Security: OpenBSD versteckt und enthüllt Dateisystemzugriffe

Zusätzlich zum Filtern von Systemaufrufen erstellt das Team von OpenBSD eine Technik, um Dateisystemzugriffe einer Anwendung weitgehend zu beschränken. Beide Techniken sollen sich ergänzen und das Ausführen von Anwendungen sicherer machen.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Kugelfisch ist das Maskottchen von OpenBSD.
Ein Kugelfisch ist das Maskottchen von OpenBSD. (Bild: George Parrilla/CC-BY 2.0)

Seit mehr als zwei Jahren steht in dem auf Sicherheit fokussierten Betriebssystem OpenBSD der Systemaufruf Pledge zur Verfügung, mit dem sich die erlaubten Funktionen einer Anwendung deutlich einschränken lassen, wie etwa der Aufruf bestimmter Systemaufrufe. Anwendungen haben dann aber immer noch theoretisch weiten Zugriff auf das Dateisystem. Letzteres soll mit dem neuen Werkzeug Unveil verhindert werden.

In der Erklärung dazu heißt es: "Der erste Aufruf von Unveil entfernt die Sichtbarkeit des gesamten Dateisystems von allen anderen dateisystembezogenen Systemaufrufen (wie Open, Chmod und Rename), außer dem angegebenen Pfad". Nachfolgende Aufrufe von Unveil können dann weitere Dateisystempfade freigeben, was den Namen leicht erklärt, der übersetzt Enthüllen bedeutet.

Das Werkzeug kann darüber hinaus dauerhaft zur weiteren Verwendung gesperrt werden, so dass Anwendungen keine weiteren Pfade für einen Zugriff öffnen können. Versucht eine Anwendung, auf einen Pfad zuzugreifen, der nicht für sie freigegeben ist, wird die mit einer Fehlermeldung des Systems quittiert und der Zugriff scheitert - wie zu erwarten. Über sogenannte Flags kann mit Unveil zudem festgelegt werden, welche Berechtigungen für die in dem Aufruf genutzten Pfade gelten sollen. Also ob die Operationen Lesen, Schreiben, Ausführen oder Erstellen von Dateien erlaubt sind.

Der OpenBSD-Entwickler Bob Beck stellt in einer Präsentation (PDF) auf einer Konferenz dar, dass Unveil gemeinsam mit Pledge verwendet werden soll. Wie bei Pledge ist es aber auch bei Unveil zunächst schwierig herauszufinden, welche Zugriffe einer Anwendung erlaubt sein müssen, damit diese richtig funktioniert. Laut Beck habe das Team dies bereits für etwa 40 Anwendungen aus dem Basissystem umgesetzt. Aktuellen Pläne zufolge könnte Unveil erstmals mit dem kommenden OpenBSD 6.4 stabil erscheinen, das im kommenden Herbst veröffentlicht werden soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Truppenversuch
Microsofts Kampfbrille macht Soldaten schlechter

Beim Truppenversuch der modifizierten Hololens 2 für die US-Armee hat sich herausgestellt, dass die Soldaten an Kampfkraft einbüßen und die Brillen ablehnen.

Truppenversuch: Microsofts Kampfbrille macht Soldaten schlechter
Artikel
  1. Nutzertest: Deutsche Glasfaser erreicht 1 GBit/s nicht ganz
    Nutzertest
    Deutsche Glasfaser erreicht 1 GBit/s nicht ganz

    Ein Kunde hat seine Hardware aufgerüstet, dennoch bekommt er statt 1 GBit/s nur 950 MBit/s im Download. Deutsche Glasfaser forscht nach.

  2. Deutschlandticket: 49-Euro-Ticket kommt erst zum 1. Mai
    Deutschlandticket
    49-Euro-Ticket kommt erst zum 1. Mai

    Fahrgäste können ab dem 1. Mai 2023 für 49 Euro im Monat das Deutschlandticket bundesweit nutzen. Dazu kommt ein bundesweites Jobticket zu einem günstigeren Preis.

  3. Nutzerfreundlichkeit und Datenschutz: Fünf All-in-One-Messenger im Vergleichstest
    Nutzerfreundlichkeit und Datenschutz
    Fünf All-in-One-Messenger im Vergleichstest

    Ständiges Wechseln zwischen Messenger-Apps ist lästig. All-in-One-Messenger versprechen, dieses Problem zu lösen. Wir haben fünf von ihnen getestet und große Unterschiede bei Bedienbarkeit und Datenschutz festgestellt.
    Ein Test von Leo Dessani

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • XFX RX 7900 XTX 1.199€ • WSV bei MM • Razer Viper V2 Pro 119,99€ • MindStar: XFX RX 6950 XT 799€, MSI RTX 4090 1.889€ • Epos Sennheiser Game One -55% • RAM/Graka-Preisrutsch • Razer Gaming-Stuhl -41% • 3D-Drucker 249€ • Kingston SSD 1TB 49€ • Asus RTX 4080 1.399€[Werbung]
    •  /