Abo
  • Services:
Anzeige
Mit Ransomware verdienen vor allem die Hintermänner viel Geld.
Mit Ransomware verdienen vor allem die Hintermänner viel Geld. (Bild: Chung Sung-Jun/Getty Images)

Security: Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr

Mit Ransomware verdienen vor allem die Hintermänner viel Geld.
Mit Ransomware verdienen vor allem die Hintermänner viel Geld. (Bild: Chung Sung-Jun/Getty Images)

Wie viel kann man eigentlich mit Ransomware verdienen? Eine neue Studie zeigt, dass vor allem die Drahtzieher hinter kriminellen Netzwerken gutes Geld verdienen. Bei den Gefolgsleuten sind die Einnahmen hingegen deutlich geringer.

Die Sicherheitsfirma Flashpoint hat einen neuen Bericht veröffentlicht, in dem das Ransomware-as-a-Service-Geschäftsmodell russischer Banden untersucht wird. Dem Bericht zufolge können Anbieter fertiger Ransomware-Toolkits 90.000 US-Dollar und mehr pro Jahr verdienen. Ransomware wird zunehmend über Exploit-Kits verteilt und nicht mehr nur über E-Mail-Anhänge und Makroviren.

Anzeige

Die in dem Bericht Ransomware Boss genannten Akteure stellen eine fertige Infrastruktur bereit, die die sogenannten Affiliates nur noch für ihre Zwecke anpassen müssen. Um die Einstiegshürden niedrig zu halten, läuft die Bezahlung prozentual ab und nicht über eine feste Summe. 60 Prozent der Einnahmen gehen an den Boss, 40 Prozent an die Käufer.

Ein einzelner "Boss" soll demnach zwischen 10 und 15 Affiliates beschäftigen. Die Einkünfte wurden auf Grundlage einer Beobachtung bestimmter Bitcoin-Wallets geschätzt. Pro Monat soll es rund 30 Zahlungen von Ransomware-Opfern geben, im Durchschnitt würden etwa 300 US-Dollar gezahlt. Die Abwicklung der Erpresserzahlungen wird der Untersuchung zufolge nicht von Affiliates, sondern von den Drahtziehern durchgeführt.

Gezielte Anwerbeversuche

Die Affiliates werden gezielt angeworben. Dem Bericht zufolge kann ein durchschnittlicher Ransomware-Verteiler mit einem monatlichen Einkommen von etwa 600 US-Dollar rechnen. In den "Jobanzeigen" heißt es der Studie zufolge: "Dieses Angebot ist für alle, die eine Menge Geld verdienen wollen, über, sagen wir, einen nicht ganz legalen Pfad. Keine Gebühren oder Vorabzahlungen sind notwendig, nur ein großes und reines Bedürfnis, Geld in deiner Freizeit zu verdienen." Auch wenn 600 US-Dollar pro Monat nicht wenig Geld ist, dürften sich die meisten unter "a lot of money" doch andere Summen vorstellen.

Ransomware wird vermehrt nicht nur über E-Mail-Anhänge, sondern auch über Exploit-Kits verteilt. Der Sicherheitsfirma Checkpoint gelang es im vergangenen Monat, in einen der Command-and-Control-Server einzudringen. Die Kriminellen nutzten in dem Fall das Nuclear-Exploit-Kit, mit dem in der Vergangenheit vor allem Banking-Malware verteilt wurde.


eye home zur Startseite
Bill Carson 07. Jun 2016

Das soll wenig sein für einmal den Finger krumm machen? Und wer soll dich dabei...

Bill Carson 07. Jun 2016

Naja wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit erwischt zu werden, wenn du zB. im Urlaub...

genab.de 05. Jun 2016

In welcher Gewerkschaft sind denn die Hacker eigentlich? Weil die nicht Bosse bekommen ja...

Zensurfeind 04. Jun 2016

Tendenziell ist Win10 sicherer als 7 und 8. Selten so gelacht. Glaubst wohl auch an den...

Moe479 04. Jun 2016

wenn überhaupt ... Trotzdem Problem erkannt, und wann arbeiten wir endlich konstruktiv...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SQS Software Quality Systems AG, deutschlandweit, Köln, Frankfurt, Hamburg, Wolfsburg, München
  2. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Dresden
  3. Detecon International GmbH, Dresden
  4. Dr. August Oetker KG, Bielefeld


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 5,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Überbauen

    Telekom setzt Vectoring gegen Glasfaser der Kommunen ein

  2. Armatix

    Smart Gun lässt sich mit Magneten hacken

  3. SR5012 und SR6012

    Marantz stellt zwei neue vernetzte AV-Receiver vor

  4. Datenrate

    Vodafone weitet 500 MBit/s im Kabelnetz aus

  5. IT-Outsourcing

    Schweden kaufte Clouddienste ohne Sicherheitsprüfung

  6. Quantengatter

    Die Bauteile des Quantencomputers

  7. Microsoft gibt Entwarnung

    MS Paint bleibt

  8. BGH-Urteil

    Banken dürfen Geld für SMS-TANs verlangen

  9. Deep Space Gateway

    Lockheed baut eine Raumstation aus Spaceshuttle-Frachtmodul

  10. Auftragsfertiger

    Samsung will Marktanteil verdreifachen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Creoqode 2048 im Test: Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
Creoqode 2048 im Test
Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
  1. Arduino 101 Intel stellt auch das letzte Bastler-Board ein
  2. 1Sheeld für Arduino angetestet Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  3. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

Microsoft Surface Pro im Test: Dieses Tablet kann lange
Microsoft Surface Pro im Test
Dieses Tablet kann lange
  1. Microsoft Neues Surface Pro fährt sich ohne Grund selbst herunter
  2. iFixit-Teardown Surface Laptop ist fast nicht reparabel
  3. Surface Studio Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  1. Re: Warum nicht auch die ISS ganz oder teilweise...

    dcon1301 | 14:27

  2. Re: Benutzen Googler eingentlich privat Android?

    logged_in | 14:25

  3. Re: Ich verstehe dieses Urteil nicht

    Dieselmeister | 14:25

  4. Re: mMn sollte man da noch ne bedingung hinzufügen

    Teebecher | 14:24

  5. Re: Kein Wort über die Reparierbarkeit...

    Kondratieff | 14:19


  1. 14:09

  2. 13:37

  3. 13:26

  4. 12:26

  5. 12:12

  6. 12:05

  7. 11:50

  8. 11:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel