Abo
  • IT-Karriere:

Security: Wireguard-VPN veröffentlicht experimentelle iOS-App

Die vergleichsweise neue VPN-Technik Wireguard entsteht unter anderem für den Linux-Kernel und soll dort endlich eingepflegt werden. Das zuständige Team hat darüber hinaus nun eine erste experimentelle Version einer Wireguard-App für iOS vorgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Wireguard-Maskottchen ist ein Drache.
Das Wireguard-Maskottchen ist ein Drache. (Bild: Tom Page/Flickr.com/CC-BY-SA 2.0)

Seit mehr als zwei Jahren arbeitet der Entwickler und Sicherheitsforscher Jason Donenfeld mit Wireguard an einer neuen VPN-Technik, die nun erstmals auch unter iOS genutzt werden kann. Das kündigt Donenfeld über die Mailingliste des Projekts an. Verbreitet wird die iOS-App zunächst über das sogenannte Testflight-Programm von Apples App Store, da es sich um eine Vorabversion der Software handelt. Donenfeld selbst bezeichnet die Qualität noch als Alpha sowie "vermutlich fehlerhaft und kaputt".

Stellenmarkt
  1. SWM Services GmbH, München
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Wie bei Open-Source-Projekten üblich, bitten die Entwickler um das Melden von Fehlern, die Tester möglicherweise auffinden, sowie um die Mithilfe von fähigen Entwicklern. Immerhin ist die offizielle To-do-Liste für die iOS-App von Wireguard noch reichlich lang. Demnach macht die Steuerung des Wireguard-VPN über die Systemeinstellungen derzeit wohl noch Probleme und auch mit Änderungen des Netzwerks scheint die iOS-App noch nicht zufriedenstellend umgehen zu können.

Donenfeld weist in der Ankündigung explizit darauf hin, dass auch die iOS-App seines VPN-Projekts weiterhin Open Source bleiben wird und ebenso kostenfrei für die Nutzer bereitgestellt wird. Der Wireguard-Initiator sieht sich offenbar zu dieser Aussage genötigt, da eine "überraschend große Anzahl von Leuten" ihn ermutigt hätte, die iOS-App einfach als kommerzielle proprietäre Software zu veröffentlichen, da iPhone-Nutzer prinzipiell bereit seien, Geld dafür auszugeben und sich nicht für Open Source interessieren würden.

Neben Arbeiten an Implementierungen für Mobilgeräte wie Android und eben iOS oder der noch nicht weit fortgeschrittenen Windows-Portierung ist Donenfeld seit einigen Monaten damit beschäftigt, Wireguard sowie die dazugehörige Krypto-Bibliothek Zinc in den Linux-Kernel zu integrieren. Das Projekt hat prominente Unterstützer wie Linux-Erfinder Linus Torvalds oder den langjährigen Maintainer der stabilen Linux-Zweige, Greg Kroah-Hartman. Bisher ist der Code aber noch nicht offiziell aufgenommen worden, was vor allem an Diskussionen rund um Zinc liegt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  2. 149,90€

widdermann 09. Nov 2018

Warum denn das? Ich hatte schon oft Anwendungsfälle wo ich 50 OpenVPN-Server auf einem...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (7390) - Hands on

Das XPS 13 Convertible (7390) ist Dells neues 360-Grad-Gerät: Es nutzt Ice-Lake-Chips für doppelte Geschwindigkeit, hat ein höher auflösendes Display, eine nach oben versetzte Kamera und eine magnetisch arbeitende Tastatur.

Dell XPS 13 (7390) - Hands on Video aufrufen
5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. AT&T Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
  2. Netzausbau Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
  3. SK Telecom Deutsche Telekom will selbst 5G-Ausrüstung entwickeln

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
    Ocean Discovery X Prize
    Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

    Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

      •  /