Abo
  • IT-Karriere:

Dateien entschlüsseln: Petya Ransomware geknackt

Wessen Computer mit der Ransomware Petya infiziert ist, kann seine Dateien möglicherweise retten. Ein neues Tool erfordert etwas Handarbeit, kann die Dateien aber wieder herstellen.

Artikel veröffentlicht am ,
Petya verschlüsselt den Master File Table des Rechners.
Petya verschlüsselt den Master File Table des Rechners. (Bild: Malwarebytes Labs)

Auf Github ist ein kostenfreies Tool aufgetaucht, mit dem Daten entschlüsselt werden können, die mit der Ransomware Petya verschlüsselt wurden. Das Programm wurde von einem Twitter-Nutzer mit dem Pseudonym leostone veröffentlicht.

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, Saarbrücken
  2. Awinta GmbH, Bietigheim-Bissingen

Mitarbeiter von Bleepingcomputer haben das Tool nach eigenen Angaben erfolgreich eingesetzt, um mit Petya verschlüsselte Datensätze zu entschlüsseln. Das Tool nutzt einige Angaben aus den verschlüsselten Dateien, die mit Hilfe eines Hexeditors ausgelesen werden können.

Daten mit Hexeditor auslesen

Dazu muss die mit Petya verschlüsselte Festplatte an einen anderen Computer angeschlossen werden und 512 Byte an Daten mit einem Hexeditor ausgelesen werden. Diese beginnen auf Sektor 55 (0x37h) mit den Offsets 0 sowie die 8 Byte Nonce aus Sektor 54 (0x36), Offset 33 (0x21).

Diese Daten müssen dann in Base64 Encoding umgewandelt werden, was mit dieser Webseite möglich ist, und dann auf der von leostone programmierten Webseite eingegeben werden. Diese Webseite erzeugt dann innerhalb von rund einer Minute das Passwort, das auf der Startseite des Petya-Starbildschirms eingegeben werden muss. Danach soll die Entschlüsselung automatisch starten.

Es gibt auch ein Tool mit dem Namen Petya Sector Extractor, das den Prozess automatisieren soll, Virenprogramme warnen jedoch davor, das Programm auszuführen.

Petya überschreibt den Master Boot Record mit einem eigenen Boot-Loader, der dann einen eigenen Kernel lädt, der die Verschlüsselung des Gerätes durchführt. Allerdings werden nicht, wie behauptet, alle Dateien verschlüsselt, sondern nur die Master File Table. Zum Schutz vor Petya kann die Option "Nach Systemfehler automatisch neustarten" deaktiviert werden, um die Persistenz zu verhindern. Denn vor dem Neustart lässt sich der Trojaner noch verhältnismäßig leicht entfernen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  2. 279,90€
  3. 229€ (Bestpreis!)

procrash 08. Jun 2016

Für Leute deren Platte mit dem grünen Petya verschlüsselt wurde gibt es inzwischen auch...

procrash 02. Jun 2016

https://petyaransomwarehilfe.wordpress.com

paranoidandroid 28. Mai 2016

Graham Cluley darüber informiert, dass die Forscher ein Werkzeug entwickelt, das...


Folgen Sie uns
       


Acer Predator Helios 700 - Hands on (Ifa 2019)

Was für ein skurriles Gerät: Golem.de schaut sich das Gaming-Notebook Predator Triton 700 von Acer an und probiert die Schiebetastatur aus.

Acer Predator Helios 700 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

    •  /