Abo
  • Services:
Anzeige
Fingerabdrucksensoren eignen sich bestenfalls noch als Kindersicherung.
Fingerabdrucksensoren eignen sich bestenfalls noch als Kindersicherung. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Security Nightmares 0xF: Auf dem Weg zur Fingerabdrucknähmaschine

Fingerabdrucksensoren eignen sich bestenfalls noch als Kindersicherung.
Fingerabdrucksensoren eignen sich bestenfalls noch als Kindersicherung. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Biometrie ist kaputt. Davon zeigen sich Frank Rieger und Ron vom Chaos Computer Club in ihrer jährlichen Security-Rück- und Vorschau überzeugt. Mit einer neuen Sportart in Flickr-Galerien wollen sie Menschen wachrütteln.

Anzeige

Für das Jahr 2015 erwarten Frank Rieger und Ron vom Chaos Computer Club (CCC) wieder zahlreiche Katastrophen. Und die Vergangenheit gibt ihnen recht. Denn auf dem 21C3 vor zehn Jahren wurden IT-Pessimisten wie Rieger und Ron noch als Aluhutspinner abgestempelt. In den folgenden Jahren zeigte sich jedoch immer mehr, dass die Hacker des CCC erschreckend oft recht hatten: Viele ihrer Vorhersagen sind bis zum 31C3 in Hamburg längst Realität geworden.

Schon vor zehn Jahren etwa erwarteten Rieger und Ron kaputte Biometrie. Mittlerweile ist es soweit: Iris-Scanner sind leicht zu knacken. Mit modernen Fotoapparaten und guten Druckern ist es möglich, die notwendigen Daten zu reproduzieren. Kompromittierte Passwörter lassen sich leicht austauschen - das ist bei einer Iris jedoch nicht so einfach. Ähnlich sieht es bei Fingerabdrücken aus. Der Sensor des iPhone 5S wurde seinerzeit in wenigen Tagen überwunden, obwohl der Apple-Sensor deutlich besser ist als die Sensoren, die in sicherheitsrelevanten Bereichen etwa vom Staat eingesetzt werden.

Sportliches Data Mining in Flickr

Deswegen schlagen Rieger und Ron nicht ganz ernst gemeint eine neue Sportart vor - und ein neues Geschäftsmodell: Fingerabdrücke und Bilder der Iris in Flickr-Galerien sammeln. Entsprechend hoch aufgelöste Fotos finden sich dort mitunter samt Namenszuweisung. Das hat auch einen praktischen Nutzen. Im Winter, wenn die Anwender Handschuhe tragen, funktioniert das Anmelden mit den Fingerkuppen nicht mehr. Mit einer kommerziellen Fingerabdrucknähmaschine lässt sich dieses Problem leicht lösen.

Ernst gemeint wiesen sie dagegen auf Probleme hin, die das Anmelden per Fingerabdruck künftig mitbringen werden. So lernen Kinder etwa, dass man mit dem Finger des schlafenden Vaters dessen iPhone entsperren kann. Andererseits haben Kinder aber auch schon gelernt über die Schulter zu blicken, um das Passwort zu erspähen. Für Kinder bis zu einem gewissen Alter halten Rieger und Ron den Fingerabdrucksensor deshalb für die bessere Kindersicherung. Für alles andere sei der Sensor jedoch nicht geeignet.

Keine Mobilen Bot-Netze, aber dafür die Cryptokalypse 

eye home zur Startseite
Atalanttore 15. Mär 2015

Ohne Worte.

M. 04. Jan 2015

Die Frage ist aber, wie schnell du dir bewusst wirst, dass dein Gerät wirklich verloren...

derdiedas 03. Jan 2015

Wenn Du mit dem Telefon bezahlen kannst schaut die Sache schon ganz anders aus...

derdiedas 03. Jan 2015

Und wo Sie recht haben - haben Sie recht. Biometrie funktioniert nur wenn nicht jeder...

m9898 03. Jan 2015

Aha, und wie kommt der Dieb dann an mein Bankkonto? Mehr als meinen Paypal-account...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg, Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  3. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
  4. Soluvia IT-Services GmbH, Mannheim


Anzeige
Top-Angebote
  1. 529€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 629€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. 10,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Autoversicherungen

    HUK-Coburg verlässt "relativ teure Vergleichsportale"

  2. RT-AC86U

    Asus-Router priorisiert Gaming-Pakete und kann 1024QAM

  3. CDN

    Cloudflare bietet lokale TLS-Schlüssel und mehr DDoS-Schutz

  4. Star Trek Discovery angeschaut

    Star Trek - Eine neue Hoffnung

  5. Gemeinde Egelsbach

    Telekom-Glasfaser in Gewerbegebiet findet schnell Kunden

  6. Microsoft

    Programme für Quantencomputer in Visual Studio entwickeln

  7. Arbeitsspeicher

    DDR5 nutzt Spannungsversorgung auf dem Modul

  8. Video-Pass

    Auch Vodafone führt Zero-Rating-Angebot ein

  9. Vernetztes Fahren

    Stiftung Warentest kritisiert Datenschnüffelei bei Auto-Apps

  10. Ransomware

    Redboot stoppt Windows-Start und kann nicht entschlüsseln



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. iZugar 220-Grad Fisheye-Objektiv für Micro Four Thirds vorgestellt
  2. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  3. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Unterwegs auf der Babymesse: "Eltern vibrieren nicht"
Unterwegs auf der Babymesse
"Eltern vibrieren nicht"
  1. Big Four Kundendaten von Deloitte offenbar gehackt
  2. Optimierungsprogramm Ccleaner-Malware sollte wohl Techkonzerne ausspionieren
  3. Messenger Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz

  1. Re: Lohnt das Upgrade?

    nille02 | 17:05

  2. Re: Welche Zeitlinie?

    querschlaeger | 17:04

  3. Re: Habe erst die erste Folge gesehen

    Bigfoo29 | 17:04

  4. Die Erklärung steht doch im Artikel!

    wonoscho | 17:03

  5. Style over Substance Hardcore.

    Koto | 17:01


  1. 17:00

  2. 16:44

  3. 16:33

  4. 16:02

  5. 15:20

  6. 14:46

  7. 14:05

  8. 13:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel