Abo
  • Services:
Anzeige
Ein undokumentierter Benutzer im PHP File Manager, dessen Passwort im Internet kursiert, macht den Datemanager verwundbar.
Ein undokumentierter Benutzer im PHP File Manager, dessen Passwort im Internet kursiert, macht den Datemanager verwundbar. (Bild: Sijmen Ruwhof)

Security: PHP File Manager hat gravierende Sicherheitslücken

Ein undokumentierter Benutzer im PHP File Manager, dessen Passwort im Internet kursiert, macht den Datemanager verwundbar.
Ein undokumentierter Benutzer im PHP File Manager, dessen Passwort im Internet kursiert, macht den Datemanager verwundbar. (Bild: Sijmen Ruwhof)

Seit Jahren ungepatchte Schwachstellen im PHP File Manager gefährden zahlreiche Server, darunter auch von großen Unternehmen. Der Hersteller reagiert nicht auf Anfragen.

Anzeige

Ein Administratorkonto mit dem stets gleichen Passwort gefährdet sämtliche Installationen des PHP-basierten Dateimanagers PHP File Manager. Offenbar wurde die Schwachstelle bereits 2012 an den Hersteller gemeldet, der aber auch auf spätere Anfragen nicht reagiert hat. Pikanterweise ist PHP File Manager auf zahlreichen Servern prominenter Unternehmen installiert, darunter bei E.ON, Oracle, Siemens, T-Online oder Vattenfall.

Der IT-Sicherheitsforscher Sijmen Ruwhof hat den Hersteller Revived Wire Media nach eigenen Angaben bereits drei Mal über den undokumentierten Zugang informiert, aber bislang keine Antwort erhalten. Seinen Recherchen zufolge hatte bereits ein anderer 2012 den Hersteller über den Zugang informiert. Das Passwort für den Zugang liegt als MD5-Hash vor, ist aber im Klartext bereits im Netz zu finden. Ruwhof beschreibt in seinem Blogpost, wie der Zugang entfernt werden kann, auch wenn der Benutzername der eindringliche Hinweis ****__DO_NOT_REMOVE_THIS_ENTRY__**** ist. Das komme einer Hintertür gleich, schreibt Ruwhof.

Besser deinstallieren

Ruwhof beschreibt dort auch weitere Sicherheitslücken in PHP File Manager. Darüber können Unbefugte beliebigen Code auf den Server laden und möglicherweise auch ausführen. Den Fehler führt Ruwhof auf eine veraltete und fehlerhafte Version der Bibliothek Uploadify zurück, auf die PHP File Manager zugreift. Außerdem gebe es keine Option, um Dateierweiterungen einzuschränken, die hochgeladen werden dürfen, daher können sogar PHP-Dateien auf den Server übertragen und ausgeführt werden. Zudem könne die Benutzerdatenbank des Dateimanagers problemlos heruntergeladen werden. Die dort enthaltenen Passwörter sind mit dem längst geknackten MD5-Algorithmus gehasht - zudem ohne Salz.

Die Liste der von Ruwhof entdeckten Fehler ist damit längst nicht beendet. Dem Unternehmen wirft der IT-Sicherheitsexperte vor, sich überhaupt nicht um die Sicherheit seines Produkts zu kümmern, für das es immerhin 5 US-Dollar verlangt. Zu allem Überfluss entdeckte Ruwhof auch noch zahlreiche Verstöße gegen die GPL. Sein Fazit: Nutzer sollten den Dateimanager so schnell wie möglich entfernen und hoffen, dass das Unternehmen die Lücken schnellstmöglich schließt.


eye home zur Startseite
EvilSheep 29. Jul 2015

Weil man auf dem PC nichts installieren muss/einrichten muss etc um mal schnell ne Datei...

Shadow27374 28. Jul 2015

Du hast natürlich Recht, mir gings nur darum, dass das sehr wahrscheinlich mit voller...

tingelchen 28. Jul 2015

*zu einfach* ^^ Ist halt wie C. Nur das man mit PHP nicht direkt im Speicher fummeln kann...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Spheros GmbH, Gilching bei München
  2. mobileX AG, München
  3. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  4. Experis GmbH, Kiel


Anzeige
Top-Angebote
  1. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Samsung Galaxy A3 2017 für 199,00€)
  2. 449,00€
  3. 219,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Service

    Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker

  2. BVG

    Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN

  3. Android-Apps

    Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte

  4. Electro Fluidic Technology

    Schnelles E-Paper-Display für Video-Anwendungen

  5. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  6. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  7. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  8. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  9. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  10. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten
  3. Onlinebanking Betrüger tricksen das mTAN-Verfahren aus

Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
Sphero Lightning McQueen
Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

  1. Re: Für was verwendet man den noch im Jahr 2017?

    GaliMali | 03:52

  2. Re: Siri und diktieren

    Proctrap | 02:15

  3. Re: Habe nach meinen Umzug knapp ein halbes Jahr...

    Trockenobst | 00:58

  4. Re: Warum?

    NeoXolver | 00:48

  5. Re: Mittelmäßig nützlich, ersetzt kein LTE

    GnomeEu | 00:40


  1. 12:31

  2. 12:15

  3. 11:33

  4. 10:35

  5. 12:54

  6. 12:41

  7. 11:44

  8. 11:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel