Abo
  • Services:
Anzeige
Fingerabdrucksensoren eignen sich bestenfalls noch als Kindersicherung.
Fingerabdrucksensoren eignen sich bestenfalls noch als Kindersicherung. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Security Nightmares 0xF: Auf dem Weg zur Fingerabdrucknähmaschine

Fingerabdrucksensoren eignen sich bestenfalls noch als Kindersicherung.
Fingerabdrucksensoren eignen sich bestenfalls noch als Kindersicherung. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Biometrie ist kaputt. Davon zeigen sich Frank Rieger und Ron vom Chaos Computer Club in ihrer jährlichen Security-Rück- und Vorschau überzeugt. Mit einer neuen Sportart in Flickr-Galerien wollen sie Menschen wachrütteln.

Für das Jahr 2015 erwarten Frank Rieger und Ron vom Chaos Computer Club (CCC) wieder zahlreiche Katastrophen. Und die Vergangenheit gibt ihnen recht. Denn auf dem 21C3 vor zehn Jahren wurden IT-Pessimisten wie Rieger und Ron noch als Aluhutspinner abgestempelt. In den folgenden Jahren zeigte sich jedoch immer mehr, dass die Hacker des CCC erschreckend oft recht hatten: Viele ihrer Vorhersagen sind bis zum 31C3 in Hamburg längst Realität geworden.

Anzeige

Schon vor zehn Jahren etwa erwarteten Rieger und Ron kaputte Biometrie. Mittlerweile ist es soweit: Iris-Scanner sind leicht zu knacken. Mit modernen Fotoapparaten und guten Druckern ist es möglich, die notwendigen Daten zu reproduzieren. Kompromittierte Passwörter lassen sich leicht austauschen - das ist bei einer Iris jedoch nicht so einfach. Ähnlich sieht es bei Fingerabdrücken aus. Der Sensor des iPhone 5S wurde seinerzeit in wenigen Tagen überwunden, obwohl der Apple-Sensor deutlich besser ist als die Sensoren, die in sicherheitsrelevanten Bereichen etwa vom Staat eingesetzt werden.

Sportliches Data Mining in Flickr

Deswegen schlagen Rieger und Ron nicht ganz ernst gemeint eine neue Sportart vor - und ein neues Geschäftsmodell: Fingerabdrücke und Bilder der Iris in Flickr-Galerien sammeln. Entsprechend hoch aufgelöste Fotos finden sich dort mitunter samt Namenszuweisung. Das hat auch einen praktischen Nutzen. Im Winter, wenn die Anwender Handschuhe tragen, funktioniert das Anmelden mit den Fingerkuppen nicht mehr. Mit einer kommerziellen Fingerabdrucknähmaschine lässt sich dieses Problem leicht lösen.

Ernst gemeint wiesen sie dagegen auf Probleme hin, die das Anmelden per Fingerabdruck künftig mitbringen werden. So lernen Kinder etwa, dass man mit dem Finger des schlafenden Vaters dessen iPhone entsperren kann. Andererseits haben Kinder aber auch schon gelernt über die Schulter zu blicken, um das Passwort zu erspähen. Für Kinder bis zu einem gewissen Alter halten Rieger und Ron den Fingerabdrucksensor deshalb für die bessere Kindersicherung. Für alles andere sei der Sensor jedoch nicht geeignet.

Keine Mobilen Bot-Netze, aber dafür die Cryptokalypse 

eye home zur Startseite
Atalanttore 15. Mär 2015

Ohne Worte.

M. 04. Jan 2015

Die Frage ist aber, wie schnell du dir bewusst wirst, dass dein Gerät wirklich verloren...

derdiedas 03. Jan 2015

Wenn Du mit dem Telefon bezahlen kannst schaut die Sache schon ganz anders aus...

derdiedas 03. Jan 2015

Und wo Sie recht haben - haben Sie recht. Biometrie funktioniert nur wenn nicht jeder...

m9898 03. Jan 2015

Aha, und wie kommt der Dieb dann an mein Bankkonto? Mehr als meinen Paypal-account...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, München
  2. Bosch Engineering GmbH, Abstatt
  3. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  4. Baden-Württembergischer Genossenschaftsverband e.V., Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und bis zu 50€ Cashback erhalten bei Alternate.de
  2. 237,90€ + 5,99€ Versand bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


  1. Bilanzpressekonferenz

    Telekom bestätigt Super-Vectoring für dieses Jahr

  2. Honorbuddy

    Bossland muss keine Millionen an Blizzard zahlen

  3. Soziale Netzwerke

    Twitter sperrt Tausende verdächtige Accounts

  4. Qualcomm

    802.11ax-WLAN kann bald in Smartphones kommen

  5. Synthesizer IIIp

    Moog legt Synthie-Klassiker für 35.000 US-Dollar wieder auf

  6. My Playstation

    Sony überarbeitet sein soziales PS-Ökosystem

  7. Android

    Samsung fehlt bei Googles Empfehlungen für Unternehmen

  8. Cat S61 im Hands on

    Smartphone kann Luftreinheit und Entfernungen messen

  9. Fusion TB3 PCIe Flash Drive

    Sonnets externe SSD schafft 2,6 GByte/s

  10. Qualcomm

    Bluetooth-Sound wird stromsparender und reaktionsschneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Ach die haben einen Double Fine gemacht.

    mnementh | 12:04

  2. Re: und Kühlaggregat im Hochsommer?

    DeathMD | 12:03

  3. Re: nie in einem vertrag

    Niaxa | 12:02

  4. Re: Kurzfristig...

    theFiend | 12:00

  5. Re: Selbst im Iran besseres Netz

    SanderK | 11:58


  1. 12:01

  2. 11:50

  3. 11:44

  4. 11:29

  5. 11:14

  6. 10:59

  7. 10:44

  8. 10:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel