

  9. New Technologies Group

    Intel macht Wearables-Sparte dicht

  10. Elektromobilität

    Staatliche Finanzhilfen elektrisieren Norwegen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

Razer Lancehead im Test: Drahtlose Symmetrie mit Laser
Razer Lancehead im Test
Drahtlose Symmetrie mit Laser
  1. Razer Blade Stealth 13,3- statt 12,5-Zoll-Panel im gleichen Gehäuse
  2. Razer Core im Test Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
  3. Razer Lancehead Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

  1. Re: Ein bisschen ironisch ist das schon

    GangnamStyle | 07:01

  2. Artikelfehler: Synchro und iOS Spielstände

    MaxZeigert | 06:54

  3. Re: "mehr Rätsel als in bisherigen Teilen"

    My1 | 06:29

  4. Re: Globalisierung ist schon toll

    sofries | 03:25

  5. Re: Total verrückt

    Proctrap | 02:35


  1. 16:55

  2. 16:33

  3. 16:10

  4. 15:56

  5. 15:21

  6. 14:10

  7. 14:00

  8. 12:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel