Abo
  • Services:
Anzeige
In Mac OS X Yosemite und Mountain Lion ist eine noch unbekannte Sicherheitslücke, die Apple untersucht.
In Mac OS X Yosemite und Mountain Lion ist eine noch unbekannte Sicherheitslücke, die Apple untersucht. (Bild: Wikimedia Commons/Nja247)

Security: Sicherheitslücke in Mac OS X 10.10 entdeckt

In Mac OS X Yosemite und Mountain Lion ist eine noch unbekannte Sicherheitslücke, die Apple untersucht.
In Mac OS X Yosemite und Mountain Lion ist eine noch unbekannte Sicherheitslücke, die Apple untersucht. (Bild: Wikimedia Commons/Nja247)

In Mac OS X 10.10 und 10.8.5 befindet sich eine Sicherheitslücke, die die Übernahme des gesamten Systems ermöglicht. Details hat ihr Entdecker noch nicht veröffentlicht - in Absprache mit Apple.

Anzeige

Apple hat mit dem Entdecker einer gefährlichen Sicherheitslücke in Mac OS X 10.10 und 10.8.5 eine Vereinbarung getroffen: Er darf erst im Januar 2015 Details zu dem Fehler veröffentlichen. Emil Kvarnhammar geht daher davon aus, dass Apple die von ihm gemeldete Schwachstelle ernst nimmt. Möglicherweise werde bis dahin ein Patch veröffentlicht, sagte Kvarnhammar der Techworld Sweden.

Kvarnhammer nennt seine Lücke "Rootpipe". Über sie soll ein Angreifer auch ohne Passworteingabe eine Shell mit Root-Rechten erlangen können. Mit ihr soll die Sudo-Funktion umgangen werden können. Mit vorangesetztem Sudo lassen sich im Terminal Admin-Befehle ausführen, die allerdings normalerweise ein Passwort verlangen. Der Sicherheitsexperte bei dem schwedischen Unternehmen Truesec hatte die Lücke zunächst in Mac OS X 10.8.5 entdeckt. Mit wenigen Modifikationen lasse sie sich auch in der aktuellen Version 10.10 alias Yosemite nutzen. In Mac OS X 10.9 funktioniert der Angriff hingegen nicht.

Der Sicherheitsexperte Kvarnhammer hatte die noch unbekannte Lücke kurz nach seiner Entdeckung bei Apple gemeldet, das üblicherweise zurückhaltend auf solche Einreichungen reagiert. "Zur Sicherheit unserer Kunden veröffentlicht, bespricht oder bestätigt Apple keine Sicherheitslücken, bis es sie vollständig untersucht oder einen Patch veröffentlicht hat", heißt es auf der Webseite des Unternehmens.

Die von Kvarnhammer geratenen Maßnahmen gegen die Lücke bleiben wohl auch deshalb vage und möglicherweise sogar sinnlos. Anwender sollten ihrem Benutzerprofil die Admin-Rechte entziehen, denn standardmäßig erteile Mac OS X den Benutzern fast vollständige Privilegien, sagte er. Ohne sie müssten Anwender beispielsweise stets das Admin-Passwort eingeben, wenn sie neue Software installieren oder Updates einspielen wollen. Dazu sollten Anwender einen zweiten Benutzer einrichten, der weiterhin Admin-Rechte hat, und unter diesem ihrem eigentlichen Konto diese Rechte entziehen. Außerdem rät Kvarnhammer Benutzern, die Festplattenverschlüsselung unter Mac OS X zu nutzen. Das hilft allerdings nicht, wenn sich der Angreifer Zugriff auf das System verschafft hat, denn im laufenden Betrieb sind dann persönliche Daten ohnehin zugänglich. Der Einsatz von Verschlüsselung kann aber nicht schaden, vor allem für den Fall, dass ein Gerät gestohlen wird.


eye home zur Startseite
tomate.salat.inc 04. Nov 2014

Wieso gehst du davon aus, dass wir alle Java-Programmierer sind? Die...

Nasreddin 04. Nov 2014

Und ich dachte seit Windows Vista das seie Überflüssig geworden. Bis dahin bin ich...

stiGGG 03. Nov 2014

"immer Admin" gibt es nicht. Unter Admin Rechte versteht man unter OSX, dass der User...

jt (Golem.de) 03. Nov 2014

Örks. Danke. Ist jetzt korrigiert.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. LEDVANCE GmbH, Garching bei München
  2. über JBH-Management- & Personalberatung Herget, keine Angabe
  3. AGRAVIS Raiffeisen AG, Münster
  4. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 699€ statt 1.300€
  2. 389€
  3. 29,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt (Vergleichspreis ca. 50€)

Folgen Sie uns
       


  1. Itchy Nose

    Die Nasensteuerung fürs Smartphone

  2. Apple

    Swift 4 erleichtert Umgang mit Strings und Collections

  3. Redundanz

    AEG stellt Online-USV für den 19-Zoll-Serverschrank vor

  4. Drei

    Netzanbieter warnt vor Upgrade auf iOS 11

  5. Microsoft

    Zusatzpaket bringt wichtige Windows-Funktionen für .Net Core

  6. Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300

    Die Schlechtwetter-Kameras

  7. Elektroauto

    Elektrobus stellt neuen Reichweitenrekord auf

  8. Apple

    Xcode 9 bringt Entwicklertools für CoreML und Metal 2

  9. Messenger

    Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz

  10. Smart Glass

    Amazon plant Alexa-Brille



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  2. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  1. Re: Preis/Leistungssieger Tablets mit UMTS/LTE?

    icekeuter | 14:59

  2. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    Lapje | 14:58

  3. Re: was kann man da denn schon falsch machen?

    maci23 | 14:56

  4. Re: Kontrollzentrum GPS deaktivieren?

    johnDOE123 | 14:54

  5. Ich pople nicht, ich texte!

    Kein Kostverächter | 14:53


  1. 14:28

  2. 13:55

  3. 13:40

  4. 12:59

  5. 12:29

  6. 12:00

  7. 11:32

  8. 11:17


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel