Abo
  • Services:
Anzeige
Mit Ransomware verdienen vor allem die Hintermänner viel Geld.
Mit Ransomware verdienen vor allem die Hintermänner viel Geld. (Bild: Chung Sung-Jun/Getty Images)

Security: Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr

Mit Ransomware verdienen vor allem die Hintermänner viel Geld.
Mit Ransomware verdienen vor allem die Hintermänner viel Geld. (Bild: Chung Sung-Jun/Getty Images)

Wie viel kann man eigentlich mit Ransomware verdienen? Eine neue Studie zeigt, dass vor allem die Drahtzieher hinter kriminellen Netzwerken gutes Geld verdienen. Bei den Gefolgsleuten sind die Einnahmen hingegen deutlich geringer.

Die Sicherheitsfirma Flashpoint hat einen neuen Bericht veröffentlicht, in dem das Ransomware-as-a-Service-Geschäftsmodell russischer Banden untersucht wird. Dem Bericht zufolge können Anbieter fertiger Ransomware-Toolkits 90.000 US-Dollar und mehr pro Jahr verdienen. Ransomware wird zunehmend über Exploit-Kits verteilt und nicht mehr nur über E-Mail-Anhänge und Makroviren.

Anzeige

Die in dem Bericht Ransomware Boss genannten Akteure stellen eine fertige Infrastruktur bereit, die die sogenannten Affiliates nur noch für ihre Zwecke anpassen müssen. Um die Einstiegshürden niedrig zu halten, läuft die Bezahlung prozentual ab und nicht über eine feste Summe. 60 Prozent der Einnahmen gehen an den Boss, 40 Prozent an die Käufer.

Ein einzelner "Boss" soll demnach zwischen 10 und 15 Affiliates beschäftigen. Die Einkünfte wurden auf Grundlage einer Beobachtung bestimmter Bitcoin-Wallets geschätzt. Pro Monat soll es rund 30 Zahlungen von Ransomware-Opfern geben, im Durchschnitt würden etwa 300 US-Dollar gezahlt. Die Abwicklung der Erpresserzahlungen wird der Untersuchung zufolge nicht von Affiliates, sondern von den Drahtziehern durchgeführt.

Gezielte Anwerbeversuche

Die Affiliates werden gezielt angeworben. Dem Bericht zufolge kann ein durchschnittlicher Ransomware-Verteiler mit einem monatlichen Einkommen von etwa 600 US-Dollar rechnen. In den "Jobanzeigen" heißt es der Studie zufolge: "Dieses Angebot ist für alle, die eine Menge Geld verdienen wollen, über, sagen wir, einen nicht ganz legalen Pfad. Keine Gebühren oder Vorabzahlungen sind notwendig, nur ein großes und reines Bedürfnis, Geld in deiner Freizeit zu verdienen." Auch wenn 600 US-Dollar pro Monat nicht wenig Geld ist, dürften sich die meisten unter "a lot of money" doch andere Summen vorstellen.

Ransomware wird vermehrt nicht nur über E-Mail-Anhänge, sondern auch über Exploit-Kits verteilt. Der Sicherheitsfirma Checkpoint gelang es im vergangenen Monat, in einen der Command-and-Control-Server einzudringen. Die Kriminellen nutzten in dem Fall das Nuclear-Exploit-Kit, mit dem in der Vergangenheit vor allem Banking-Malware verteilt wurde.


eye home zur Startseite
Bill Carson 07. Jun 2016

Das soll wenig sein für einmal den Finger krumm machen? Und wer soll dich dabei...

Bill Carson 07. Jun 2016

Naja wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit erwischt zu werden, wenn du zB. im Urlaub...

genab.de 05. Jun 2016

In welcher Gewerkschaft sind denn die Hacker eigentlich? Weil die nicht Bosse bekommen ja...

Zensurfeind 04. Jun 2016

Tendenziell ist Win10 sicherer als 7 und 8. Selten so gelacht. Glaubst wohl auch an den...

Moe479 04. Jun 2016

wenn überhaupt ... Trotzdem Problem erkannt, und wann arbeiten wir endlich konstruktiv...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt
  3. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  4. T-Systems International GmbH, Berlin, Bonn


Anzeige
Top-Angebote
  1. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Yakuza Zero PS4 29€ und NHL 17 PS4/XBO 25€)
  2. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Samsung Galaxy A3 2017 für 199,00€)
  3. 449,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Service

    Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker

  2. BVG

    Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN

  3. Android-Apps

    Rechtemissbrauch erlaubt unsichtbare Tastaturmitschnitte

  4. Electro Fluidic Technology

    Schnelles E-Paper-Display für Video-Anwendungen

  5. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  6. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  7. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  8. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  9. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  10. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

  1. Re: Also so eine art Amerikanischer IS Verschnitt...

    Der Held vom... | 20:44

  2. Re: Warum?

    Eheran | 20:43

  3. Re: Siri und diktieren

    _Freidenker_ | 20:41

  4. Re: Die hohen Anschaffungskosten eines E-Autos...

    Eheran | 20:40

  5. Re: Meine Erfahrung als Störungssucher in Luxemburg

    Sharra | 20:39


  1. 12:31

  2. 12:15

  3. 11:33

  4. 10:35

  5. 12:54

  6. 12:41

  7. 11:44

  8. 11:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel