• IT-Karriere:
  • Services:

Security: Sicherheitslücken betreffen praktisch alle Qnap-NAS-Systeme

Gleich drei Security-Probleme sind von Qnap gemeldet worden. Das Unternehmen rät zu einem sofortigen Update des Betriebssystems.

Artikel veröffentlicht am ,
Qnap rät zum schnellen Update.
Qnap rät zum schnellen Update. (Bild: Pixabay.com/CC0 1.0)

Qnap ist sich einiger Sicherheitslücken bewusst, die das eigene Betriebssystem QTS betreffen. Damit sind im Prinzip alle Qnap-NAS-Systeme, welche das OS nutzen, ebenfalls angreifbar. Die Sicherheitslücken mit den Kennziffern CVE-2018-19943, CVE-2018-19949 und CVE-2018-19953 sind bereits in der CVE-Datenbank reserviert. Allerdings sind dort noch keine detaillierten Informationen dazu gelistet.

Stellenmarkt
  1. CenterDevice GmbH, Bonn
  2. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring

Qnap gibt an, dass es sich um Lücken mit hohem Risikofaktor handle. CVE-2018-19943 und CVE-2018-19953 sind Cross-Scripting-Sicherheitslücken, die das Ausführen von Schadcode auf dem angegriffenen System ermöglichen. Meist werden solche Angriffe über Webseiten ausgeführt. Darauf werden Scripts versteckt, welche die genannten Lücken ausnutzen. CVE-2018-19949 hingegen nutzt laut Qnap Command Injection aus, welche meist eine verwundbare, in der Shell ausgeführte Applikation auf dem Betriebssystem nutzt, um Kommandozeilenbefehle auszuführen.

Qnap hat bereits einen Fix parat

Qnap hat wohl bereits eine Lösung in Arbeit. Derzeit wird diese für verschiedene Versionen von QTS ausgerollt. Für folgende Versionen gibt es bereits einen Fix: QTS 4.4.2.1270 Build 20200410, 4.4.1.1261 Build 20200330, 4.3.6.1263 Build 20200330 , 4.3.4.1282 Build 20200408, 4.3.3.1252 Build 20200409 und 4.2.6 Build 20200421.

Generell sollten alle, die ein Qnap-NAS verwenden, ein Update des Betriebssystems durchführen. Dazu rät das Unternehmen in der Supportmeldung. Eine Aktualisierung kann nur mit Administratorrechten ausgeführt werden. Zu finden ist der Prozess als Firmware-Update im Unterpunkt System der Systemsteuerung. Es ist aber auch möglich, das Update von der Webseite herunterzuladen. Im Qnap-Download-Center muss dazu die konkrete Modellreihe des eigenen Produktes eingegeben werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Cyberpunk 2077 angespielt

Cyberpunk 2077 dürfte ein angenehm forderndes und im positiven Sinne komplexes Abenteuer werden.

Cyberpunk 2077 angespielt Video aufrufen
Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC im Test: Den Airpods Pro hat die Konkurrenz nichts entgegenzusetzen
Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC im Test
Den Airpods Pro hat die Konkurrenz nichts entgegenzusetzen

Die Airpods Pro haben neue Maßstäbe bei Bluetooth-Hörstöpseln gesetzt. Sennheiser und Huawei ziehen mit True Wireless In-Ears mit ANC nach, ohne eine Antwort auf die besonderen Vorzüge des Apple-Produkts zu haben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Googles Bluetooth-Hörstöpsel Pixel Buds 2 mit Echtzeitübersetzung kosten 200 Euro
  2. Bluetooth-Hörstöpsel Google will Klangprobleme beseitigen, Microsoft nicht
  3. Bluetooth-Hörstöpsel Aldi bringt Airpods-Konkurrenz für 25 Euro

Zukunft in Serien: Realistischer, als uns lieb sein kann
Zukunft in Serien
Realistischer, als uns lieb sein kann

Ältere Science-Fiction-Produktionen haben oft eher unrealistische Szenarien entworfen. Die guten neueren, wie Black Mirror, Years and Years und Upload nehmen hingegen Technik aus dem Jetzt und denken sie weiter.
Von Peter Osteried

  1. Power-to-Liquid Sunfire plant E-Fuels-Produktion in Norwegen
  2. Gebäudetechnik Thyssen-Krupp baut neuen Aufzugsturm
  3. Airbus Elektronische Nasen sollen Sprengstoff aufspüren

Alloy Elite 2 im Test: Voll programmierbare Tastatur mit Weihnachtsbaumbeleuchtung
Alloy Elite 2 im Test
Voll programmierbare Tastatur mit Weihnachtsbaumbeleuchtung

HyperX verbaut in seiner neuen Gaming-Tastatur erstmals eigene Schalter und lässt der RGB-Beleuchtung sehr viel Raum. Die Verarbeitungsqualität ist hoch, der Preis angemessen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Ergonomische Tastatur im Test Logitech erfüllt auch kleine Wünsche
  2. Keyboardio Atreus Programmierbare ergonomische Mini-Tastatur für unterwegs
  3. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches

    •  /