Abo
  • Services:
Anzeige
Ein undokumentierter Benutzer im PHP File Manager, dessen Passwort im Internet kursiert, macht den Datemanager verwundbar.
Ein undokumentierter Benutzer im PHP File Manager, dessen Passwort im Internet kursiert, macht den Datemanager verwundbar. (Bild: Sijmen Ruwhof)

Security: PHP File Manager hat gravierende Sicherheitslücken

Ein undokumentierter Benutzer im PHP File Manager, dessen Passwort im Internet kursiert, macht den Datemanager verwundbar.
Ein undokumentierter Benutzer im PHP File Manager, dessen Passwort im Internet kursiert, macht den Datemanager verwundbar. (Bild: Sijmen Ruwhof)

Seit Jahren ungepatchte Schwachstellen im PHP File Manager gefährden zahlreiche Server, darunter auch von großen Unternehmen. Der Hersteller reagiert nicht auf Anfragen.

Anzeige

Ein Administratorkonto mit dem stets gleichen Passwort gefährdet sämtliche Installationen des PHP-basierten Dateimanagers PHP File Manager. Offenbar wurde die Schwachstelle bereits 2012 an den Hersteller gemeldet, der aber auch auf spätere Anfragen nicht reagiert hat. Pikanterweise ist PHP File Manager auf zahlreichen Servern prominenter Unternehmen installiert, darunter bei E.ON, Oracle, Siemens, T-Online oder Vattenfall.

Der IT-Sicherheitsforscher Sijmen Ruwhof hat den Hersteller Revived Wire Media nach eigenen Angaben bereits drei Mal über den undokumentierten Zugang informiert, aber bislang keine Antwort erhalten. Seinen Recherchen zufolge hatte bereits ein anderer 2012 den Hersteller über den Zugang informiert. Das Passwort für den Zugang liegt als MD5-Hash vor, ist aber im Klartext bereits im Netz zu finden. Ruwhof beschreibt in seinem Blogpost, wie der Zugang entfernt werden kann, auch wenn der Benutzername der eindringliche Hinweis ****__DO_NOT_REMOVE_THIS_ENTRY__**** ist. Das komme einer Hintertür gleich, schreibt Ruwhof.

Besser deinstallieren

Ruwhof beschreibt dort auch weitere Sicherheitslücken in PHP File Manager. Darüber können Unbefugte beliebigen Code auf den Server laden und möglicherweise auch ausführen. Den Fehler führt Ruwhof auf eine veraltete und fehlerhafte Version der Bibliothek Uploadify zurück, auf die PHP File Manager zugreift. Außerdem gebe es keine Option, um Dateierweiterungen einzuschränken, die hochgeladen werden dürfen, daher können sogar PHP-Dateien auf den Server übertragen und ausgeführt werden. Zudem könne die Benutzerdatenbank des Dateimanagers problemlos heruntergeladen werden. Die dort enthaltenen Passwörter sind mit dem längst geknackten MD5-Algorithmus gehasht - zudem ohne Salz.

Die Liste der von Ruwhof entdeckten Fehler ist damit längst nicht beendet. Dem Unternehmen wirft der IT-Sicherheitsexperte vor, sich überhaupt nicht um die Sicherheit seines Produkts zu kümmern, für das es immerhin 5 US-Dollar verlangt. Zu allem Überfluss entdeckte Ruwhof auch noch zahlreiche Verstöße gegen die GPL. Sein Fazit: Nutzer sollten den Dateimanager so schnell wie möglich entfernen und hoffen, dass das Unternehmen die Lücken schnellstmöglich schließt.


eye home zur Startseite
EvilSheep 29. Jul 2015

Weil man auf dem PC nichts installieren muss/einrichten muss etc um mal schnell ne Datei...

Shadow27374 28. Jul 2015

Du hast natürlich Recht, mir gings nur darum, dass das sehr wahrscheinlich mit voller...

tingelchen 28. Jul 2015

*zu einfach* ^^ Ist halt wie C. Nur das man mit PHP nicht direkt im Speicher fummeln kann...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, Stuttgart
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. Drägerwerk AG & Co. KGaA, Lübeck


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 82,99€ statt 89,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

  2. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  3. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Sternenkrieger-Kampagne rund um den Todesstern

  4. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

  5. Adasky

    Autonome Autos sollen im Infrarot-Bereich sehen

  6. Münsterland

    Deutsche Glasfaser baut weiter in Nordrhein-Westfalen aus

  7. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  8. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen

  9. ePrivacy-Verordnung

    Ausschuss votiert für Tracking-Schutz und Verschlüsselung

  10. Lifetab X10605 und X10607

    LTE-Tablets direkt bei Medion bestellen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

  1. Re: Ist das relevant? Wir haben jedes Jahr 15000...

    bombinho | 00:16

  2. Re: Was bitte ist an W10 "vollwertig"?

    bk (Golem.de) | 00:10

  3. Re: und die nächste Nebelkerze ...

    DreiChinesenMit... | 19.10. 23:57

  4. Re: Mehr Funklöcher als...

    mathew | 19.10. 23:47

  5. Re: "kann zwar kein Benzintank explodieren"

    bombinho | 19.10. 23:44


  1. 18:37

  2. 18:18

  3. 18:03

  4. 17:50

  5. 17:35

  6. 17:20

  7. 17:05

  8. 15:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel