Security: SIM-Karten erfolgreich geklont

Chinesischen Forschern ist es gelungen, nach AES-128 verschlüsselte SIM-Karten zu duplizieren. Die Verschlüsselung mussten sie dazu aber nicht knacken.

Artikel veröffentlicht am ,
Forschern ist es gelungen, mit AES-128 verschlüsselte SIM-Karten zu klonen.
Forschern ist es gelungen, mit AES-128 verschlüsselte SIM-Karten zu klonen. (Bild: Kirk, CC BY-3.0)

Noch ist die Verschlüsselung nach AES-128 bei Brute-Force-Angriffen sicher. So verschlüsselte UMTS- und LTE- fähige SIM-Karten können aber über einen Seitenkanalangriff ausgelesen werden - allerdings mit vergleichsweise hohem Aufwand und etwas Glück. Auf der Hackerkonferenz Black Hat 2015 haben Forscher an der Shanghai Jiao Tong Universität ihr Experiment präsentiert. Ihnen gelang es nach eigenen Angaben, eine verschlüsselte SIM-Karte innerhalb von 10 bis 40 Minuten auszulesen.

Stellenmarkt
  1. Prüfingenieur (m/w/d) - Schwerpunkt LabVIEW Programmierung
    GRUNER AG, Wehingen
  2. IT Systems Engineer/IT User HelpDesk/IT-Support (m/w/d)
    Alpla-Werke Lehner GmbH & Co KG, Markdorf
Detailsuche

Der Hack der chinesischen Forscher glückte allerdings nur unter Laborbedingungen. Seitenkanalangriffe auf SIM-Karten sind längst bekannt. Für ihr Experiment maßen die Forscher unter anderem die Leistungsaufnahme mit einem Oszilloskop und setzten einen MP300 SC2 für die Analyse des Datenverkehrs sowie einen selbstgebauten SIM-Kartenleser ein. Die Daten wurden auf einem handelsüblichen Rechner ausgewertet.

Zusammengesetzt aus Fragmenten

Der AES-128-Schlüssel ließ sich jedoch nicht komplett auslesen. Stattdessen konnten sie über ihren experimentellen Aufbau 256 Fragmente des Schlüssels ausfindig machen. Sie wurden dann nochmals mit der angezeigten Leistungsaufnahme der SIM-Karte abgeglichen. Der angeschlossene Computer errechnete daraus die fehlenden Teile des Schlüssels. Diese Berechnungen seien anfangs noch sehr aufwendig gewesen und hätten auch etwas Glück benötigt, berichten die Forscher. Nach und nach sei das System aber weiter verbessert worden, bis es vergleichsweise schnell möglich gewesen sei, eine Kopie einer SIM-Karte anzufertigen. Gelungen sei es ihnen mit insgesamt acht SIM-Karten verschiedener Hersteller.

Mit geklonten SIM-Karten konnten die Forscher anschließend Anrufe empfangen und unter dem Namen des ursprünglichen Nutzers tätigen. Außerdem ließen sich beispielsweise die Passwörter von Online-Konten der Opfer ändern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Framework Laptop im Hardware-Test
Schrauber aller Länder, vereinigt euch!

Der modulare Framework Laptop ist ein wahrgewordener Basteltraum. Und unsere Begeisterung für das, was damit alles möglich ist, lässt sich nur schwer bändigen.
Ein Test von Oliver Nickel und Sebastian Grüner

Framework Laptop im Hardware-Test: Schrauber aller Länder, vereinigt euch!
Artikel
  1. Neues deutsches Mobilfunknetz: 1&1 Mobilfunk hat noch immer keine Antenne installiert
    Neues deutsches Mobilfunknetz
    1&1 Mobilfunk hat noch immer keine Antenne installiert

    Nach neuesten Angaben von 1&1 Mobilfunk soll sich die Ausbaugeschwindigkeit beschleunigen: von null auf mindestens 1.000 in diesem Jahr.

  2. Hauptuntersuchung: Tesla Model S beim TÜV nur knapp vor Verbrennern von Dacia
    Hauptuntersuchung
    Tesla Model S beim TÜV nur knapp vor Verbrennern von Dacia

    Bei den TÜV-Prüfungen schneidet das Model S nicht viel besser ab als sehr günstige Verbrenner. Andere E-Autos sind da besser.

  3. Japan: Sega steigt aus Spielhallen-Geschäft aus
    Japan
    Sega steigt aus Spielhallen-Geschäft aus

    Nach über 55 Jahren wird Sega sich aus dem Arcade-Geschäft zurückziehen. Wegen der Coronapandemie hatte das Geschäft stark gelitten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 12GB 1.499€ • iPhone 13 Pro 512GB 1.349€ • DXRacer Gaming-Stuhl 159€ • LG OLED 55 Zoll 1.149€ • PS5 Digital mit o2-Vertrag bestellbar • Prime-Filme für je 0,99€ leihen • One Plus Nord 2 335€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Sennheiser Gaming-Headset 169,90€ [Werbung]
    •  /