Security: Werbung auf Youtube liefert Malware aus

Unbekannte sollen präparierte Werbung bei Doubleklick eingeschleust haben. Die Flash-basierte Werbung wurde über Youtube.com ausgeliefert und leitete Opfer auf Webseiten um, die den Trojaner Caphaw verbreiten. Inzwischen wurde die Werbung abgesetzt.

Artikel veröffentlicht am ,
Unbekannte haben es geschafft, manipulierte Werbung bei Youtube zu platzieren, die Schadsoftware verbreitet.
Unbekannte haben es geschafft, manipulierte Werbung bei Youtube zu platzieren, die Schadsoftware verbreitet. (Bild: Bromium)

Das Sicherheitsunternehmen Bromium berichtet über infizierte Werbung auf der Webseite des Videohosters Youtube.com. Die manipulierte Flash-Werbung enthielt demnach eine Weiterleitung zu Webseiten, die über eine Sicherheitslücke in Java den Banking-Trojaner Caphaw auf dem Rechner eines Opfers installieren. Google hat den Angriff bestätigt und die Anzeige inzwischen entfernt. Wie lange sie dort zu sehen war, ist nicht bekannt. Unbekannt ist auch, ob die Werbung auch auf der deutschsprachigen Seite ausgeliefert wurde.

Der Angriff erfolgte über ein Vorschaubild zu einem weiteren Video, wenn der Nutzer einen Film betrachtete. Wenn der Nutzer auf den Thumbnail klickte, bekam er zwar ein Video zu sehen. Im Hintergrund lief aber eine Umleitung zu der präparierten Werbung, die von Googles Adserver Doubleklick.net ausgeliefert wurde. Dann erfolgte die Weiterleitung auf eine Webseite mit dem Exploit-Kit namens Styx, das versuchte, über eine Sicherheitslücke in Java den Banking-Trojaner aus der Caphew-Familie auf dem Rechner des Opfers zu platzieren.

Betroffen ist laut Bromium lediglich Microsofts Internet Explorer. Die manipulierte Flash-Werbung versuchte, ein Iframe in die DOM des Browsers zu injizieren. Die Server mit dem Exploit Kit sollen laut Bromium in Europa liegen, verschleiern die Adresse des C&C-Servers aber mit einem sogenannten Domain-Generation-Algorithmus.

Google hat laut Bromium die von dem Sicherheitsunternehmen gesammelten Daten dazu genutzt, seine Prüfungen auf Schadsoftware zu erweitern, und die manipulierte Werbung entfernt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


TheUnichi 04. Mär 2014

Ich kann dir zu 100% versichern, dass sich ein System, bei dem man Rebooten oder sonst...

Randy19 28. Feb 2014

Du willst es einfach nicht schnallen oder? Niemand hat irgendwas von Antivirensoftware...

Randy19 28. Feb 2014

Wo doch jeder Vollidiot weiß das IE nur erfunden wurde damit man sich Firefox oder Chrome...

dopemanone 28. Feb 2014

natürlich gibts diese möglicheit ganz genauso mit html. flash ist im prinzip hier völlig...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
T-1000
Roboter aus Metall kann sich verflüssigen

Ein Team aus den USA und China hat einen Roboter entwickelt, der seinen Aggregatzustand von fest zu flüssig und zurück ändern kann.

T-1000: Roboter aus Metall kann sich verflüssigen
Artikel
  1. Amazon: Alter Mindestbestellwert für versandkostenfreie Lieferung
    Amazon  
    Alter Mindestbestellwert für versandkostenfreie Lieferung

    Amazon hat eine Erhöhung der Mindestbestellsumme für versandkostenfreie Lieferungen zurückgenommen. Wie es zu dem Fehler gekommen ist, ist derzeit nicht bekannt.

  2. Trotz Exportverbot: Chinesische Kernforscher nutzen weiter US-Hardware
    Trotz Exportverbot
    Chinesische Kernforscher nutzen weiter US-Hardware

    An Chinas wichtigstes Kernforschungszentrum darf seit 25 Jahren keine US-Hardware geliefert werden. Dennoch nutzt es halbwegs aktuelle Xeons und GPUs.

  3. Virtualisieren mit Windows, Teil 3: Betrieb und Pflege von VMs mit Hyper-V
    Virtualisieren mit Windows, Teil 3
    Betrieb und Pflege von VMs mit Hyper-V

    Hyper-V ist ein Hypervisor, um VMs effizient verwalten zu können. Trotz einiger weniger Schwächen ist es eine gute Virtualisierungssoftware, wir stellen sie in drei Teilen vor. Im letzten geht es um Betrieb und Pflege der VMs.
    Eine Anleitung von Holger Voges

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PCGH Cyber Week - Rabatte bis 50% • Acer Predator 32" WQHD 170Hz 529€ • MindStar-Tiefstpreise: MSI RTX 4090 1.982€, Sapphire RX 7900 XT 939€ • Philips Hue bis -50% • Asus Gaming-Laptops bis -25% • XFX Radeon RX 7900 XTX 1.199€ • Kingston 2TB 112,90€ • Nanoleaf bis -25% [Werbung]
    •  /