Abo
  • Services:

Security: Wireguard-VPN für iOS verfügbar

Die freie VPN-Technik Wireguard entsteht zwar für den Linux-Kernel und soll dort eingepflegt werden. Als Client entsteht unter anderem auch eine iOS-App, die nun offiziell in Apples App Store verfügbar ist. Stabil ist die App wohl aber noch nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Wireguard-Maskottchen ist ein Drache.
Das Wireguard-Maskottchen ist ein Drache. (Bild: Pixabay/CC0 1.0)

Die neuen VPN-Technik Wireguard entsteht seit mehr als zwei Jahren unter der Führung von Entwickler und Sicherheitsforscher Jason Donenfeld. Nach ersten Experimenten und Tests kann die VPN-Technik nun auch offiziell unter iOS genutzt werden. Die iOS-App wurde zunächst über das sogenannte Testflight-Programm von Apples App Store verbreitet, steht nun aber auch ohne diese Einschränkung im App Store für alle interessierten iOS-Nutzer bereit.

Stellenmarkt
  1. SP_Data GmbH & Co. KG, Herford
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München

Zwar ist dieser Schritt ein Zeichen dafür, dass sowohl das Wireguard-Team als auch die Verantwortlichen bei Apple der App selbst ein gewisses Maß an Qualität zuschreiben, in einer E-Mail bezeichnet Chefentwickler Donenfeld die nun verfügbare App jedoch weiterhin noch als Beta-Qualität. So bittet der Programmierer auch weiterhin um die Mitwirkung und ausgiebige Tests der Nutzer. Das betreffe insbesondere den Wechsel zwischen der Nutzung von WLAN und einer mobilen Datenverbindung.

Der Aussage von Donenfeld zufolge nutzt die iOS-App mehr oder weniger genau die gleiche Oberfläche wie auch die Android-App, die schon länger verfügbar ist. Darüber hinaus sei die App so einfach und systemähnlich wie möglich für iOS erstellt worden. Die volle Funktionalität und Flexibilität von Wireguard soll dennoch erhalten geblieben sein, verspricht Donenfeld in der Ankündigung.

Zusätzlich zu den wichtigen Arbeiten an Implementierungen für Clientgeräte mit Mobilsystemen wie Android und eben iOS oder auch der noch nicht weit fortgeschrittenen Windows-Portierung ist Donenfeld seit einigen Monaten damit beschäftigt, Wireguard sowie die dazugehörige Krypto-Bibliothek Zinc in den Linux-Kernel zu integrieren. Das Projekt hat prominente Unterstützer wie Linux-Erfinder Linus Torvalds oder den langjährigen Maintainer der stabilen Linux-Zweige, Greg Kroah-Hartman. Noch ist der Code aber nicht offiziell in den Hauptzweig des Kernels aufgenommen, und auch die kommenden Linux-Version wird Wireguard voraussichtlich noch nicht enthalten. Für interessierte Nutzer gibt es dennoch bereits vorgefertigte Pakete für verschiedene Distributionen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,99€
  3. 4,99€
  4. 4,99€

manudrescher 29. Dez 2018

Das funktioniert bis jetzt sogar extrem gut. Ich nutze Zuhause und am Smartphone...


Folgen Sie uns
       


Openbook erklärt (englisch)

Openbook ist ein neues soziales Netzwerk, das sich durch Crowdfunding finanziert hat. Golem.de hat sich mit dem Gründer Joel Hernández über das Projekt unterhalten.

Openbook erklärt (englisch) Video aufrufen
Programmierer: Wenn der Urheber gegen das Urheberrecht verliert
Programmierer
Wenn der Urheber gegen das Urheberrecht verliert

Der nun offiziell beendete GPL-Streit zwischen Linux-Entwickler Christoph Hellwig und VMware zeigt eklatant, wie schwer sich moderne Software-Entwicklung im aktuellen Urheberrecht abbilden lässt. Immerhin wird klarer, wie derartige Klagen künftig gestaltet werden müssen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Urheberrecht Frag den Staat darf Glyphosat-Gutachten nicht publizieren
  2. Vor der Abstimmung Mehr als 100.000 Menschen demonstrieren gegen Uploadfilter
  3. Uploadfilter SPD setzt auf Streichung von Artikel 13

Verschlüsselung: Ärger für die PGP-Keyserver
Verschlüsselung
Ärger für die PGP-Keyserver

Die Schlüsselserver für PGP sind so ausgelegt, dass sie fast alles ungeprüft akzeptieren. Das führt zu zahlreichen Problemen, zuletzt wurden die Keyserver aufgrund von Angriffen mit vergifteten Schlüsseln immer unzuverlässiger.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. OpenPGP/GnuPG Signaturen fälschen mit HTML und Bildern
  2. GPG-Entwickler Sequoia-Projekt baut OpenPGP in Rust

ANC-Kopfhörer im Test: Mit Ach und Krach
ANC-Kopfhörer im Test
Mit Ach und Krach

Der neue ANC-Kopfhörer von Audio Technica ist in einem Bereich sogar besser als unsere derzeitigen Favoriten von Sony und Bose - ausgerechnet in der entscheidenden Disziplin schwächelt er aber.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Surface Headphones Microsofts erster ANC-Bluetooth-Kopfhörer kostet 380 Euro
  2. Sonys WH-1000XM3 Oberklasse-ANC-Kopfhörer hat Kälteprobleme
  3. Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

    •  /