Abo
  • Services:
Anzeige
Die Opensuse-Foren wurden gehackt.
Die Opensuse-Foren wurden gehackt. (Bild: Hacker News)

Security vBulletin-Software der Opensuse-Foren gehackt

Ein Hacker hat sich Zugang zu den Foren des Opensuse-Projekts verschafft. Passwörter seien nicht entwendet worden, wohl aber die E-Mail-Adressen der Mitglieder. Der Hacker will die Daten jedoch nicht veröffentlichen.

Anzeige

In die Foren des Opensuse-Projekts ist ein Hacker eingebrochen. Der nach eigenen Angaben aus Pakistan stammende Hacker will auf die Schwachstelle in der Forensoftware aufmerksam machen und möglicherweise zugängliche private Daten nicht veröffentlichen. Ein Angreifer habe Zugang zu Anmeldedaten wie Benutzername oder E-Mail-Adresse, so das Opensuse-Team. Ein Zugriff auf Passwörter sei aber nicht möglich.

Der Hacker, der sich H4x0r HuSsY nennt, nutzte eine Schwachstelle in vBulletin. Pikanterweise setzt das Opensuse-Team die proprietäre, PHP-basierte Forensoftware in Version 4.2.1 ein, die nachweislich mindestens eine bekannte Sicherheitslücke hat. Dem Hacker gelang es nach eigenen Angaben, eine nur ihm bekannte Zero-Day-Schwachstelle zu nutzen, um auf den Forenserver ein PHP-Skript einzuschleusen. Damit soll er auch ohne Root-Rechte Dateien lesen, verändern und überschreiben können. Die Schwachstelle gibt es laut H4x0r HuSsY auch in Version 5.0.5 von vBulletin.

Inzwischen hat das Opensuse-Team den Vorfall untersucht und zunächst das Forum deaktiviert, da es keine bekannte Lösung für den vom Hacker genutzten Fehler gebe. Passwörter habe der Angreifer nicht mitnehmen können, da das Forum das Single-Sign-On-System des Access Managers von NetIQ nutzt. H4x0r HuSsY hatte hingegen behauptet, er habe auch eine Liste von Passwörtern erbeutet, die er an die Webseite Hacker News weitergegeben habe. Es handele sich dabei um zufällige Zeichenketten, die keinerlei Bezug zu den eigentlichen Benutzerpasswörtern hätten, schreibt das Opensuse-Team. Die E-Mail-Adressen der 79.500 Nutzer seien hingegen zugänglich gewesen. Neuigkeiten über den Hack verbreitet das Opensuse-Team über Twitter.


eye home zur Startseite
Konakona 09. Jan 2014

Wohl eher auf sich selbst.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Carmeq GmbH, Wolfsburg, Berlin
  2. L-Bank Staatsbank für Baden-Württemberg, Karlsruhe
  3. Helvetia schweizerische Lebensversicherungs-AG, Frankfurt am Main
  4. Aligia GmbH über ACADEMIC WORK, Ingolstadt


Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€
  2. 219,00€
  3. 15,99€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing
  2. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes


  1. Hoversurf

    Hoverbike Scorpion-3 ist ein Motorradcopter

  2. Rubbelcard

    Freenet-TV-Guthabenkarten gehen in den Verkauf

  3. Nintendo

    Interner Speicher von Switch offenbar schon jetzt zu klein

  4. Noch 100 Tage

    Unitymedia schaltet Analogfernsehen schrittweise ab

  5. Routerfreiheit

    Tagelange Störung bei Aktivierungsportal von Vodafone

  6. Denverton

    Intel plant Atom C3000 mit bis zu 16 Goldmont-CPU-Kernen

  7. Trotz Weiterbildung

    Arbeitslos als Fachinformatiker

  8. Klage gegen Steuernachzahlung

    Apple beruft sich auf europäische Grundrechte

  9. 3D Studio

    Nvidia spendiert Qt Hunderttausende Zeilen Code

  10. Horizon Zero Dawn im Test

    Abenteuer im Land der Maschinenmonster



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
XPS 13 (9360) im Test: Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
XPS 13 (9360) im Test
Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
  1. Die Woche im Video Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert
  2. XPS 13 Convertible im Hands on Dells 2-in-1 ist kompakter und kaum langsamer

Mechanische Tastatur Poker 3 im Test: "Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
Mechanische Tastatur Poker 3 im Test
"Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
  1. Patentantrag Apple denkt über Tastatur mit Siri-, Emoji- und Teilen-Taste nach
  2. Kanex Faltbare Bluetooth-Tastatur für mehrere Geräte gleichzeitig
  3. Surface Ergonomic Keyboard Microsofts Neuauflage der Mantarochen-Tastatur

Merkels NSA-Vernehmung: Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin
Merkels NSA-Vernehmung
Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Begnadigung Danke, Chelsea Manning!
  3. Glasfaser Nun hängt die Kabel doch endlich auf!

  1. Re: Die meisten Admins sind Nichtskönner

    eric33303 | 19:28

  2. Re: Warum kann man es nicht gleich in den...

    Jackie | 19:27

  3. Re: Kann ich nicht bestätigen...

    StefanBD | 19:26

  4. Re: Erfahrungsbericht aus der echten Praxis...

    Gromran | 19:23

  5. Re: Wen wundert das jetzt?

    Gromran | 19:19


  1. 18:30

  2. 18:14

  3. 16:18

  4. 15:53

  5. 15:29

  6. 15:00

  7. 14:45

  8. 14:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel